Immobiliengutachter Städteregion Aachen

Wir sind als Kölner Immobiliengutachter auch in der Eifel, dem Bördeland und in der Städteregion Aachen mit der Immobilienbewertung befasst.

Immobilien-Standort Städteregion Aachen

Die Städteregion Aachen ist eine Besonderheit im administrativen Gefüge Nordrhein-Westfalens.

Aachen

Klaus Glund / pixelio.de

Gebildet wird sie von der kreisfreien, aber regionsangehörigen Stadt Aachen und den Kommunen des ehemaligen Landkreises Aachen. In der Städteregion leben auf einer Fläche von 707,1 km² 542.833 Menschen. Das ergibt eine Bevölkerungsdichte von 768 Menschen/km². Geprägt ist die Städteregion unter anderem durch ihre Nähe zu den Niederlanden und Belgien.

Allgemeines
Die mit Abstand einwohnerstärkste Stadt der Städteregion Aachen ist Aachen selbst mit etwas über 240.000 Einwohnern. Eschweiler und Stolberg sind Städte mit über 50.000 und weniger als 60.000 Einwohnern. Im Bereich von 40.000 bis 50.000 Einwohnern liegen Alsdorf und Herzogenrath. Würselen hat über 30.000 und Baesweiler über 20.000 Einwohner. Zwischen 10.000 und 20.000 Menschen leben in Simmerath und Monschau und weniger als 10.000 Menschen in Roetgen. Bei Simmerath und Roetgen handelt es sich um Gemeinden, die anderen Kommunen sind Städte.

Lage und Verkehr

Die Städteregion Aachen grenzt sowohl an die Niederlande wie an Belgien. Neben der belgischen Provinz Lüttich und der niederländischen Provinz Limburg sind die deutschen Kreise Düren, Euskirchen und Heinsberg Nachbarn der Städteregion.

Teilstücke der Autobahnen A4, A44 und A544 liegen auf dem Regionsgebiet. Der wichtigste Bahnhof ist der Aachener Hauptbahnhof, von dem aus Züge unter anderem ins Ruhrgebiet sowie nach Berlin, Köln und Frankfurt am Main fahren, der aber auch gute Verbindungen nach Brüssel und Paris bietet. Weitere wichtige Bahnhöfe liegen mit den Hauptbahnhöfen Stolberg und Eschweiler auf der Strecke Aachen-Köln. Die Städteregion gehört im Öffentlichen Personennahverkehr zum Aachener Verkehrsverbund (AVV).

Beim Flugverkehr bietet sich für Bewohner der Städteregion einerseits der Maastricht-Aachen-Airport auf niederländischem Staatsgebiet an. Andererseits ist auch der größere Flughafen Köln-Bonn gut erreichbar. Die Entfernung von Aachen bis Maastricht beträgt 29 Kilometer. Etwa 27 Kilometer sind es bis zum Flughafen. Die Strecke von Aachen bis Köln beträgt 64 Kilometer und bis zum Flughafen Köln/Bonn sind es nochmals etwa zehn Kilometer mehr.

Immobilienpreise in der Städteregion Aachen

Zahlen für die Nettokaltmiete von Wohnungen, die sich in Mehrfamilienhäusern in Aachen (Stadt) befinden, lesen die Immobiliengutachter beispielsweise in dem LEG Wohnungsmarktreport NRW 2013 ab. Laut Report wurden in preisgünstigen Aachener Lagen wie Aachen-Brand 5,74 – 6,80 Euro/m²/Monat fällig, während man in den teuersten Lagen von Aachen-Mitte 8,70 bis 8,86 Euro/m²/Monat zahlte. Laut der Website Wohnpreis.de des iib Instituts Innovatives Bauen Dr. Hettenbach liegt der durchschnittliche Mietpreis in der gesamten Städteregion bei 7,20 Euro/m²/Monat, wobei die Bandbreite 5,12 bis 9,58 Euro/m²/Monat umfasst (Stand: Juli 2014).

