Immobiliengutachter Remscheid

Immobiliengutachter Remscheid

In Remscheid sind die Immobiliengutachter Neugebauer, Binder und Kirchner u.a. mit der Immobilienbewertung beschäftigt. Die Kölner Immobiliensachverständigen sind auch in Remscheid und am Niederrhein aktiv. Die Immobiliensachverständigen setzen in Remscheid und im Bergischen Land rechtssichere und belastbare Immobilienbewertung um.

Hierzu werden die entscheidenden wertermittlungsrelevanten Immobilienmarktdaten erfasst, in normierten Wertermittlungsverfahren (Ertragswertverfahren, Sachwertverfahren und das Vergleichswertverfahren) verarbeitet und im Ergebnis in ein Verkehrswertgutachten geschrieben. Derartige Immobilienwertgutachten werden meist benötigt, wenn der Verkauf der Immobilie bspw. nur simuliert werden soll. Hierzu zählen Erbfälle, bei denen ein Erbe die Immobilie übernimmt und die Miterben ausbezahlt, ein Wirtschaftsprüfer den Immobilienwert in der Bilanz neu buchen muss oder der Unternehmenswert mit Immobilienbeteiligung (going concern) als Fortführungswert zu bestimmen ist und v.a. mehr.

Wir sind in unserem Sachverständigenbüro

öffentlich bestellt und vereidigt (Bernd A. Binder), Zertifizierte Immobiliengutachter DIAZert (LF) – DIN EN ISO/IEC 17024 (Dietmar Neugebauer und Matthias Kirchner) sowie qualifizierte Dipl.-Sachverständige (DIA) für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken, Mieten und Pachten. Wir betrachten über viele Jahre die jeweiligen regionalen Teilmärkte in den Ballungsräumen Köln-Bonn, Düsseldorf sowie im Bereich des Regierungsbezirks Düsseldorf und können u.a. mit diesen Marktkenntnissen präzise Immobiliengutachten erstellen.

Für uns Immobiliensachverständige ist die bergische Großstadt Remscheid ein spannender Ort. Die Immobiliengutachter beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Remscheid sehr genau.

Die Bewertung von Immobilien ist in diesen verdichteten und teilweise sehr individuellen Innenstadtbereichen recht anspruchsvoll und überaus interessant.

Für die Immobilienbewertung werden eine Reihe Immobilienmarktinformationen gesammelt und in normierten Wertermittlungsverfahren weiterverarbeitet. Die wichtigen recherchierbaren Marktdaten sind u.a. Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung, Liegeschaftszinssätze, Bodenrichtwerte, Mieterträge aber auch Pachthöhen, Baukosten und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufstransaktionen. Die Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind ebenfalls zu untersuchende Themen in der Immobilienwertermittlung im Bergischen Land sowie in Remscheid.

Die Immobiliensachverständigen Neugebauer, Binder und Kirchner untersuchen im jeweiligen Bewertungsfall in Remscheid neben den o.g. Immobilienmarktkennzahlen die Substanz der baulichen Anlagen. Diese Daten werden letztendlich in ein normiertes und im Markt langjährig erprobtes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Diese zu verwendenden Verfahren sind das Ertragswertverfahren, das Vergleichswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als im Rheinland ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine umfängliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Anlagen zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Umgebung sowie der Wohn- oder Geschäfstlage in Remscheid zu bekommen. Als Ergebnis erhalten Sie ein rechtssicheres und belastbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Für die Immobilienbewertung in der Stadt Remscheid gibt es diverse Anlässe, für die wir zur Verfügung stehen. Einige dieser Gutachtenanlässe sind:

Die qualifizierten sowie zertifizierte Immobiliensachverständige Dietmar Neugebauer und Matthias Kirchner bzw. der öffentlich bestellte und vereidigte Immobiliensachverständige Bernd A. Binder setzen jeweils mit ihren Immobilienwertgutachten belastbare und rechtsischere Immobilienbewertung in Remscheid und im westlichen Nordrhein-Westfalen um.

Ein Verkehrswertgutachten (Marktwertgutachten) im Sinne des § 194 BauGB kann die Steuerlast im Schenkungs- und Erbfall mindern helfen, Revisionssicherheit für institutionelle Immobilientransakteure oder Berufsbetreuer erzeugen, vor Fehlentscheidungen schützen, den richtigen Auszahlungsbetrag für Miterben beziffern und auch das sichere Auftreten gegenüber anderen Immobilienmarktteilnehmern bedeuten. Kunden der Immobiliengutachter Dietmar Neugebauer, Bernd A. Binder und Matthias Kirchner erhalten eine umfangreiche Dokumentation über den den Immobilienstandort (Makrolage und Mikrolage) die zu erwartenden Erträge, Bauschäden und Baumängel, den sonstigen Zustand, den Wert nebst relevanten Anhängen.

