Immobiliengutachter Königswinter

Wir sind als Kölner Immobiliengutachter auch in Königswinter, im Rhein-Sieg-Kreis und im Rheinland mit der Immobilienbewertung befasst.

Immobilienstandort Königswinter

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Köln
Landkreis: Rhein-Sieg-Kreis
Postleitzahl(en): 53639
Einwohner: 39.976 (31.12.2013)

Königswinter hat eine Grundfläche von 76,9 km², ist in 80 Stadtgebiete unterteilt und kommt auf eine Bevölkerungsdichte von 525 Einwohnern/km². Die Stadt ist ein beliebtes Reiseziel, das direkt am Fuße des Siebengebirges liegt und an den Rhein grenzt.

Die Immobiliensachverständigen setzen in Königswinter und im Rhein-Sieg-Kreis professionelle und gerichtsfeste Immobilienbewertung um.

Königswinter

Günter Hommes / pixelio.de

Hierzu werden die entscheidenden wertermittlungsrelevanten Immobilienmarktdaten erfasst, in normierten Wertermittlungsverfahren (Ertragswertverfahren, Sachwertverfahren und das Vergleichswertverfahren) verarbeitet und im Ergebnis in ein Verkehrswertgutachten geschrieben. Derartige Immobilienwertgutachten werden meist benötigt, wenn der Verkauf der Immobilie bspw. nur simuliert werden soll. Hierzu zählen Erbfälle, bei denen ein Erbe die Immobilie übernimmt und die Miterben ausbezahlt, ein Wirtschaftsprüfer den Immobilienwert in der Bilanz neu buchen muss oder der Unternehmenswert mit Immobilienbeteiligung (going concern) als Fortführungswert zu bestimmen ist und v.a. mehr.

Immobilienpreise in Königswinter

Die Immobiliengutachter nehmen Gewerbemieten für Läden in 1a-Lage des Geschäftskerns wahr, die für kleine Läden (bis 60 m²) bei 16 Euro/m²/Monat liegen, während für große Ladenlokale (ab 100 m²) in derselben Lage durchschnittlich 12 Euro/m²/Monat fällig sind. In 1b-Lagen des Geschäftskerns zahlt man 8,50 Euro/m²/Monat für kleine und 7,50 Euro/m²/Monat für große Läden.

In 1a-Lagen des Nebenkerns werden für kleine Läden durchschnittlich 7 und für große im Durchschnitt 5,50 Euro/m²/Monat gezahlt, während für dieselben Ladengrößen in 1b-Lage des Nebenkerns 5,50 bzw. 4,50 Euro/m²/Monat fällig sind.

Für Büroräume mit einfacher Ausstattung zahlt man in Königswinter durchschnittlich 5,50 Euro. Für Büros mit mittlerer Ausstattung werden 6 und für solche mit guter Ausstattung 7 Euro/m²/Monat fällig. Das lesen die Immobiliensachverständigen in der Broschüre „Zahlen und Fakten 2013-2014“ der IHK Bonn/Rhein-Sieg nach.

Zahlen zu Wohnungskaltmieten in Königswinter bietet der LEG Wohnungsmarktreport NRW 2014 für den Rhein-Sieg-Kreis. Ihm zufolge kostet die Kaltmiete im unteren Marktsegment durchschnittlich 7,45 Euro/m²/Monat und im oberen Marktsegment 10,18 Euro/m²/Monat. Der Median liegt bei 8,34 Euro/m²/Monat.

Wir stehen als Immobiliengutachter beratend an Ihrer Seite und unterstützen Sie bei Fragen um Ihre Immobilie in Königswinter.

Wir analysieren u.a. die Gebäudesubstanz. Die wertbeeinflussenden Merkmale sind demnach zum einen Marktdaten und zum anderen wertrelevante Substanzanalysen, welche die Alterswertminderung beschreiben bzw. direkte Wertzuschläge oder Wertabschläge mit sich bringen. Der entsprechende Baukörper wird des Weiteren auch deshalb untersucht um das individuell zu beurteilende Immobilienobjekt sowohl von seiner Größe, von seinem Zustand und von seinem Ausstattungsstandard als auch von seiner Marktposition zu bewerten. Der jeweils zuständige Immobiliensachverständige wird im Rahmen einer ausgiebigen Ortsbesichtigung das Immobilienobjekt ausführlich dokumentieren und umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region zwischen Rheinland, Westerwald und Bergischem Land einholen und auswerten. Gehen Sie bitte bei unseren Immobiliengutachten von qualitätsgesicherten und fundierten Endprodukten (Vieraugenprinzip) aus.

