Immobiliengutachter Neuenrade

In Neuenrade sind die Immobiliengutachter Neugebauer, Binder + Kirchner u.a. mit der Immobilienbewertung beschäftigt. Die Kölner Immobiliensachverständigen sind auch in Neuenrade und im südöstlichen Nordrhein-Westfalen aktiv.

Immobilienstandort Neuenrade

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Arnsberg
Landkreis: Märkischer Kreis
Postleitzahl(en): 58809
Einwohner: 12.017 (31. Dez. 2013)

Die Kleinstadt Neuenrade liegt am Ostrand des Märkischen Kreises und hat eine Grundfläche von 54,1 km². Es gibt insgesamt fünf Ortsteile und die Bevölkerungsdichte liegt bei 222 Einwohnern/km². Durch das Stadtgebiet fließt die Hönne.

Die Immobiliensachverständigen setzen in Neuenrade und im Märkischen Kreis professionelle und gerichtsfeste Immobilienbewertung um.

Neuenrade

Clemens Scheumann / pixelio.de

Hierzu werden die entscheidenden wertermittlungsrelevanten Immobilienmarktdaten erfasst, in normierten Wertermittlungsverfahren (Ertragswertverfahren, Sachwertverfahren und das Vergleichswertverfahren) verarbeitet und im Ergebnis in ein Verkehrswertgutachten geschrieben. Derartige Immobilienwertgutachten werden meist benötigt, wenn der Verkauf der Immobilie bspw. nur simuliert werden soll. Hierzu zählen Erbfälle, bei denen ein Erbe die Immobilie übernimmt und die Miterben ausbezahlt, ein Wirtschaftsprüfer den Immobilienwert in der Bilanz neu buchen muss oder der Unternehmenswert mit Immobilienbeteiligung (going concern) als Fortführungswert zu bestimmen ist und v.a. mehr.

Immobilienpreise in Neuenrade

Zahlen zu den Kaltmieten in Mehrfamilienhäusern von Neuenrade liefert den Immobiliensachverständigen der LEG Wohnungsmarktreport NRW 2014 für den Märkischen Kreis. Laut Report liegt die monatliche Kaltmiete im unteren Marktsegment bei Preis von 3,77 Euro/m²/Monat, während im oberen Marktsegment 7,70 Euro/m²/Monat anfallen. Im Median ergibt sich ein monatlicher Preis von 4,72 Euro/m²/Monat.

Wir stehen als Immobiliengutachter beratend an Ihrer Seite und unterstützen Sie bei Fragen um Ihre Immobilie in Neuenrade.

Wir analysieren u.a. die Gebäudesubstanz. Die wertbeeinflussenden Merkmale sind demnach zum einen Marktdaten und zum anderen wertrelevante Substanzanalysen, welche die Alterswertminderung beschreiben bzw. direkte Wertzuschläge oder Wertabschläge mit sich bringen. Der entsprechende Baukörper wird des Weiteren auch deshalb untersucht um das individuell zu beurteilende Immobilienobjekt sowohl von seiner Größe, von seinem Zustand und von seinem Ausstattungsstandard als auch von seiner Marktposition zu bewerten. Der jeweils zuständige Immobiliensachverständige wird im Rahmen einer ausgiebigen Ortsbesichtigung das Immobilienobjekt ausführlich dokumentieren und umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region zwischen Sauerland und Bergischem Land einholen und auswerten. Gehen Sie bitte bei unseren Immobiliengutachten von qualitätsgesicherten und fundierten Endprodukten (Vieraugenprinzip) aus.

Wohnstandort Neuenrade

Die malerische Stadt Neuenrade liegt umgeben von dicht bewachsenen Tannenwäldern und bietet im Sommer wie im Winter eine atemberaubende Naturkulisse. Als Immobiliengutachter für Neuenrade und Umgebung sehen wir diese Lagebedingungen als einen Vorteil des Wohnorts. Schwimm- und Badefreunde können das Hallenbad Niederheide und das Freibad Friedrichstal nutzen. Für Kulturfreunde eignet sich beispielsweise die Reihe „KULTUR ganz nah!“ im Kaisergartensaal. Eine weitere Veranstaltungsreihe ist „Soirée in der Villa am Wall“, die laut der Website Neuenrade.de „Konzerte und Kleinkunstveranstaltungen auf hohem Niveau“ bietet.

