Immobiliengutachter Rees

Wir sind als Immobiliengutachter auch in Rees, im Kreis Kleve und am Niederrhein mit der Immobilienbewertung befasst.

Immobilienstandort Rees

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Düsseldorf
Landkreis: Kreis Kleve
Postleitzahl(en): 46459
Einwohner: 21.303 (31.12.2013)

Die Stadt Rees liegt im Nordosten des Kreises Kleve. Sie gilt als älteste Stadt am Niederrhein und gehört zur Euregio Rhein-Waal. Sie grenzt ein Stück weit an die Niederlande und besteht aus insgesamt acht Stadtteilen auf einer Fläche von 109,86 km². Die Bevölkerungsdichte beträgt 194 Einwohner/km².

Die Immobiliensachverständigen setzen in Rees und im Kreis Kleve professionelle und gerichtsfeste Immobilienbewertung um.

Rees

Dieter Schütz / pixelio.de

Hierzu werden die entscheidenden wertermittlungsrelevanten Immobilienmarktdaten erfasst, in normierten Wertermittlungsverfahren (Ertragswertverfahren, Sachwertverfahren und das Vergleichswertverfahren) verarbeitet und im Ergebnis in ein Verkehrswertgutachten geschrieben. Derartige Immobilienwertgutachten werden meist benötigt, wenn der Verkauf der Immobilie bspw. nur simuliert werden soll. Hierzu zählen Erbfälle, bei denen ein Erbe die Immobilie übernimmt und die Miterben ausbezahlt, ein Wirtschaftsprüfer den Immobilienwert in der Bilanz neu buchen muss oder der Unternehmenswert mit Immobilienbeteiligung (going concern) als Fortführungswert zu bestimmen ist und v.a. mehr.

Immobilienpreise in Rees

In allen drei Gewerbegebieten von Rees kosten Grundstücke 30,68 Euro/m² (Stand: 2/2015). Zahlen für die Nettokaltmieten von Wohnungen in Rees liefert den Immobiliengutachtern der LEG Wohnungsmarktreport NRW 2014 für den Kreis Kleve. Demnach kosten Wohnungen im unteren Marktsegment durchschnittlich 4,17 Euro/m²/Monat. Im oberen Marktsegment werden durchschnittlich 9,05 Euro/m²/Monat fällig und der Median liegt bei 5,90 Euro/m²/Monat.

Wir stehen als Immobiliengutachter beratend an Ihrer Seite und unterstützen Sie bei Fragen um Ihre Immobilie in Rees.

Wir analysieren u.a. die Gebäudesubstanz. Die wertbeeinflussenden Merkmale sind demnach zum einen Marktdaten und zum anderen wertrelevante Substanzanalysen, welche die Alterswertminderung beschreiben bzw. direkte Wertzuschläge oder Wertabschläge mit sich bringen. Der entsprechende Baukörper wird des Weiteren auch deshalb untersucht um das individuell zu beurteilende Immobilienobjekt sowohl von seiner Größe, von seinem Zustand und von seinem Ausstattungsstandard als auch von seiner Marktposition zu bewerten. Der jeweils zuständige Immobiliensachverständige wird im Rahmen einer ausgiebigen Ortsbesichtigung das Immobilienobjekt ausführlich dokumentieren und umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Niederrhein einholen und auswerten. Gehen Sie bitte bei unseren Immobiliengutachten von qualitätsgesicherten und fundierten Endprodukten (Vieraugenprinzip) aus.

Wohnstandort Rees

Wir als Immobiliensachverständige für Rees und Umgebung sehen die Lage am Niederrhein als einen Faktor der Lebensqualität in der Stadt. Unter anderem viele Cafés machen einen Aufenthalt an der Rheinpromenade in Rees sehr angenehm. Der Naherholung dient das sogenannte Reeser Meer, eine von niederrheinischer Landschaft mit Pappeln und Kopfweiden umgebende Wasserfläche.

Zu den Sehenswürdigkeiten in der Stadt gehören die Schlösser Hueth und Bellinghoven sowie der einzigartige Planeten-Wanderweg. Für die Freizeitgestaltung verweist die Stadt unter anderem auf den Yachthafen Rees am Mahnensee sowie auf Golfclubs, die sich im Umkreis von maximal 30 Kilometern rund um Rees befinden. In Rees selbst gibt es unter anderem eine Boule-Anlage mit drei Bahnen, neun Sporthallen sowie ein Hallen- und ein Freibad.