Wohnstandort Königswinter

Mit der Lage zwischen dem Rhein und dem Siebengebirge ist Königswinter vor allem im Sommer ein beliebtes Touristenziel. Wir als Immobiliensachverständige für Königswinter und Umgebung sehen die reizvolle Umgebung aber auch als einen Vorteil des Wohnstandorts. Die Stadt liegt am Fernwanderweg Rheinsteig und auch viele weitere Wanderwege in die naheliegenden Gebirge beginnen in Königswinter. Drachenfels, Großer Ölberg und Petersberg sind berühmte Sehenswürdigkeiten auf dem Stadtgebiet und das Erlebnis-Aquarium Sea Life Königswinter ist eine weitere Attraktion. Laut Angaben des Landesbetriebs für Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) gab es im Jahr 2011 insgesamt 5.847 Einpendler, die in Königswinter tätig waren, sowie 13.617 Auspendler aus der Stadt. Die Auspendler reisten dabei zum Großteil nach Bonn (6.027 Personen). Aber auch Köln und Sankt Augustin waren mit 1.467 beziehungsweise 829 Personen wichtige Ziele. Der Rhein-Sieg-Kreis hatte im Dezember 2014 eine Arbeitslosenquote von 5,6%. Zum gleichen Zeitpunkt lag die Quote in NRW bei 7,8% und bundesweit bei 6,4%.

Im Stadtgebiet von Königswinter gibt es sieben Grundschulen und sechs weiterführende Schulen: eine Hauptschule, eine Realschule, eine Gesamtschule, ein Gymnasium und zwei Privatschulen. Darüber hinaus existiert eine Förderschule.

Gewerbestandort

Königswinter hat im November 2010 ein umfassendes Einzelhandelskonzept verabschiedet, das vor allem zur Stärkung des Einzelhandels in der Altstadt dient. Ein weiteres Hauptaugenmerk der Stadt liegt beim Tourismus. Die unmittelbare Nähe zur Großstadt Bonn empfinden wir als Immobiliensachverständige für Königswinter und Umgebung gerade für die Tourismusbranche als einen Vorteil, da Königswinter viele Ausflügler aus Bonn anzieht. Doch auch für andere Branchen bietet sich Königswinter nicht zuletzt wegen der Nähe zu Bonn und Köln an. Die Wirtschaftsförderung der Stadt verweist auf die fünf Gewerbegebiete Siebengebirge, Am Krahfeld, Wahlfelder Mühle, Hayes Lemmerz und „Im Mühlenbruch“. Der Hebesatz der Gewerbesteuer und der Hebesatz der Grundsteuer B erreichen in der Stadt jeweils 450%.

Laut der IHK Köln lag der Indexwert für die einzelhandelsrelevante Kaufkraft pro Einwohner im Jahr 2014 in Königswinter bei 113,8 (Deutschland: 100). Der Einzelhandelsumsatz vor Ort erreichte den Indexwert 78,5 und die Einzelhandelszentralität 69. Kaufkraft floss also ins Umland ab.

Lage und Verkehr

Königswinter befindet sich auf der östlichen Rheinseite, gegenüber dem Bonner Stadtteil Bad Godesberg. Die Stadt grenzt an Bad Honnef, Hennef und Sankt Augustin im Rhein-Sieg-Kreis sowie an die Großstadt Bonn und an Rheinland-Pfalz. Bonn ist lediglich 9,5 km Luftlinie von der Stadtgrenze entfernt und bequem zu Fuß zu erreichen. Köln liegt ebenfalls in unmittelbarer Nähe: Die Entfernung zwischen den Städten beträgt etwa 34 Kilometer. Das an der niederländischen Grenze gelegene Aachen ist ungefähr 80 Kilometer weit entfernt (alle Angaben: Luftlinie).

Über die Bundesstraße 42 gibt es eine direkte Verbindung zur Bundesstadt Bonn und Köln erreicht man über die Flughafenautobahn A 59. Im Ortsteil Ittenbach befindet sich eine Zufahrt zur Autobahn A3, die von der niederländischen zur österreichischen Grenze führt. Auf dem Stadtgebiet liegen insgesamt sechs Haltestellen der Straßenbahnlinie 66, die von Bonn bis Bad Honnef fährt. Darüber hinaus gibt es ein sehr gutes Busnetz, wobei hier vor allem die Linien 520 und 521 die umliegenden Ortschaften anbinden.

In Königswinter befinden sich die beiden Bahnhöfe in der Altstadt und in Niederdollendorf. Von hier aus fahren Züge nach Köln und nach Koblenz sowie an den Flughafen Köln/Bonn. Er bietet sich auch für Flugreisende aus Königswinter an.

Treten bei Ihnen Fragen an uns Immobiliengutachter bzgl. der Immobilienbewertung in Königswinter oder im Rhein-Sieg-Kreis auf, kontaktieren Sie uns gern mit dem rechten Kontaktformular oder der Telefonnummer 02 21/ 30 07 12 46. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Bürogemeinschaft in Köln | Sachverständige für Immobilienbewertung Neugebauer** ***, Binder* ** ***und Kirchner** ***