Immobiliengutachter Rheinisch-Bergischer Kreis

Immobiliengutachter Rheinisch-Bergischer Kreis

Wir sind als Kölner Immobiliengutachter auch im Rheinland, im Bergischen Land und im Rheinisch-Bergischen Kreis mit der Immobilienbewertung befasst. Die Immobiliensachverständigen setzen im Rheinisch-Bergischen Kreis und im Rheinisch-Bergischen Kreis rechtssichere und belastbare Immobilienbewertung um.

Hierzu werden die entscheidenden wertermittlungsrelevanten Immobilienmarktdaten erfasst, in normierten Wertermittlungsverfahren (Ertragswertverfahren, Sachwertverfahren und das Vergleichswertverfahren) verarbeitet und im Ergebnis in ein Verkehrswertgutachten geschrieben. Derartige Immobilienwertgutachten werden meist benötigt, wenn der Verkauf der Immobilie bspw. nur simuliert werden soll. Hierzu zählen Erbfälle, bei denen ein Erbe die Immobilie übernimmt und die Miterben ausbezahlt, ein Wirtschaftsprüfer den Immobilienwert in der Bilanz neu buchen muss oder der Unternehmenswert mit Immobilienbeteiligung (going concern) als Fortführungswert zu bestimmen ist und v.a. mehr.

Wir sind in unserem Sachverständigenbüro

öffentlich bestellt und vereidigt (Bernd A. Binder), Zertifizierte Immobiliengutachter DIAZert (LF) – DIN EN ISO/IEC 17024 (Dietmar Neugebauer und Matthias Kirchner) sowie qualifizierte Dipl.-Sachverständige (DIA) für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken, Mieten und Pachten. Wir betrachten über viele Jahre die jeweiligen regionalen Teilmärkte in den Ballungsräumen Köln-Bonn, Düsseldorf sowie im Bereich des Regierungsbezirks Düsseldorf und können u.a. mit diesen Marktkenntnissen präzise Immobiliengutachten erstellen.

Für uns Immobiliensachverständige ist der Rheinisch-Bergische Kreis eine spannende Region. Die Immobiliengutachter beobachten die Immobilienmarktdaten des Rheinisch-Bergischen Kreises sehr genau.

Die Bewertung von Immobilien ist in diesen verdichteten und teilweise sehr individuellen Innenstadtbereichen recht anspruchsvoll und überaus interessant.

Für die Immobilienbewertung werden eine Reihe Immobilienmarktinformationen gesammelt und in normierten Wertermittlungsverfahren weiterverarbeitet. Die wichtigen recherchierbaren Marktdaten sind u.a. Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung, Liegeschaftszinssätze, Bodenrichtwerte, Mieterträge aber auch Pachthöhen, Baukosten und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufstransaktionen. Die Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind ebenfalls zu untersuchende Themen in der Immobilienwertermittlung im Rheinisch-Bergischen Kreis, im Bereich des Bergischen Landes und des Rheinlandes.

Die Immobiliensachverständigen Neugebauer, Binder und Kirchner untersuchen im jeweiligen Bewertungsfall im Rheinisch-Bergischen Kreis neben den o.g. Immobilienmarktkennzahlen die Substanz der baulichen Anlagen. Diese Daten werden letztendlich in ein normiertes und im Markt langjährig erprobtes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Diese zu verwendenden Verfahren sind das Ertragswertverfahren, das Vergleichswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als im Rheinland ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine umfängliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Anlagen zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Umgebung sowie der Wohn- oder Geschäfstlage im Rheinisch-Bergischen Kreis zu bekommen. Als Ergebnis erhalten Sie ein rechtssicheres und belastbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Für die Immobilienbewertung im Rheinisch-Bergischen Kreis gibt es diverse Anlässe, für die wir zur Verfügung stehen. Einige dieser Gutachtenanlässe sind:

Die qualifizierten sowie zertifizierte Immobiliensachverständige Dietmar Neugebauer und Matthias Kirchner bzw. der öffentlich bestellte und vereidigte Immobiliensachverständige Bernd A. Binder setzen jeweils mit ihren Immobilienwertgutachten belastbare und rechtsischere Immobilienbewertung im Rheinisch-Bergischen Kreis und im südwestlichen Nordrhein-Westfalen um.

