Immobiliengutachter Rhein-Sieg-Kreis

Wir sind als Kölner Immobiliengutachter auch in der Region Bonn/Rhein-Sieg und im Rhein-Sieg-Kreis mit der Immobilienbewertung befasst.

Immobilienstandort Rhein-Sieg-Kreis

Der Rhein-Sieg-Kreis ist mit 580.588 Einwohnern einer der einwohnerstärksten Kreise in Deutschland.

Rhein-Sieg-Kreis

Carsten Fröhlich / pixelio.de

Keine einzige Kommune des Kreises hat eine Bevölkerungszahl von weniger als 10.000. Die Kreisfläche umfasst 1.153,2 km², was eine Bevölkerungsdichte von 503 Einwohner/km² ergibt. Der Rhein-Sieg-Kreis umgibt fast vollständig die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn. Kreisstadt ist Siegburg.

Allgemeines

Troisdorf ist mit knapp 73.000 Einwohnern die einwohnerstärkste Stadt des Rhein-Sieg-Kreises, gefolgt von Sankt Augustin mit etwa 54.000 Einwohnern. Bornheim und Hennef (Sieg) sind Städte mit einer Einwohnerzahl zwischen 40.000 und 50.000. Zwischen 30.000 und 40.000 Menschen leben jeweils in den Städten Siegburg, Königswinter und Niederkassel, während die vier Städte Bad Honnef, Lohmar, Meckenheim und Rheinbach wie die Gemeinde Alfter auf eine Einwohnerzahl zwischen 20.000 und 30.000 kommen. In den übrigen Gemeinden leben zwischen 15.000 und 20.000 (Eitorf, Neunkirchen-Seelscheid, Swisttal, Wachtberg, Windeck) oder 10.000 bis 15.000 Personen (Much, Ruppichteroth).

Lage und Verkehr
Neben der bereits genannten kreisfreien Stadt Bonn ist auch die Stadt Köln ein Nachbar des Rhein-Sieg-Kreis. Ebenfalls seine Nachbarn sind der Rheinisch-Bergische Kreis, der Oberbergische Kreis, der Kreis Euskirchen und der Rhein-Erft-Kreis sowie die rheinland-pfälzischen Kreise Altenkirchen (Westerwald), Neuwied und Ahrweiler.

Die Wirtschaftsförderung des Kreises verweist auf eine „hervorragende Verkehrsanbindung mit zwei überregionalen (A3, A61) und drei regionalen Autobahnen (A59, A565/A560, A555)“. Nah am Kreis liegt der Flughafen Köln-Bonn und auch der Flughafen Düsseldorf ist nicht allzu weit entfernt. Von der Kreisstadt Siegburg bis nach Köln sind es etwa 23,50 Kilometer und bis zum Flughafen Köln/Bonn beträgt die Entfernung nur elf Kilometer (Luftlinie). Die Entfernung Siegburg-Düsseldorf liegt bei etwa 56 Kilometern und bis zum Düsseldorfer Flughafen sind es etwa 62 Kilometern Entfernung (alle Angaben: Luftlinie).

Der wichtigste Bahnhof ist der Bahnhof Siegburg/Bonn, der auch ein ICE-Haltepunkt ist. Von hier aus fahren ICE-Züge beispielsweise nach München, Basel und Frankfurt am Main. Zudem fahren Regionalzüge unter anderem nach Düren und Aachen. Auch Stadtbahnen halten in Siegburg und verbinden die Stadt etwa mit Bonn und Bad Godesberg. Weitere Bahnhaltestellen oder Bahnhöfe befinden sich beispielsweise in Sankt Augustin, Hennef, Troisdorf und Eitorf. Der Rhein-Sieg-Kreis ist Teil des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg.

Immobilienpreise im Rhein-Sieg-Kreis

Dem LEG Wohnungsmarktreport NRW 2013 entnehmen die Immobiliengutachter für den Rhein-Sieg-Kreis die höchsten Mieten für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern mit 7,02 bis 7,14 Euro/m²/Monat in Alfter, Bad Honnef und Siegburg. Besonders preisgünstig wird es tendenziell mit fünf bis 5,51 Euro/m²/Monat in Eitorf, Ruppichteroth und Windeck.

Ladenmieten
Die höchsten Mieten für bis zu 60 m² große Ladenlokale im Geschäftskern (1A-Lage) verzeichnen die Immobiliengutachter 2013 im Rhein-Sieg-Kreis laut Onlinebroschüre „Zahlen und Fakten 2013-2014“ in Siegburg. Dort wurden durchschnittlich 55 Euro/m² fällig. Besonders preisgünstig waren dagegen die oben beschriebenen Ladenlokale mit durchschnittlich zehn Euro/m² in Eitorf und Meckenheim. Bei großen Ladenlokalen in oben beschriebener Lage reichte die Spanne von sieben Euro/m² in Meckenheim bis zu 25 Euro/m² in Siegburg.

