Immobiliengutachter Landkreis Altenkirchen

Wir sind als Kölner Immobiliengutachter auch in der Region Westerwald und im Landkreis Altenkirchen in Bundesland Rheinland-Pfalz mit der Immobilienbewertung befasst.

Immobilienstandort Altenkirchen (Westerwald)

Landkreis Altenkirchen

Thomas Max Müller / pixelio.de

Der Landkreis Altenkirchen (Westerwald) ist der am weitesten nach Norden reichende Landkreis von Rheinland-Pfalz. In acht Verbandsgemeinden mit 119 Ortsgemeinden leben 128.228 Menschen (Stand: 31. Dez. 2014) auf einer Fläche von 642 km².

Insgesamt kommt der Landkreis Altenkirchen auf eine Bevölkerungsdichte von 200 Einwohnern/km², was fast exakt der durchschnittlichen Bevölkerungsdichte in Rheinland-Pfalz entspricht (202 Einwohner/km²). Der Waldanteil von 51,8% übersteigt den Gesamtanteil in Rheinland-Pfalz von 42,1%. Mit 654,4 Metern Höhe ist der Stegskopf der höchste Berg im Landkreis. Es folgen der 613 Meter hohe Homberg, der 601 Meter hohe Heimerich sowie der 517,5 Meter hohe Hohenseelbachskopf und der 388 Meter hohe Beulskopf. Der wichtigste Fluss auf dem Verbandsgemeindegebiet ist die Sieg, die im Rothaargebirge entspringt und bei Bonn in den Rhein mündet. Weitere Flüsse auf dem Gebiet sind unter anderem die Wied und die Nister.

Die Verbandsgemeinde Altenkirchen hat ihren Verwaltungssitz in der gleichnamigen Stadt, die zur Verbandsgemeinde Altenkirchen gehört.

Einwohnerstärkste Kommune im Landkreis ist die Stadt Betzdorf mit 9.924 Einwohnern. Es folgen die Städte Kirchen (Sieg) und Wissen, die jeweils über 8.000 Einwohner haben. Mehr als 6.000 EinwohnerInnen haben die Städte Herdorf und Altenkirchen (Westerwald). Knapp 6.000 Menschen leben in Mudersbach (Verbandsgemeinde Kirchen Sieg). Über 4.000 EinwohnerInnen haben die Ortschaften Daaden (Verbandsgemeinde Herdorf-Daaden) und Niederfischbach (Verbandsgemeinde Kirchen Sieg). Die einwohnerstärkste der acht Verbandsgemeinden im Landkreis Altenkirchen ist Kirchen Sieg mit 23.105 EinwohnerInnen, gefolgt von der Verbandsgemeinde Altenkirchen mit 22.454 EinwohnerInnen. Die Verbandsgemeinde Herdorf-Daaden hat 17.715 EinwohnerInnen. Mit abnehmender Einwohnerzahl folgen dann die Verbandsgemeinden Betzdorf (15.112 Menschen) und Hamm (Sieg) mit 12.408 Einwohnerinnen sowie Flammersfeld (11.912 Menschen) und Gebhardshain (10.810 Menschen).

Die flächengrößte Verbandsgemeinde ist Altenkirchen mit 153,49 km², gefolgt von Kirchen (Sieg) mit 126,84 km² und Wissen mit 91,49 km². Danach kommen mit abnehmender Größe die Verbandsgemeinden Herdorf-Daaden (79,03 km²), Flammersfeld (75,34 km²), Gebhardshain (48,98 km²), Hamm (Sieg) mit 42,31 km² und Betzdorf (24,53 km²). Die Verbandsgemeinde Altenkirchen hat mit 42 die meisten Ortsgemeinden. Es folgen die Verbandsgemeinden Flammersfeld mit 26, Hamm (Sieg) und Gebhardshain mit jeweils 12 und Herdorf-Daaden mit zehn Ortsgemeinden. Die Verbandsgemeinden Kirchen (Sieg) und Wissen kommen jeweils auf sechs Ortsgemeinden und die Verbandsgemeinde Betzdorf hat fünf Ortsgemeinden.

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) bescheinigt dem Landkreis Altenkirchen (Westerwald) in der Broschüre „Wohnungsmarktbeobachtung Rheinland-Pfalz 2014“ einen Verlust an Wohnortzentralität und Arbeitsplatzzentralität und bezeichnet ihn als schrumpfenden Kreis.