Immobilienstandort Remscheid

Remscheid gehört zu den großen Städten des Bergischen Landes und bildet mit Solingen und Wuppertal das Bergische Städtedreieck. Die Stadt besteht aus vier Bezirken auf einer Fläche von 74,52 km². Die Bevölkerungsdichte liegt in Remscheid bei 1.462 Einwohnern/km² und ist damit niedriger als in den anderen großen Städten des Bergischen Landes, also in Solingen (1741 Einwohner/km²), Leverkusen (2039 Einwohner/km²) und Wuppertal (2040 Einwohner/km²). Aufgrund der sehr großen Bedeutung, die Industrie und internationaler Handel lange für die städtische Wirtschaft in Remscheid gehabt haben, trägt Remscheid auch den Beinamen „Seestadt auf dem Berge“.

Immobilienpreise in Remscheid

  • Kaufpreise Bestandshäuser: Durchschnittspreis: 1.810 €/m² Wohnfläche,
    Spanne: 1.090 bis 2.520 €/m² Wohnfläche
  • Kaufpreise Neubauhäuser: Durchschnittspreis: 2.540 €/m² Wohnfläche,
    Spanne: 2.095 bis 3.130 €/m² Wohnfläche
  • Kaufpreise Eigentumswohnungen (Wiederverkauf): 1.205 €/m² Wohnfläche,
    Spanne: 800 bis 1.670 €/m² Wohnfläche
  • Kaufpreise Eigentumswohnungen (Erstbezug): 3.050 €/m² Wohnfläche,
    Spanne: 2.760 bis 3.480 €/m² Wohnfläche
  • Wohnungsmiete (Bestand): Durchschnitt 5,50 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
    Spanne: 4,40 bis 6,70 €/m² Wohnfläche
  • Wohnungsmiete (Erstbezug): Durchschnitt 10,10 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
    Spanne: 8,95 bis 11,10 €/m² Wohnfläche
  • Hausmiete: Durchschnitt 8,10 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
    Spanne: 5,30 bis 9,40 €/m² Wohnfläche

Zahlen zu den durchschnittlichen Ladenlokal-Mieten in Remscheid bietet den Immobiliengutachtern das Unternehmen Brockhoff&Partner Immobilien für 2014. Demnach kosteten 60 bis 120 m² große Ladenlokale in Remscheid damals 21 bis 30 Euro/m²/Monat, während für 120 bis 260 m² große Ladenlokale 18 bis 21 Euro/m²/Monat fällig waren. Das Solinger Tageblatt berichtete am 28. September 2014 von jüngsten Zahlen des Maklerverbands IVD zu Büromieten im Bergischen Land. Als Büromieten in einfachen und mittleren Lagen Remscheids UND Solingens wurden demnach 4 beziehungsweise 4,50 Euro/m²/Monat verzeichnet. In guten Lagen zahlte man laut Zeitungsbericht in Remscheid eine Büromiete von 6 Euro/m²/Monat.

Wir stehen als Immobiliengutachter beratend an Ihrer Seite und unterstützen Sie bei Fragen um Ihre Immobilie in Remscheid.

Wir analysieren u.a. die Gebäudesubstanz. Die wertbeeinflussenden Merkmale sind demnach zum einen Marktdaten und zum anderen wertrelevante Substanzanalysen, welche die Alterswertminderung beschreiben bzw. direkte Wertzuschläge oder Wertabschläge mit sich bringen. Der entsprechende Baukörper wird des Weiteren auch deshalb untersucht um das individuell zu beurteilende Immobilienobjekt sowohl von seiner Größe, von seinem Zustand und von seinem Ausstattungsstandard als auch von seiner Marktposition zu bewerten. Der jeweils zuständige Immobiliensachverständige wird im Rahmen einer ausgiebigen Ortsbesichtigung das Immobilienobjekt ausführlich dokumentieren und umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Bergischen Landes einholen und auswerten. Gehen Sie bitte bei unseren Immobiliengutachten von qualitätsgesicherten und fundierten Endprodukten (Vieraugenprinzip) aus.

Wohnstandort Remscheid

Als Immobiliensachverständige für Remscheid und Umgebung sehen wir Remscheid als einen Wohnort mit hoher Lebensqualität. Die Stadt selbst bezeichnet sich als einen Ort, an dem es (noch) mehr zu erleben gibt als „eindrucksvolle Architektur, verträumte bergische Fachwerkhäuser und eine wunderbare Natur“. Zur Kulturlandschaft Remscheids gehören unter anderem die Bergischen Symphoniker, das Deutsche Röntgenmuseum, das Tuchmuseum und das Deutsche Werkzeugmuseum. Das größte Theater in der Stadt ist das Teo-Otto-Theater, aber Remscheider Theaterfreunde haben noch weitere Adressen und Institutionen, die sie gerne ansteuern: etwa das Westdeutsche Tourneetheater, das Rotationstheater, die Neue Bühne Remscheid und die Lüttringhauser Volksbühne.

