Immobiliengutachter Vulkaneifel

Wir sind als Kölner Immobiliengutachter auch in der Eifel und im Landkreis Vulkaneifel in Bundesland Rheinland-Pfalz mit der Immobilienbewertung befasst.

Immobilienstandort Landkreis Vulkaneifel

Vulkaneifel

Michael Baudy / pixelio.de

Der Landkreis Vulkaneifel befindet sich am Nordrand von Rheinland-Pfalz sowie im westlichen Teil des Bundeslandes. Auf einer Fläche von 910,98 km² leben 60.765 Menschen in fünf Verbandsgemeinden.

Die Bevölkerungsdichte im Landkreis Vulkaneifel erreicht 67 Einwohnern/km². Das ist deutlich weniger als die durchschnittliche Bevölkerungsdichte in Rheinland-Pfalz (202 Einwohner/km²). Waldflächen haben im Landkreis Vulkaneifel einen Anteil am Kreisgebiet von 45,2%. Der höchste Berg des Landkreises Vulkaneifel ist der 699,8 Meter hohe Ernstberg auf der Fläche der Verbandsgemeinde Daun, gefolgt vom 691,4 Meter hohen Scharteberg, der sich ebenfalls auf dem Gebiet der Verbandsgemeinde Daun befindet. Eine Besonderheit des Landkreises sind die zahlreichen Maare (Vulkanseen) wie das Pulvermaar, das Schalkmehrener Maar und das Holzmaar. Durch das Verbandsgemeindegebiet fließen unter anderem die Kyll und die Lieser, die beide Nebenflüsse der Mosel sind.

Die fünf Verbandsgemeinden des Landkreises Vulkaneifel bestehen aus insgesamt 109 Gemeinden.

Die einwohnerstärkste ist die Verbandsgemeinde Daun mit 22.794 Einwohnern in 38 Ortsgemeinden. Die Verbandsgemeinde Gerolstein hat mit 13.649 Einwohnern in 13 Ortsgemeinden ebenfalls über 10.000 Einwohner, während die Verbandsgemeinden Hillesheim (11 Gemeinden), Kelberg (33 Gemeinden) und Obere Kyll (14 Gemeinden) jeweils unter 10.000 Einwohner haben (Einwohnerangaben Stand: 31.12.2013). Die Verbandsgemeinde Daun ist auch die flächengrößte mit 315,92 km².

Die einwohnerstärkste Stadt im Landkreis Vulkaneifel und zugleich der Verwaltungssitz des Kreises ist die Stadt Daun aus der gleichnamigen Verbandsgemeinde mit ihren 7.963 Einwohnern. Es folgen die Städte Gerolstein mit 7.543 und Hillesheim mit 3.139 Einwohnern. Einwohnerstärkste Gemeinde der Verbandsgemeinde Kelberg ist die gleichnamige Ortsgemeinde Kelberg mit 1.981 Einwohnern. In der Verbandsgemeinde Obere Kyll ist Jünkerath mit 1.644 Einwohnern der einwohnerreichste Ort.

In der Broschüre „Wohnungsmarktbeobachtung Rheinland-Pfalz 2014“ der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) wird der Landkreis Vulkaneifel anhand von Zahlenmaterial aus dem Zeitraum „2005 bis 2012“ als schrumpfender Kreis bezeichnet. Gekennzeichnet ist er von einer geringer gewordenen Anzahl im Landkreis wohnender sozialversicherungspflichtiger ArbeitnehmerInnen bei einer zugleich gestiegenen Anzahl von auf dem Kreisgebiet arbeitenden sozialversicherungspflichtigen ArbeitnehmerInnen.

Immobilienpreise im Landkreis Vulkaneifel

Orientierungswerte für Wohnungsmiet- und Kaufpreise im Landkreis Vulkaneifel liefert die Broschüre „Wohnungsmarktbeobachtung Rheinland-Pfalz 2014“ der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB). Ihr zufolge lag der Median der Wohnungsmietpreise 2005 bei 4,07 Euro/m²/Monat und 2013 bei 4,78 Euro/m²/Monat. Der Wert für 2013 bedeutete eine Steigerung von 17,5% seit 2005 und von 10,4% seit 2010.