Ein Verkehrswertgutachten (Marktwertgutachten) im Sinne des § 194 BauGB kann die Steuerlast im Schenkungs- und Erbfall mindern helfen, Revisionssicherheit für institutionelle Immobilientransakteure oder Berufsbetreuer erzeugen, vor Fehlentscheidungen schützen, den richtigen Auszahlungsbetrag für Miterben beziffern und auch das sichere Auftreten gegenüber anderen Immobilienmarktteilnehmern bedeuten. Kunden der Immobiliengutachter Dietmar Neugebauer, Bernd A. Binder und Matthias Kirchner erhalten eine umfangreiche Dokumentation über den den Immobilienstandort (Makrolage und Mikrolage) die zu erwartenden Erträge, Bauschäden und Baumängel, den sonstigen Zustand, den Wert nebst relevanten Anhängen.

Immobilien-Standort Rheinisch-Bergischer Kreis

Der Rheinisch-Bergische Kreis mit seiner Kreisstadt Bergisch Gladbach gilt als Bindeglied

zwischen dem Rheinland und dem Bergischen Land. Er hat eine Fläche von 437,32 km², auf der 277.997 Menschen leben. Das ergibt eine Bevölkerungsdichte von 536 Einwohnern pro km².

Immobilienpreise im Rheinisch-Bergischen Kreis

Immobilienpreise in Wermelskirchen

Kaufpreise Bestandshäuser: Durchschnittspreis: 1.995 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 1.255 bis 2.685 €/m² Wohnfläche
Kaufpreise Neubauhäuser: Durchschnittspreis: 2.630 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 2.115 bis 3.430 €/m² Wohnfläche
Kaufpreise Eigentumswohnungen (Wiederverkauf): 1.535 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 1.110 bis 1.990 €/m² Wohnfläche
Kaufpreise Eigentumswohnungen (Erstbezug): 2.690 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 2.405 bis 2.925 €/m² Wohnfläche
Wohnungsmiete (Bestand): Durchschnitt 7,00 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
Spanne: 5,35 bis 8,75 €/m² Wohnfläche
Wohnungsmiete (Erstbezug): Durchschnitt 9,75 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
Spanne: 8,90 bis 10,95 €/m² Wohnfläche
Hausmiete: Durchschnitt 9,45 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
Spanne: 6,35 bis 12,50 €/m² Wohnfläche

Immobilienpreise in Rösrath

Kaufpreise Bestandshäuser: Durchschnittspreis: 2.735 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 1.815 bis 3.835 €/m² Wohnfläche
Kaufpreise Neubauhäuser: Durchschnittspreis: 3.240 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 3.575 bis 4.265 €/m² Wohnfläche
Kaufpreise Eigentumswohnungen (Wiederverkauf): 2.195 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 1.350 bis 3.140 €/m² Wohnfläche
Kaufpreise Eigentumswohnungen (Erstbezug): 3.280 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 2.785 bis 3.765 €/m² Wohnfläche
Wohnungsmiete (Bestand): Durchschnitt 8,25 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
Spanne: 6,80 bis 10,00 €/m² Wohnfläche
Wohnungsmiete (Erstbezug): Durchschnitt 10,00 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
Spanne: 8,40 bis 12,00 €/m² Wohnfläche
Hausmiete: Durchschnitt 10,00 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
Spanne: 9,50 bis 10,40 €/m² Wohnfläche