Für kleinere Ladenlokale mit bis zu 60 m² in einer 1B-Lage im Geschäftskern zahlte man zwischen sechs Euro/m² in Eitorf und Meckenheim und 14 Euro/m² in Bad Honnef. Bei großen Ladenlokalen wurden in 1B-Lagen im Geschäftskern von Sankt Augustin tendenziell die höchsten Mieten gezahlt (elf Euro/m²), während die niedrigsten mit fünf Euro/m² wieder in Eitorf und Meckenheim anfielen. Für Siegburg gab es keine Werte.

Im Nebenkern wurden in 1a-Lage für kleinere Ladenlokale zwischen fünf Euro/m² (Meckenheim) und zehn Euro/m² (Siegburg) fällig. Große Ladenlokale schlugen hier mit Werten zwischen 4,50 Euro/m² (Meckenheim) und sieben Euro/m² (Sankt Augustin) zu Buche. In 1B-Lagen von Nebenkernen reichte die Bandbreite bei kleineren Ladenlokalen von fünf Euro/m² in Meckenheim bis zu acht Euro/m² in Sankt Augustin und bei größeren von vier Euro/m² in Rheinbach bis zu sieben Euro/m² in Sankt Augustin.

Büromieten
Die Büromieten 2013 lagen bei einfacher Ausstattung des Büros zwischen vier Euro/m² in Meckenheim und sieben Euro/m² in Sankt Augustin. Für Büros mittlerer Ausstattung wurden zwischen fünf Euro/m² in Meckenheim und acht Euro/m² in Sankt Augustin fällig, während man für Büros mit guter Ausstattung zwischen 5,50 Euro/m² (Meckenheim) und zwölf Euro/m² (Sankt Augustin) zahlte.

Wohnstandort Rhein-Sieg-Kreis

Der Rhein-Sieg-Kreis eignet sich als Wohnort für Menschen, die in Bonn studieren oder arbeiten, sowie für diejenigen, die zum Arbeiten oder fürs Studium nach Köln fahren. Natürlich kann man auch im Kreis selbst Arbeit finden, aber aufgrund der großen Nachbarn gibt es deutlich mehr Berufsauspendler als Einpendler. Ende Juni 2013 pendelten 112.778 Menschen aus dem Rhein-Sieg-Kreis ins Umland, um dort zu arbeiten. Umgekehrt kamen „nur“ 48.582 aus dem Umland zum Arbeiten in den Kreis.

Wenn es um Freizeit geht, macht natürlich ebenfalls die Nähe zu Köln und Bonn den Rhein-Sieg-Kreis als Wohnort attraktiv. Aber nicht nur. Der Kreis selbst kann unter anderem landschaftlich überzeugen, beispielsweise im Siegtal. In Königswinter und Bad Honnef ist es etwa am Rheinufer besonders schön. In Rheinnähe liegt auf dem Kreisgebiet der berühmte Berg Drachenfels.

Im Verzeichnis der Schulen im Rhein-Sieg-Kreis stehen neben diversen Grundschulen 21 Hauptschulen, 18 Realschulen, fünf Sekundar- und zehn Gesamtschulen sowie 24 Gymnasien. In Sankt Augustin befindet sich die Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Gewerbestandort Rhein-Sieg-Kreis

Der Rhein-Sieg-Kreis ist laut eigener Angaben mit einer überdurchschnittlich großen Anzahl an Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen ausgestattet. Gemeinsam mit Bonn bildet er die Wirtschaftsregion Bonn/Rhein-Sieg. Laut der Daten und Fakten 2013 für den Rhein-Sieg-Kreis lagen die Grundsteuer-B-Hebesätze 2012 im Kreisgebiet zwischen 410 in Much und 460 in Lohmar und Siegburg. Die Gewerbesteuer-Hebesätze besaßen eine Bandbreite zwischen 413 in Ruppichteroth und 515 in Siegburg.

Spezielle Lagefaktoren für den Einzelhandel

Laut Website des Kreises lag die durchschnittliche Kaufkraft im Kreis 2013 bei 22.068 Euro/Person/Jahr und die Kaufkraftkennziffer (KKZ) bei 107 (Bundesdurchschnitt: 100). Die höchste Kaufkraft pro Person verzeichneten die Kommunen Wachtberg mit 26.228 Euro/Einwohner (KKZ: 127,2), Bad Honnef mit 25.141 Euro/Einwohner (KKZ: 121,9) und Königswinter mit 24.480 Euro/Einwohner (KKZ: 118,7). Am anderen Ende der Skala lagen Windeck (KKZ: 83,1) und Eitorf (KKZ: 90,0).

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Bürogemeinschaft in Köln | Sachverständige für Immobilienbewertung Neugebauer** ***, Binder* ** ***und Kirchner** ***