Immobilienpreise im Landkreis Altenkirchen

Laut der Broschüre „Wohnungsmarktbeobachtung Rheinland-Pfalz 2014“ lag der Medien bei Neuvertragsmieten im Wohnungsmarkt des Landkreises Altenkirchen 2013 bei 4,71 Euro/m²/Monat. Damit hat sich der Median von 2005 bis 2013 um 4,7% verringert, wobei er von 2010 bis 2013 wieder etwas angestiegen ist (+1,4%), ohne dass das Niveau von 2005 erneut erreicht wurde.

Der Median der Kaufpreise für Eigentumswohnungen lag laut Wohnungsmarktbeobachtung im Landkreis Altenkirchen 2008 bei 1.080 Euro/m² und 2013 bei 921 Euro/m². Der Unterschied entspricht einem Minus von 14,7%. Die Wohneigentumsquote im Landkreis Altenkirchen erreichte 2011 einen Wert von 67% und übertraf damit den Wert für ganz Rheinland-Pfalz (57%).

Wohnstandort Landkreis Altenkirchen (Westerwald)

Wir als Immobiliengutachter für den Landkreis Altenkirchen und die Umgebung sehen einerseits die reizvolle Natur des Westerwalds als einen Vorteil des Wohnorts. Zugleich sind andererseits Ballungsräume und größere Städte wie Bonn, Koblenz und Siegen nicht allzu weit entfernt, was ein weiterer Vorteil ist. Der Landkreis präsentiert sich zusammen mit dem Westerwaldkreis und dem rechtsrheinischen Gebiet des Kreises Neuwied als Tourismusregion Westerwald. Er weist aber darauf hin, dass ein Teil des nördlichen Kreisgebiets bereits zum Siegerland zählt.

Die Landschaft im Kreis lädt zum Wandern, Radfahren und Reiten ein. Darüber hinaus bietet die Region Orte mit weiteren Freizeitmöglichkeiten, zu denen etwa „schmucke Bauernhof-Cafés mit Spielscheunen“ zählen, daneben Bäder wie das Freizeitbad Molzberg in der Verbandsgemeinde Betzdorf, das Hallen- und das Freibad in Daaden sowie das Siegtalbad Wissen mit Hallen- und Freibadbereich und das Waldfreibad in der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg), das als das größte Naturfreibad im Westerwald gilt.

In der Verbandsgemeinde Altenkirchen locken beispielsweise das Programmkino Wied-Scala Neitersen sowie das Elvis-Museum in Kircheib-Neuenhof, während man in der Verbandsgemeinde Gebhardshain das Westerwaldmuseum „Motorrad und Technik“ findet. Veranstaltungsorte mit Kulturveranstaltungen sind unter anderem das „KulturHausHamm“ in der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) und das kulturWERK in Wissen.

Reizvoll präsentiert sich im Landkreis Altenkirchen neben der Landschaft auch eine Reihe von Bauwerken. Zu ihnen gehören die Fachwerkhäuser des Fachwerkdorfs Mehren (VG Altenkirchen), die Barockkirche in Daaden und Schloss Friedewald (beide VG Herdorf-Daaden) sowie diverse Burgen, der Siegerländer Dom und die Barockkirche Friesenhagen in der Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg). Nicht zuletzt hat der Bergbau sehenswerte Spuren wie die Grube Georg in Willroth und den Alvenslebenstollen in Burglahr hinterlassen (Verbandsgemeinde Flammersfeld).

Zahlen zu den BerufspendlerInnen im Landkreis liefert die Regionaldatenbank Deutschland der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder für den Zeitpunkt 30. Juni 2013. Laut Datenbank gab es im Kreis zum damaligen Zeitpunkt 26.982 berufliche EinpendlerInnen und 38.326 berufliche AuspendlerInnen. Im Dezember 2015 hatte der Landkreis Altenkirchen, genauso wie das Bundesland Rheinland-Pfalz, eine Arbeitslosenquote von 5%. Deutschland kam im selben Monat auf 6,1%.

Gewerbestandort Landkreis Altenkirchen

Wir als Immobiliensachverständige für den Landkreis Altenkirchen und die Umgebung sehen die Lage des Landkreises als einen Vorteil des Wirtschaftsstandorts. Die Wirtschaftsförderung beschreibt den Landkreis als einen Wirtschaftsstandort „im Drei-Länder-Eck von Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Hessen, zentral zwischen den Ballungsgebieten Rhein-Ruhr und Rhein-Main“ sowie als einen Technologiestandort mit einem leistungsstarken metallverarbeitenden Gewerbe und mit einem historisch gewachsenen Technologiepotential, das heute beispielsweise im Maschinenbau genutzt wird.