Laut einer Liste des Landesbetriebs Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) aus 2012 gab es 2011 in Neuenrade 2.490 Einpendler und 3.500 Auspendler. Besonders oft pendelten die Neuenrader dabei nach Werdohl (940 Personen), aber auch Plettenberg mit 569 Auspendlern und Lüdenscheid mit 480 Auspendlern waren beliebte Arbeitsorte. Im Juni 2015 lag die Arbeitslosenquote im Märkischen Kreis bei 6,5%, während NRW auf 7,9% und Deutschland auf 6,2% kam. Auf dem Stadtgebiet von Neuenrade gibt es zwei Grundschulen und eine Gemeinschaftsschule. Hinzu kommt eine Waldorfschule, die durch die Schulaufsicht in Arnsberg beaufsichtigt wird.

Gewerbestandort

Neuenrade verweist auf eine von Industrie, Handwerk und Handel geprägte Wirtschaftsstruktur, in der viele Kleinbetriebe „das Rückgrat der örtlichen Wirtschaft“ bilden. In den letzten 30 Jahren konnten neu angesiedelte Unternehmen 1.500 zusätzliche Arbeitsplätze schaffen, heißt es auf der städtischen Website. Wir als Immobiliengutachter für Neuenrade und Umgebung sehen die Stadt insbesondere als Standort für Unternehmen mit regionaler Zielgruppe. Als ein Gewerbegebiet in der Stadt nennt Neuenrade.de das Industriegebiet Küntrop mit rechtskräftigem Bebauungsplan, einer Größe von 60 Hektar und einer erschlossenen Fläche im Angebot von 50.000 m².

Im Jahr 2015 lag der Gewerbesteuer-Hebesatz in Neuenrade bei 450%. Der Hebesatz für die Grundsteuer B lag bei 600%. Einzelhandelsrelevante Zahlen liefert die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK Hagen) auf Basis von Daten der GfK GeoMarketing. Demnach hat die einzelhandelsrelevante Kaufkraft in Neuenrade einen Indexwert von über 100. Der Einzelhandelsumsatz vor Ort liegt dagegen ebenso wie die Einzelhandelszentralität bei einem Wert unter 100.

Lage und Verkehr

Neuenrade grenzt innerhalb des Märkischen Kreises an Altena, Balve, Hemer, Plettenberg und Werdohl. Zusätzlich ist Sundern aus dem Hochsauerlandkreis ein Nachbar Neuenrades. Bis in die Ruhrgebietsstadt Dortmund sind es von Neuenrade aus 32 Kilometer Entfernung. Bis zur nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf sind es 70 Kilometer und bis nach Wuppertal im Bergischen Land knapp 44 Kilometer. Remscheid und Solingen, zwei weitere größere Städte des Bergischen Landes, befinden sich ebenfalls in gut erreichbarer Nähe. Bochum ist 45 und Essen 56,5 Kilometer weit weg (alle Angaben: Luftlinie).

Autobahnen in gut erreichbarer Nähe von Neuenrade befinden sich in Lüdenscheid und Iserlohn. Hier gelangt man auf die Autobahn A45 bzw. A46. Das Stadtgebiet wird von der Bundesstraße 229 durchquert, die Langenfeld und Soest miteinander verbindet. An den deutschen Schienenverkehr ist Neuenrade über die Haltepunkte Küntrop und Neuenrade angeschlossen. Hier kommt man zur Hönnetal-Bahn, die von Menden über Städte wie Balve bis Neuenrade und zurück fährt.

Im ÖPNV gehört Neuenrade zur Verkehrsgemeinschaft Ruhr-Lippe. Die Buslinien gehören zum größten Teil zur Märkischen Verkehrsgesellschaft und zum Unternehmen Busverkehr Ruhr-Sieg. An Wochenenden kommt zusätzlich der Bürgerbus Neuenrade zum Einsatz. Mit dem Sportflugplatz Neuenrade-Küntrop befindet sich ein kleiner Flugplatz auf dem Stadtgebiet. Für Linienflüge bietet sich eine Anreise zum Flughafen Dortmund an.

Treten bei Ihnen Fragen an uns Immobiliengutachter bzgl. der Immobilienbewertung in Neuenrade oder im Regierungsbezirk Arnsberg auf, kontaktieren Sie uns gern mit dem rechten Kontaktformular oder der Telefonnummer 02 21/ 30 07 12 46. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Bürogemeinschaft in Köln | Sachverständige für Immobilienbewertung Neugebauer** ***, Binder* ** ***und Kirchner** ***