Bei Einzelhandelsflächen entnimmt der Immobiliengutachter dem Einzelhandelsmietspiegel 2014 des Unternehmens Brockhoff & Partner Immobilien Mietkosten für ein 60 m² bis 120 m² großes Ladenlokal in Aachen von 85 bis 110 Euro/m²/Monat. Für ein Ladenlokal ab 120 bis 260 m² Größe wurden 54 – 85 Euro/m²/Monat fällig. In Eschweiler zahlte man dagegen für die kleineren Ladenlokale zwischen 24 und 32 Euro/m²/Monat und 15 bis 24 Euro/m²/Monat für die größeren.

Wohnstandort Städteregion Aachen

Attraktiv ist die Städteregion Aachen als Wohnort einerseits durch ihre Lage im Dreiländereck. Mit Lüttich (Belgien) und Maastricht (Niederlande) liegen zwei größere und sehenswerte ausländische Städte in gut erreichbarer Nähe. Auch bis nach Köln fährt man nicht lange. Und so bietet sich die Städteregion unter anderem als Wohnort an, wenn man in den vorab genannten Städten studiert oder arbeitet. Darüber hinaus hat die Städteregion Aachen aber natürlich auch eigene Reize. Aachen ist eine bedeutende Studentenstadt und als Ort der Hochschulbildung vor allem durch die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (RWTH) bekannt. In der Stadt gibt es jedoch weitere Hochschulen wie die FH Aachen und eine Abteilung der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen. Neben den Hochschulen ist auch das gesamte Spektrum allgemeinbildender Schulen in der Region Zuhause. Gesamtschulen gehören ebenfalls dazu und befinden sich in Aachen, Alsdorf, Eschweiler und Herzogenrath.

Die Städteregion Aachen hat einige sehr bedeutende Sehenswürdigkeiten zu bieten, allen voran der zum Weltkulturerbe gehörende Aachener Dom. Aber auch das Rureifel-Städtchen Monschau, das historisch anmutende Aachen-Kornelimünster und Burgen wie die Stolberger Burg sind sehenswert. Seine Natur beschreibt der Kreis selbst als „ spannende Mischung aus beeindruckender Haldenlandschaft, malerischen Stauseen und wild-romantischem Venn“.

Gewerbestandort Städteregion Aachen

Als Wirtschaftsstandort vermarktet sich die Städteregion auch als „Technologieregion Aachen“, die aufgrund ihrer „wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Infrastruktur eine hohe Attraktivität für technologieorientierte Unternehmer“ aufweist. Die Städteregion ist zudem Teil der grenzübergreifenden Region Euregio Maas-Rhein und bietet sich daher für Unternehmen an, die internationale Geschäfte mit Belgien und den Niederlanden planen. Der Grundsteuer-B-Hebesatz reicht von 375 in Baesweiler bis 470 in Aachen. Beim Hebesatz der Gewerbesteuer liegt die Bandbreite zwischen 398 in Baesweiler und 445 in Aachen.

Spezielle Lagefaktoren für den Einzelhandel

Laut Zahlen der IHK Aachen auf Basis von Daten der GfK GeoMarketing lag die Kaufkraft für den Einzelhandel in der Städteregion Aachen 2014 bei 5.404 Euro/Einwohner. Die Bandbreite reichte von 4.907 Euro/Einwohner in Baesweiler bis 6.192 Euro/Einwohner in Roetgen. Zum Vergleich: NRW hatte einen Wert von 5.650 Euro/Person und Deutschland von 5.657 Euro/Person.

Der Umsatz am Verkaufsort lag 2014 in der Städteregion bei 5.302 Euro/Einwohner. Aachen hatte hier mit 6.393 Euro/Einwohner den höchsten Wert, während Baesweiler mit 2.549 Euro/Einwohner auf den niedrigsten kam. In diesem Fall erreichten die Vergleichswerte für NRW und Deutschland 5.240 beziehungsweise 5.067 Euro/Einwohner. Die Einzelhandelszentralität der Städteregion Aachen lag 2014 bei 109,5. Die Städteregion konnte also Kaufkraft aus dem Umland anziehen. Das lag natürlich vor allem an Aachen mit einer Einzelhandelszentralität von 131,2. Aber auch Herzogenrath, Monschau und Würselen kamen auf Werte über 100. Am anderen Ende des Spektrums lagen Baesweiler (58) und Stolberg (66).

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Bürogemeinschaft in Köln | Sachverständige für Immobilienbewertung Neugebauer** ***, Binder* ** ***und Kirchner** ***