Auf dem Kreisgebiet liegt das TIME Technologie-Institut für Metall & Engineering, das sich der „Forschung, Erprobung und Anwendung sowie der Förderung der Fort- und Weiterbildung auf den Gebieten Simulation, Schweiß- und Fügetechniken, Prototyping und mechanische Fertigung“ widmet. Die Hochschulen in Bonn, Koblenz und Siegen sorgen für eine exzellente Versorgung der Wirtschaft im Kreis mit hochqualifizierten Arbeitskräften.

Der Hebesatz der Grundsteuer B lag 2015 im Landkreis Altenkirchen zwischen 338% in Birnbach und Forstmehren und 460% in Bruchertseifen (Verbandsgemeinde Hamm Sieg). 2014 kam der Gewerbesteuer-Hebesatz im Landkreis auf Werte zwischen 352% und 420%.

Spezielle Lagefaktoren für den Einzelhandel

Einzelhandelsrelevante Zahlen für den Landkreis Altenkirchen aus 2014 bietet die IHK Koblenz auf Basis der GfK GeoMarketing. Laut der Daten erreichte der Indexwert für die einzelhandelsrelevante Kaufkraft im Landkreis einen Wert knapp unter dem Indexwert 100 für Gesamtdeutschland. Dagegen lagen der Indexwert für den Einzelhandelsumsatz vor Ort und die Einzelhandelszentralität deutlicher unter dem Indexwert 100.

Lage und Verkehr

Umgeben ist der Landkreis Altenkirchen in Rheinland-Pfalz von den beiden Landkreisen Neuwied und Westerwaldkreis. Darüber hinaus grenzen die NRW-Kreise Rhein-Sieg-Kreis, Oberbergischer Kreis, Olpe und Kreis Siegen-Wittgenstein an den Landkreis Altenkirchen.

Die Stadt Altenkirchen, der Verwaltungssitz des Landkreises und der am weitesten nach Nordwest reichenden Verbandsgemeinde im Kreis, liegt etwa 54 Kilometer von Bonn und 65 Kilometer von Köln entfernt. Kirchen (Sieg) als einwohnerstärkster Ort der gleichnamigen und am weitesten nach Nordosten reichenden Verbandsgemeinde ist nur 13 Kilometer von Siegen entfernt.

Die Stadt Herdorf in der am weitesten nach Südosten reichenden Verbandsgemeinde Herdorf-Daaden ist ungefähr 90,5 Kilometer von Frankfurt am Main entfernt. Die Ortsgemeinde Horhausen (Westerwald) in der am weitesten nach Südwesten reichenden Verbandsgemeinde Flammersfeld liegt sogar nur 62,5 Kilometer von Frankfurt am Mai entfernt. Horhausen ist zudem nur etwa 20,5 Kilometer weit weg von Koblenz. Mainz befindet sich in einer Entfernung von ungefähr 49 Kilometern und Wiesbaden von etwa 39,5 Kilometern.

Wir als Immobiliensachverständige für den Landkreis Altenkirchen und die Umgebung sehen die Autobahnen A3 (von der niederländischen bis zur österreichischen Grenze), A4 (von der niederländischen mit Unterbrechung bis zur polnischen Grenze) und A45 (Sauerlandlinie von Dortmund bis Aschaffenburg) als wichtige Verkehrsadern für den Kreis.

Zu den wichtigsten Zugverbindungen zählt der Rhein-Sieg-Express RE9. Der Regionalexpress fährt über Köln und verbindet die beiden Städte Aachen und Siegen miteinander. Auf dem Kreisgebiet des Landkreises Altenkirchen hält er in Wissen, Betzdorf, Kirchen und Brachbach. Ebenfalls von Bedeutung sind verschiedene Regionalbahnen der Hessischen Landesbahn wie die von Limburg (Lahn) bis Kreuztal fahrende Westerwald-Sieg-Bahn (RB90) und die Sieg-Dill-Bahn (RB95), die von Dillenburg bis Siegen fährt.

Im ÖPNV gehört der Landkreis Altenkirchen zum Verkehrsverbund Rhein-Mosel. Größere Flughäfen in gut erreichbarer Nähe sind die Flughäfen Köln/Bonn, Düsseldorf und Frankfurt am Main. Kleinere Flughäfen sind der Siegerland-Flughafen sowie der auf dem Kreisgebiet liegende Flugplatz Betzdorf-Kirchen.

Treten bei Ihnen Fragen an uns Immobiliengutachter bzgl. der Immobilienbewertung im Landkreis Altenkirchen oder im Westerwald auf, kontaktieren Sie uns gern mit dem rechten Kontaktformular oder der Telefonnummer 02 21/ 30 07 12 46. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Bürogemeinschaft in Köln | Sachverständige für Immobilienbewertung Neugebauer** ***, Binder* ** ***und Kirchner** ***