Laut Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) gab es 2011 in Rees 2.405 berufliche Einpendler und 6.528 berufliche Auspendler. 1.011 Auspendler aus Rees fuhren zum Arbeiten nach Emmerich am Rhein, 925 nach Wesel, 582 nach Bocholt und 477 nach Kleve. Im gesamten Kreis Kleve lag die Arbeitslosenquote im Januar 2015 bei 7%, während NRW auf 8,3% und Deutschland auf 7% kam.

Zur Schullandschaft von Rees gehören die Grundschule Rees, die St. Quirinus Grundschule Millingen, die Offene Ganztagsschule Lindenschule mit zwei Standorten, das Gymnasium Aspel, die Realschule der Stadt Rees sowie die Gemeinschaftshauptschule Rheinschule Rees. Bleibt die Frage, wie die Einkaufssituation in der Stadt ist? Antworten liefert die Fortschreibung des Einzelhandelskonzepts für Rees aus 2014. Er bescheinigt der Stadt ein „vergleichsweise attraktives Einzelhandelsangebot“, einen zentralen Versorgungsbereich im Stadtteil Rees sowie drei Nahversorgungszentren und zwar Millingen, Haldern und Mehr.

Gewerbestandort

Rees verweist auf die drei Gewerbegebiete „im Lohr“, „Rauhe Straße“ und „Haldern“. Der Gewerbesteuer-Hebesatz liegt in Rees bei 411% und der Hebesatz der Grundsteuer B erreicht 413%. Wichtige Zahlen für den Einzelhandel liefert ein Faktenblatt mit Zahlen von GfK GeoMarketing: Laut dieses Faktenblatts liegt die Kaufkraft für den Einzelhandel 2014 in Rees bei einem Indexwert von 90,3 (Deutschland: 100). Der Umsatz des Einzelhandels vor Ort erreicht den Indexwert 126,6 und die Einzelhandelszentralität hat den Wert 140,2.

Lage und Verkehr

Rees grenzt im Kreis Kleve an die Kommunen Emmerich am Rhein und Kalkar. Weitere Nachbarn sind die niederländische Gemeinde Oude Ijsselstreek, die Stadt Isselburg aus dem Kreis Borken sowie die Städte Hamminkeln, Wesel und Xanten aus dem Kreis Wesel. Rees liegt 45 Kilometer von der Ruhrgebietsstadt Duisburg entfernt. Nicht viel weiter entfernt liegen weitere Ruhrgebietsstädte. Die niederländischen Städte Nimwegen und Arnheim sind 38 beziehungsweise 40,5 Kilometer weit entfernt. Die NRW-Hauptstadt Düsseldorf befindet sich in 66 Kilometern Entfernung.

In der Nähe der Stadt Rees befindet sich die gleichnamige Autobahnauffahrt auf die Autobahn A3, die Deutschland von der niederländischen bis zur österreichischen Grenze durchquert. Anschluss an den Schienenverkehr in Deutschland bieten der Bahnhof Empel-Rees sowie die Haltepunkte „Haldern“ und „Millingen“. Am Bahnhof Empel-Rees halten der Rhein-Express RE 5 (Stationen sind unter anderem: Emmerich, Düsseldorf, Köln, Bonn, Koblenz) und die RegionalBahn „Der Weseler“ (RB 35), die von Emmerich über Oberhausen, Duisburg, Düsseldorf bis nach Köln fährt.

Rees gehört im ÖPNV zum Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR). Zentrale Busstationen sind das Schulzentrum und der Busbahnhof Rees. Zu den Verkehrsmitteln in Rees gehören auch Rheinfähren, die Rees mit Kalkar verbinden. Für Flugreisen bieten sich von Rees aus Anreisen zum kleinen Flughafen Weeze oder zum größeren Flughafen Düsseldorf an.

Treten bei Ihnen Fragen an uns Immobiliengutachter bzgl. der Immobilienbewertung in Rees oder im Kreis Kleve auf, kontaktieren Sie uns gern mit dem rechten Kontaktformular oder der Telefonnummer 02 21/ 30 07 12 46. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Bürogemeinschaft in Köln | Sachverständige für Immobilienbewertung Neugebauer** ***, Binder* ** ***und Kirchner** ***