Der Median der Kaufpreise für Eigentumswohnungen lag 2013 im Landkreis Vulkaneifel bei 997 Euro/m², was einen Anstieg von 49,4% seit 2008 bedeutete. Laut Infothek des Statistischen Landesamtes Rheinland-Pfalz lag der durchschnittliche Kaufpreis für baureifes Land im Landkreis 2014 bei 27,76 Euro/m² und damit deutlich unter dem Durchschnitt in Rheinland-Pfalz (77,75 Euro/m²).

Lage und Verkehr

Der Landkreis Vulkaneifel grenzt an die ebenfalls rheinland-pfälzischen Kreise Ahrweiler, Bernkastel Wittlich, Cochem-Zell, Eifelkreis Bitburg-Prüm und Mayen-Wittlich. Ein weiterer Nachbar ist der nordrhein-westfälische Kreis Euskirchen.

Als Immobiliensachverständige für den Landkreis Vulkaneifel und die Umgebung sehen wir die Nähe zu Nachbarländern wie Belgien, Luxemburg und Niederlande als einen Vorteil des Landkreises.

Der Verwaltungssitz Daun in der südöstlich auf dem Kreisgebiet gelegenen Verbandsgemeinde befindet sich 51 Kilometer vom belgischen St. Vith und 54 Kilometer vom luxemburgischen Weiswampach entfernt. Koblenz befindet sich in einer Entfernung von 57,5 Kilometern. Die NRW-Städte Bonn und Köln sind 62 beziehungsweise 83 Kilometer weit weg. Mainz liegt 105 Kilometer und Frankfurt am Main 132 Kilometer von der Stadt Daun entfernt.

Jünkerath als die größte Ortschaft der nordwestlich im Landkreis Vulkaneifel gelegenen Verbandsgemeinde Obere Kyll ist nur noch 56,5 Kilometer von Bonn und 71 Kilometer von Köln entfernt. Bis zur belgischen Stadt Malmedy sind es 39,5 Kilometer und bis nach Aachen an der belgischen und der niederländischen Grenze ungefähr 59 Kilometer.

Vom Landkreis Vulkaneifel gut erreichbare Autobahnen sind die Autobahn A1 (Heiligenhafen bis Saarbrücken) und A48 (Dreieck Vulkaneifel bis Dreieck Dernbach). Auf der A48 fahrend, kann man am Autobahndreieck Vulkaneifel auf die A1, am Autobahndreieck Koblenz auf die A61 und am Autobahndreieck Dernbach auf die A3 wechseln. Einen Knotenpunkt für den Eisenbahnverkehr im Landkreis Vulkaneifel bildet der Bahnhof Gerolstein, der beispielsweise Verbindungen nach Euskirchen, Köln und Trier bietet. Anschluss ans deutsche Schienennetz gibt es beispielsweise auch an den Bahnhöfen Oberbettingen-Hillesheim und Jünkerath.

Im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) ist der Landkreis Vulkaneifel Teil des Verkehrsverbunds Region Trier. Für Flugreisen bieten sich Fahrten zu einem der Flughäfen Köln/Bonn und Frankfurt am Main an. Kleinere Flugplätze befinden sich mit den Flugplätzen Bitburg und Dahlem noch näher als die großen Flughäfen dran am Landkreis Vulkaneifel.

Wohnstandort Landkreis Vulkaneifel

Als Immobiliengutachter für den Landkreis Vulkaneifel und die Umgebung sehen wir die landschaftliche Schönheit des Kreises als einen Vorteil für diejenigen, die hier wohnen. Innerhalb des Kreises befinden sich ein Heilbad, drei Luftkurorte, zehn Erholungsorte und 23 Fremdenverkehrsorte, schreibt die Infothek des Statistischen Landesamtes. 45,3% der Kreisfläche bestehen aus Wald, wobei der Landkreis Vulkaneifel Teil des gleichnamigen GEO- und Naturparks ist.