Stadien in Remscheid sind das Röntgen-Stadion und das Stadion Reinshagen. Badefreunde können an wärmeren Tagen in Remscheid das Freibad Eschbachtal sowie zu allen Jahreszeiten die Hallenbäder Sportbad am Park und H2O Sauna- und Badeparadies ansteuern. Eine der größeren Einkaufsmöglichkeiten in Remscheid ist das Einkaufszentrum Allee-Center mit etwa 100 Geschäften, Büros und Arztpraxen. Auf Remscheid.de wird es als das größte seiner Art im Bergischen Land bezeichnet.

Laut Zahlen des Landesbetriebs Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) aus 2012 gab es 2011 in Remscheid 21.676 berufliche Einpendler und 19.287 berufliche Auspendler. Wuppertal war dabei das häufigste Ziel der Remscheider Auspendler. 5.576 der Auspendler pendelten damals regelmäßig in die größte Stadt des Bergischen Landes. 1.889 Remscheider pendelten nach Wermelskirchen, 1.764 nach Solingen, 1.188 nach Düsseldorf und 1.158 nach Radevormwald. Die Arbeitslosenquote lag im März 2015 in Remscheid bei 8,6%. NRW hatte damals eine Arbeitslosenquote von 8,2%, Deutschland kam auf 6,8%.

In der Trägerschaft der Stadt Remscheid befinden sich 17 Grundschulen, drei Förderschulen, drei Hauptschulen, zwei Realschulen, eine Sekundarschule sowie zwei Gesamtschulen, vier Gymnasien, drei Berufskollegs und ein Weiterbildungskolleg (Abendrealschule).

Gewerbestandort

Bis heute gilt Remscheid als ein Kompetenzzentrum für den Werkzeug- und Maschinenbau. Die Stadt selbst beschreibt sich als Stadt im Bergischen Städtedreieck mit rund 640.000 Einwohnern und über 30.000 Unternehmen sowie als einen „spannenden, zukunftsfähigen Lebens- und Wirtschaftsraum, der sich selbstbewusst zwischen der Rhein- und Ruhrschiene positioniert“. Remscheid hatte 2014 einen Gewerbesteuer-Hebesatz von 490% und einen Hebesatz der Grundsteuer B von 600%.

Einzelhandelsrelevante Zahlen liefert die IHK Wuppertal-Solingen-Remscheid auf Basis von Daten der GfK GeoMarketing. Demnach lag die einzelhandelsrelevante Kaufkraft 2014 bei einem Indexwert von 99,2 (Deutschland: 100). Der POS-Umsatz hatte 2014 in Remscheid den Indexwert 109,3 und die Einzelhandelszentralität lag bei 110,1. Kaufkraft wurde also aus dem Umland angezogen.

Lage und Verkehr

Wuppertal und Solingen sind zwei der Nachbarn von Remscheid. Daneben grenzen Wermelskirchen aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis sowie Hückeswagen und Radevormwald aus dem Oberbergischen Kreis an Remscheid. Leverkusen ist etwa 21,5 Kilometer von Remscheid entfernt, während sich Köln in ungefähr 31 Kilometern Entfernung befindet. Die Entfernung von Remscheid bis Düsseldorf beträgt 29,5 Kilometer. Mönchengladbach ist 52,5 Kilometer weit weg und die Ruhrgebietsstadt Bochum befindet sich in knapp 34 Kilometern Entfernung (alle Angaben: Luftlinie).

Remscheid ist sehr gut an die Autobahn A1 (Puttgarden-Saarbrücken) angebunden, die Deutschland von Nord in Richtung Südwesten durchzieht. Anschlussstellen in Remscheid und unmittelbarer Umgebung sind Remscheid-Lennep, Remscheid und Wuppertal-Ronsdorf. Remscheid bietet über die vier Haltestellen Lüttringhausen, Lennep, Remscheid Hauptbahnhof und Remscheid-Güldenwerth Anschluss an die S-Bahn S7. Sie verbindet Remscheid mit Wuppertal und Solingen. Der ÖPNV in Remscheid wird darüber hinaus mit Bussen, Nachtbussen, Anruf-Sammel-Taxen, einem Bürgerbus und einem Nachtexpress organisiert. Flughäfen in gut erreichbarer Nähe zu Remscheid sind Düsseldorf International, der etwas kleinere Köln-Bonn-Airport und der noch etwas kleinere Airport Dortmund.

Treten bei Ihnen Fragen an uns Immobiliengutachter bzgl. der Immobilienbewertung in Remscheid oder im Bergischen Land oder im Regierungsbezirk Düsseldorf auf, kontaktieren Sie uns gern mit dem rechten Kontaktformular oder der Telefonnummer 02 21/ 30 07 12 46. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.

Menü schließen