Immobiliengutachter Köln Chorweiler

Chorweiler

Der Stadtbezirk „Chorweiler“ ist der sechste aller Kölner Stadtbezirke und besteht aus insgesamt zwölf Stadtteilen. Die zwölf Stadtteile heißen Merkenich, Fühlingen, Seeberg, Heimersdorf, Lindweiler, Pesch, Esch/Auweiler, Volkhoven/Weiler, Chorweiler, Blumenberg, Roggendorf/Thenhoven und Worringen.

Lage und Verkehr

Köln

Sascha Bartz / pixelio.de

Der Stadtbezirk Chorweiler grenzt an die beiden anderen Kölner Stadtbezirke Nippes und Ehrenfeld. Außerhalb Kölns liegende Nachbarn des Stadtbezirks Chorweiler sind die Kommunen Leverkusen, Dormagen und Pulheim. Durch das Bezirksgebiet führen die Linien 12 (Merkenich bis Zollstock-Südfriedhof) und 15 (Chorweiler bis Ubierring). Darüber hinaus gibt es Stationen der S-Bahn-Linie 11 im Stadtbezirk und zwar die Stadtionen Köln-Volkhovener-Weg, Chorweiler, Chorweiler-Nord, Blumenberg und Worringen. Verschiedene Buslinien ergänzen den öffentlichen Personennahverkehr im Stadtbezirk.

Daten und Fakten

Der Stadtbezirk „Chorweiler“ hat eine Einwohnerzahl von 80.306 Einwohnern und ist damit der einzige Kölner Stadtbezirk mit weniger als 100.000 Einwohnern. Die Fläche des Bezirks liegt bei 67,16 km². Das ergibt eine Bevölkerungsdichte von 1.204 Einwohnern pro km² und damit den niedrigsten Wert aller neun Stadtbezirke. Die durchschnittliche Bevölkerungsdichte der gesamten Stadt Köln liegt bei 2.578 Menschen pro km². Diese Zahlen stammen aus den „Kölner Stadtteilinformationen – Zahlen 2012“. Dasselbe gilt für folgende Informationen: Die Bewohner des Stadtbezirks „Chorweiler“ sind durchschnittlich 42,1 Jahre alt, was etwas über dem Durchschnitt von ganz Köln liegt (41,9 Jahre). In den Haushalten des Stadtbezirks leben durchschnittlich 2,3 Personen. In ganz Köln sind es im Durchschnitt 1,87 Personen.

Freizeit und Einkauf

Museen und Theater
Theater wird im Stadtbezirk Chorweiler beispielsweise im Bürgerzentrum Chorweiler gespielt, das zusätzlich auch für andere Veranstaltungen genutzt wird. Ein interessantes und der Kunst dienendes Bauwerk ist die sogenannte Simultanhalle. Sie wurde als Testbau für das Museum Ludwig in der Kölner Innenstadt gebaut und dient heute lokalen Künstlern als ein „Raum für zeitgenössische Kunst“.

Bauwerke
Zu den sehenswerten Bauwerken im Stadtbezirk Chorweiler gehört Schloss Arff im Stadtteil Roggendorf/Thenhoven. Ebenfalls sehenswert sind die Ökosiedlung im Stadtteil Blumenberg sowie einige Hofanlagen in Köln-Fühlingen.

Rock, Pop, Musik und Nachtleben
Der Stadtbezirk Chorweiler hat im Vergleich zu Stadtbezirken wie Köln-Innenstadt und Köln-Ehrenfeld eher wenig Nachtleben zu bieten. Eher wenig heißt jedoch nicht „gar nicht“. So bietet der Bezirk im Stadtteil Auweiler beispielsweise mit dem Landgasthof Pohlhof einen hübschen Landgasthof mit Biergarten, den die Betreiber als einen der schönsten Kölns bezeichnen.

Grünflächen, Sport und Bäder
Ein teilweise im Stadtbezirk Chorweiler und teils in der Stadt Pulheim liegendes Erholungsgebiet sind die „Stöckheimer Höfe“ mit diversen Baggerseen. Auf dem Areal des Stadtbezirks befindet sich das Erholungsgebiet in den Stadtteilen Pesch und Esch/Auweiler, auf dessen Territorium sich der Badesee „Escher See“ befindet. Ein weiteres Naherholungsgebiet ist die Region rund um den Fühlinger See in Köln-Fühlingen. Der See dient ebenfalls als Badesee. Schwimm- und Badefreunde können im Stadtbezirk Chorweiler zudem das Aqualand nutzen, eins der größten Spaßbäder Kölns. Es befindet sich im Stadtteil Chorweiler und bietet unter anderem große Wasserrutschen sowie Innen- und Außenbecken.