Zur Natur im Kreis Vulkaneifel gehören unter anderem über 400 Millionen Jahre alte Dolomitfelsen und verschiedene Höhlen sowie Maare wie das Schalkenmehrener und das Gemündener Maar. Sie gehören nicht alleine zu herrlichen Landschaften, die zum Wandern einladen, sondern sind auch Standorte von Naturfreibädern. Schwimm- und Badefreunde können daneben beispielsweise das Laurentiusbad in der Stadt Daun nutzen. Für Wintersportler gibt es unter anderem Langlauf-Loipen am Ernstberg oder die Skipiste mit Schlepplift am Mäuseberg (Daun).

Imposante Bauwerke oder Bauwerksrelikte sind die Ruine der Burg Daun, das Dauner Viadukt (ehemalige Eisenbahnbrücke) sowie Burgen wie Burg Lissingen in Gerolstein und die Bertradaburg in Mürlenbach. Laut Infothek des Statistischen Landesamtes Rheinland-Pfalz gab es 2014 im Landkreis Vulkaneifel 13 Grundschulen, zwei Realschulen plus, vier Grund- und Realschulen plus, drei Gymnasien und zwei Förderschulen. Am 30. Juni 2014 hatte der Landkreis Vulkaneifel 5.370 berufliche EinpendlerInnen und 8.264 berufliche AuspendlerInnen. Die Arbeitslosenquote lag im September 2015 im Landkreis bei vergleichsweise niedrigen 4,1%, während die Quote in Rheinland-Pfalz bei 5% und in Deutschland bei 6,2% lag.

Gewerbestandort Landkreis Vulkaneifel

Wie die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Vulkaneifel sehen auch wir als Immobiliensachverständige für den Landkreis Vulkaneifel und die Umgebung die räumliche Nähe des Landkreises zu Ballungsräumen wie dem Raum Köln/Bonn sowie zu Belgien und Luxemburg als einen Standortvorteil. Eine bekannte Branche im Kreis ist die Abfüllung von und der Handel mit Mineralwasser.

Die Region wird zudem als LEADER-Region Vulkaneifel mindestens bis 2020 aus Mainz und Brüssel mit Fördermitteln unterstützt. Zu den Handlungsfeldern, auf denen die LEADER-Region tätig wird, gehören die „Inwertsetzung des Alleinstellungsmerkmals Vulkanismus“, der „Ausbau der interregionalen und transnationalen Vernetzung“, ein „gebietstypischer Natur- und Landschaftsschutz“ sowie die „Nutzung des Potenzials der erneuerbaren Energien“.

Der Landkreis Vulkaneifel gehört auch zur Zukunftsinitiative Eifel, die für eine „gezielte gemeinschaftliche Entwicklung regionaler Kompetenzen zur nachhaltigen Stärkung des Wirtschaftsraumes Eifel“ arbeitet und zehn Eifelkreise in NRW und Rheinland-Pfalz umfasst. Unternehmensgründern im Landkreis empfiehlt die Wirtschaftsförderung Vulkaneifel die beiden Gründerzentren Technologie- und Gründerzentrum Daun und Gründerzentrum HIGIS im Industrie- und Gewerbepark Wiesbaum (Verbandsgemeinde Hillesheim). Wer Gewerbeflächen im Landkreis sucht, kann den Standortfinder.RLP.de der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz nutzen.

Spezielle Lagefaktoren für den Einzelhandel

Laut Angaben der IHK Trier auf Basis von Zahlen der Unternehmen Michael Bauer Research und CIMA Beratung + Management GmbH/BBE Handelsberatung lag die einzelhandelsrelevante Kaufkraft des Landkreises Vulkaneifel 2015 etwas unter dem Referenzwert 100 für Deutschland. Der Indexwert des Einzelhandelsumsatzes vor Ort sowie die Einzelhandelszentralität lagen jeweils deutlicher unter 100. Kaufkraft fließt also ins Umland ab.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Bürogemeinschaft in Köln | Sachverständige für Immobilienbewertung Neugebauer** ***, Binder* ** ***und Kirchner** ***