Immobilienpreise in Overath

Kaufpreise Bestandshäuser: Durchschnittspreis: 2.230 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 1.430 bis 3.045 €/m² Wohnfläche
Kaufpreise Neubauhäuser: Durchschnittspreis: 2.790 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 2.240 bis 3.545 €/m² Wohnfläche
Kaufpreise Eigentumswohnungen (Wiederverkauf): 1.930 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 1.075 bis 2.780 €/m² Wohnfläche
Kaufpreise Eigentumswohnungen (Erstbezug): 3.085 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 2.800 bis 3.210 €/m² Wohnfläche
Wohnungsmiete (Bestand): Durchschnitt 7,65 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
Spanne: 6,15 bis 9,25 €/m² Wohnfläche
Wohnungsmiete (Erstbezug): Durchschnitt 9,30 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
Spanne: 8,00 bis 10,50 €/m² Wohnfläche
Hausmiete: Durchschnitt 8,85 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
Spanne: 7,30 bis 9,85 €/m² Wohnfläche

Immobilienpreise in Odenthal

Kaufpreise Bestandshäuser: Durchschnittspreis: 2.530 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 1.635 bis 3.580 €/m² Wohnfläche
Kaufpreise Neubauhäuser: Durchschnittspreis: 2.945 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 2.185 bis 3.925 €/m² Wohnfläche
Kaufpreise Eigentumswohnungen (Wiederverkauf): 2.115 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 2.640 bis 2.700 €/m² Wohnfläche
Kaufpreise Eigentumswohnungen (Erstbezug): 3.985 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 3.675 bis 4.455 €/m² Wohnfläche
Wohnungsmiete (Bestand): Durchschnitt 7,80 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
Spanne: 6,70 bis 9,00 €/m² Wohnfläche
Wohnungsmiete (Erstbezug): Durchschnitt 9,15 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
Spanne: 7,60 bis 9,95 €/m² Wohnfläche
Hausmiete: Durchschnitt 8,85 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
Spanne: 8,20 bis 9,85 €/m² Wohnfläche

Immobilienpreise in Leichlingen

Kaufpreise Bestandshäuser: Durchschnittspreis: 2.495 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 1.435 bis 3.580 €/m² Wohnfläche
Kaufpreise Neubauhäuser: Durchschnittspreis: 2.860 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 2.510 bis 3.825 €/m² Wohnfläche
Kaufpreise Eigentumswohnungen (Wiederverkauf): 635 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 2.115 bis 2.685 €/m² Wohnfläche
Kaufpreise Eigentumswohnungen (Erstbezug): 3.205 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 2.930 bis 3.555 €/m² Wohnfläche
Wohnungsmiete (Bestand): Durchschnitt 7,50 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
Spanne: 6,50 bis 8,70 €/m² Wohnfläche
Wohnungsmiete (Erstbezug): Durchschnitt 10,15 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
Spanne: 9,00 bis 10,90 €/m² Wohnfläche
Hausmiete: Durchschnitt 9,15 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
Spanne: 8,00 bis 10,55 €/m² Wohnfläche

Immobilienpreise in Kürten

Kaufpreise Bestandshäuser: Durchschnittspreis: 2.105 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 1.340 bis 2.915 €/m² Wohnfläche
Kaufpreise Neubauhäuser: Durchschnittspreis: 2.610 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 2.165 bis 3.060 €/m² Wohnfläche
Kaufpreise Eigentumswohnungen (Wiederverkauf): 1.545 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 1.295 bis 1.845 €/m² Wohnfläche
Kaufpreise Eigentumswohnungen (Erstbezug): 2.670 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 2.465 bis 2.845 €/m² Wohnfläche
Wohnungsmiete (Bestand): Durchschnitt 7,20 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
Spanne: 5,90 bis 8,90 €/m² Wohnfläche
Wohnungsmiete (Erstbezug): Durchschnitt 7,55 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
Spanne: 5,80 bis 8,35 €/m² Wohnfläche
Hausmiete: Durchschnitt 7,70 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
Spanne: 5,10 bis 8,75 €/m² Wohnfläche