Etwas weniger aufwändig als das Aqualand ist das Chorweilerbad im Stadtteil Chorweiler ausgestattet. Aber auch dieses Bad verfügt über einen Außen- sowie einen Innenbereich. Ein weiteres Ausflugsziel für Naturfreunde sind dagegen der Worringer Bruch sowie die Rheinauen im Stadtteil Worringen. Insgesamt liegt der Erholungsflächenanteil im Stadtbezirk Chorweiler bei 7,6 Prozent. Das liegt unterhalb des Durchschnitts für die gesamte Stadt Köln von 10,6 Prozent.

Andere Angebote
Zum kulturellen und sozialen Angebot im Stadtbezirk Nippes gehören neben bisher genannten Einrichtungen das Bürgerzentrum Chorweiler, die Volkshochschule sowie die Stadtteilbibliothek im Stadtteil Chorweiler.

Einkauf
Einen Einkaufsschwerpunkt im Stadtbezirk bildet das Einkaufszentrum City Center in Köln-Chorweiler mit über 100 Fachgeschäften, Cafés und Restaurants.

Arbeit und Bildung

Wie Köln-Niehl im Stadtbezirk Nippes ist Köln-Merkenich im Stadtbezirk Chorweiler ein Standort der Ford-Werke in Köln. Köln-Merkenich ist generell ein relativ stark industriell geprägter Stadtteil. Hier findet man zum Beispiel das Heizkraftwerk Köln-Merkenich und die Wacker Chemie AG. Zu den Gewerbegebieten des Stadtteils Köln-Merkenich gehört das Gewerbegebiet Langel. Trotz des Namens liegt dieses Gewerbegebiet NICHT im Stadtteil Köln-Langel (Stadtbezirk Porz). Ein weiteres Gewerbegebiet in Köln-Merkenich ist das Gebiet „Köln-Merkenich Causemannstraße“. Im Stadtbezirk „Chorweiler“ findet man 13 Grundschulen und zwei Hauptschulen sowie jeweils eine Förder-, eine Real, eine Gesamt- und eine Freie Waldorfschule und zwei Gymnasien. Die Arbeitslosenquote im Stadtbezirk Chorweiler lag Ende 2012 bei 9,5 Prozent. Das war der höchste Wert der linksrheinisch gelegenen Stadtbezirke und niedriger als die Durchschnittswerte der rechtsrheinisch gelegenen Bezirke. Der Durchschnitt für ganz Köln lag damals bei 9 Prozent.

Immobilien

Informationen über die zu zahlenden Wohnungskaltmieten gab der LEG Wohnungsmarktreport NRW 2013 für die Kölner Postleitzahlengebiete. Folgende Postleitzahlengebiete liegen teils oder vollständig im Stadtbezirk „Chorweiler“:

• 50765: Blumenberg, Chorweiler, Esch/Auweiler, Volkhoven/Weiler
• 50767: Heimersdorf, Lindweiler, Pesch
• 50769: Fühlingen, Merkenich, Roggendorf/Thenhoven, Seeberg, Worringen

Der LEG Wohnungsmarktreport NRW 2013 für Köln bietet Orientierungswerte für Wohnungskaltmieten im unteren Marktsegment der Postleitzahlengebiete, den Median der zu zahlenden Kaltmieten und Orientierungswerte für Kaltmieten im oberen Marktsegment. Für die Postleitzahlengebiete, die teils oder komplett im Stadtbezirk Chorweiler liegen, liest der Immobiliengutachter für Chorweiler dabei folgende Werte in der Einheit „Euro pro m² und Monat“ ab.

• 50765: 4,80€, 7,02€, 9,75€
• 50767: 6,23€, 7,85€, 10,20€
• 50769: 4,99€, 7,45€, 9,92€

Mit 81,5 Prozent haben Ein- bis Zweifamilienhäuser einen hohen Anteil an allen Wohnungen im Stadtbezirk. In keinem anderen Stadtbezirk ist der Anteil höher. In ganz Köln liegt der Anteil der Ein- bis Zweifamilien-Häuser bei 59,7 Prozent. Der Anteil öffentlich geförderter Mietwohnungen erreicht im Stadtbezirk Chorweiler 23,4 Prozent. Das ist ebenfalls der höchste Wert aller Kölner Stadtbezirke (Durchschnitt für Köln: 7,5 Prozent). Die Mietpreise für Einzelhandelsflächen in 1A-Lagen des Stadtbezirks Chorweiler liegen laut „IHK Köln Broschüre „Wirtschaftsregion Köln 2013“ zwischen 10 und 20 Euro pro m² und Monat. Büroflächen in Hauptlagen des Bezirks kosten 6 bis 11 Euro/m²/Monat und für Produktions- und Lagerflächen zahlt man 2 bis 5 Euro pro m² und Monat.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Bürogemeinschaft in Köln | Sachverständige für Immobilienbewertung Neugebauer** ***, Binder* ** ***und Kirchner** ***