Immobilienpreise in Burscheid

Kaufpreise Bestandshäuser: Durchschnittspreis: 2.345 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 1.530 bis 3.205 €/m² Wohnfläche
Kaufpreise Neubauhäuser: Durchschnittspreis: 2.625 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 2.125 bis 3.285 €/m² Wohnfläche
Kaufpreise Eigentumswohnungen (Wiederverkauf): 1.595 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 1.075 bis 2.145 €/m² Wohnfläche
Kaufpreise Eigentumswohnungen (Erstbezug): 2.800 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 2.615 bis 2.910 €/m² Wohnfläche
Wohnungsmiete (Bestand): Durchschnitt 6,70 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
Spanne: 5,50 bis 8,15 €/m² Wohnfläche
Wohnungsmiete (Erstbezug): Durchschnitt 10,05 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
Spanne: 8,45 bis 12,90 €/m² Wohnfläche
Hausmiete: Durchschnitt 8,40 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
Spanne: 7,45 bis 10,45 €/m² Wohnfläche

Immobilienpreise in Bergisch Gladbach

Kaufpreise Bestandshäuser: Durchschnittspreis: 3.020 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 2.025 bis 4.100 €/m² Wohnfläche
Kaufpreise Neubauhäuser: Durchschnittspreis: 3.665 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 2.630 bis 5.145 €/m² Wohnfläche
Kaufpreise Eigentumswohnungen (Wiederverkauf): 2.250 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 1.335 bis 3.130 €/m² Wohnfläche
Kaufpreise Eigentumswohnungen (Erstbezug): 3.715 €/m² Wohnfläche,
Spanne: 3.200 bis 4.350 €/m² Wohnfläche
Wohnungsmiete (Bestand): Durchschnitt 8,75 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
Spanne: 7,20 bis 10,20 €/m² Wohnfläche
Wohnungsmiete (Erstbezug): Durchschnitt 10,75 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
Spanne: 9,50 bis 12,00 €/m² Wohnfläche
Hausmiete: Durchschnitt 10,40 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt,
Spanne: 9,05 bis 12,60 €/m² Wohnfläche

Die höchsten Mieten für Einzelhandelsflächen in 1A-Lage zahlt man im Rheinisch-Bergischen Kreis laut Onlinebroschüre „Wirtschaftsregion Köln 2014“ in Bergisch-Gladbach mit 15 bis 35 Euro/m²/Monat. In den anderen Kommunen beginnen die Einzelhandelsmieten bei 5 Euro/m²/Monat, während die Obergrenze, abhängig von der Kommune, bei einem Wert zwischen 10 und 15 Euro/m²/Monat liegt.

Bei Büroräumen in Hauptlage des Rheinisch-Bergischen Kreises beobachten die Immobiliengutachter die unteren Mieten in allen Kommunen bei 5 Euro/m²/Monat. In Bergisch-Gladbach reichen sie bis 11,50, in den anderen Kommunen bis 8 Euro/m²/Monat. Lager und Produktionsflächen kosten in Bergisch-Gladbach Mieten zwischen 2,50 und 5 Euro/m²/Monat und in der Gemeinde Odenthal zwischen 2,50 und 3,50 Euro/m²/Monat. In allen anderen Kommunen des Kreises werden zwei bis vier Euro/m²/Monat fällig.

Allgemeines

Die mit großem Abstand einwohnerstärkste Stadt des Kreises ist ihr Verwaltungssitz Bergisch-Gladbach mit etwas über 109.000 Einwohnern. Die zweitgrößte Zahl an Einwohnern besitzt Wermelskirchen mit über 30.000. Zwischen 20.000 und 30.000 Einwohner leben in Leichlingen, Overath und Rösrath. Weniger als 20.000 Einwohner haben dagegen die Stadt Burscheid sowie die Gemeinden Kürten und Odenthal.

Wohnstandort Rheinisch-Bergischer Kreis

Wer sich fürs Wohnen im Rheinisch-Bergischen Kreis entscheidet, wählt einen Wohnstandort, in dem eine „abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft des Naturparks Bergisches Land lockt“ und zwar „mit grünen Wäldern, weiten Wiesen und idyllischen Tälern mit rauschenden Bächen“. Auf dem Kreisgebiet gab es 2012 55 Grundschulen, neun Hauptschulen, jeweils zehn Realschulen und Gymnasien sowie zwei Gesamtschulen. Eine Hochschule auf dem Kreisgebiet ist die private Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW). Nicht weit entfernt sind die Universität sowie die Fachhochschulen in Köln.

Gewerbestandort Rheinisch-Bergischer Kreis

Die Wirtschaftsförderung beschreibt den Rheinisch-Bergischen Kreis als einen „der kaufkraftstärksten Landkreise Deutschlands“. Als für das Kreisgebiet relevante Kompetenzfelder definiert sie die Branchen Automotive, Gesundheitswirtschaft, Erneuerbare Energien/Umwelttechnologien und Tourismus. Der Gewerbesteuer-Hebesatz im Kreis variiert zwischen 424 (Odenthal) und 470 (Kürten). Die Bandbreite beim Grundsteuer B Hebesatz reicht von 420 (Rösrath) bis 490 (Bergisch Gladbach).

Spezielle Lagefaktoren für den Einzelhandel

Laut Zahlen der IHK zu Köln (basierend auf GfK-Daten) kommt die Kaufkraft für den Einzelhandel 2014 im Rheinisch-Bergischen Kreis auf einen Indexwert von 113,3 (Deutschland=100). Hier reicht die Bandbreite von 102,9 in Burscheid bis zu 118,8 in Odenthal. Die Indexzahl für den Umsatz am Verkaufsort liegt im Kreisdurchschnitt bei 103,1. Die Eckpunkte bilden in diesem Fall Odenthal mit 34,3 und Rösrath mit 155,3. Der Rheinisch-Bergische Kreis hat eine Zentralitätskennziffer von 91. Das bedeutet, dass Kaufkraft ins Umland abfließt. Hier liegen die Werte zwischen 28,9 (Odenthal) und 131,5 (Rösrath).

Lage und Verkehr

Nachbarn des Rheinisch-Bergischen Kreises sind die vier kreisfreien Städte Remscheid, Solingen, Leverkusen und Köln. Zusätzlich grenzt der Kreis an den Oberbergischen Kreis, den Rhein-Sieg-Kreis und den Kreis Mettmann. Durch das Kreisgebiet führen Teilstrecken der Autobahnen A1, A3 und A4. Ans Schienennetz ist der Kreis über die S-Bahnlinie 11 und den Bahnhof Bergisch-Gladbach sowie den Haltepunkt Duckterath angeschlossen. Zudem ist Bergisch-Gladbach Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 1, die die Kreisstadt mit Köln verbindet.

Für Flugreisen bietet sich der Flughafen Köln-Bonn an, aber auch der Flughafen Düsseldorf ist recht gut erreichbar. Köln liegt etwa 14 Kilometer von Bergisch-Gladbach entfernt und Düsseldorf befindet sich in etwa 36 Kilometern Entfernung (beides: Luftlinie). Der Kreis gehört zum Verkehrsverbund Rhein-Sieg. Zum Busliniennetz gehört unter anderem der von Bensberg (Bergisch-Gladbach) zum Kölner Hauptbahnhof und zurück fahrende Schnellbus 40, sodass eine gute Erreichbarkeit des Schienenverkehrs via Köln gegeben ist.

Treten bei Ihnen Fragen an uns Immobiliengutachter bzgl. der Immobilienbewertung im Rheinisch-Bergischen Kreis oder im Ballungsraum Köln/Bonn auf, kontaktieren Sie uns gern mit dem rechten Kontaktformular oder der Telefonnummer 02 21/ 30 07 12 46. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.

Immobiliengutachter Rheinisch-Bergischer Kreis
5 (100%) 3 votes

Menü schließen