Immobiliengutachter Landkreis Ahrweiler

Wir sind als Kölner Immobiliengutachter auch in der Region Ahr und im Landkreis Ahrweiler in Bundesland Rheinland-Pfalz mit der Immobilienbewertung befasst.

Immobilienstandort Landkreis Ahrweiler

Landkreis Ahrweiler

siepmannH / pixelio.de

Der Landkreis Ahrweiler liegt am Nordrand des Bundeslandes Rheinland-Pfalz und hat eine Fläche von 786,99 km². Im Landkreis leben 126.643 Menschen in vier Verbandsgemeinden und vier verbandsfreien Kommunen.

Die Bevölkerungsdichte des Landkreises Ahrweiler erreicht 161 Einwohnern/km². Das ist etwas weniger als die durchschnittliche Bevölkerungsdichte in Rheinland-Pfalz (202 Einwohner/km²). Der Waldanteil beträgt im Landkreis 52,3%, was deutlich mehr ist als der rheinland-pfälzische Durchschnitt von 42,1%. Die 746,9 Meter hohe Hohe Acht ist der höchste teilweise auf dem Gebiet des Landkreises liegende Berg, gefolgt vom vollständig im Landkreis liegenden Aremberg (623,8 Meter). Der wichtigste Fluss ist der Rhein, der den Landkreis im Osten berührt. Namensgebend ist die Ahr, die den Landkreis durchfließt. Bekannte Sehenswürdigkeiten auf dem Kreisgebiet sind die Abtei Maria Laach am Laacher See sowie der Nürburgring. Der Landkreis ist zudem bedeutend für den Weinbau in Deutschland.

Verwaltungssitz des Landkreises Ahrweiler ist die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, die mit 27.135 EinwohnerInnen zugleich die bevölkerungsreichste kommunale Einheit im Landkreis ist.

Die Verbandsgemeinde Brohltal hat 18.192 EinwohnerInnen, die verbandsfreien Städte Sinzig und Remagen kommen auf 17.226 beziehungsweise 16.103 EinwohnerInnen. Die Verbandsgemeinde Adenau hat eine Einwohnerzahl von 13.157 und die Verbandsgemeinde Bad Breisig von 12.981. Die Verbandsgemeinde Altenahr hat 10.992 und die verbandsfreie Gemeinde Grafschaft 10.857 EinwohnerInnen.

Insgesamt bilden 74 Städte und Gemeinden den Landkreis Ahrweiler, wobei 70 zu den Verbandsgemeinden gehören: 37 zur Verbandsgemeinde Adenau, 12 zur Verbandsgemeinde Altenahr, vier zur Verbandsgemeinde Bad Breisig und 17 zur Verbandsgemeinde Brohltal. Die einwohnerstärkste zu einer Verbandsgemeinde gehörende Stadt ist Bad Breisig (9.066 EinwohnerInnen) aus der gleichnamigen Verbandsgemeinde. Ihr folgen die Ortsgemeinden Burgbrohl mit 3.133 und Niederzissen mit 2.691 EinwohnerInnen (beide: Verbandsgemeinde Brohltal), die Stadt Adenau mit 2.883 EinwohnerInnen (Verbandsgemeinde Adenau) und die Ortsgemeinde Brohl-Lützing mit 2.435 EinwohnerInnen (Verbandsgemeinde Bad Breisig).

Die mit Abstand flächengrößte kommunale Einheit des Landkreises Ahrweiler ist die Verbandsgemeinde Adenau mit 257,74 km². Es folgen die Verbandsgemeinden Altenahr (153,82 km²) und Brohltal (138,45 km²). Dagegen ist die Verbandsgemeinde Bad Breisig mit 41,83 km² Fläche kleiner als die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler (63,4 km²) und die verbandsfreie Gemeinde Grafschaft (57,55 km²). Sinzig ist 41,02 km² und Remagen 33,16 km² groß.

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) bescheinigt dem Landkreis Ahrweiler in der Broschüre „Wohnungsmarktbeobachtung Rheinland-Pfalz 2014“ einen Verlust an Wohnortzentralität und Arbeitsplatzzentralität.

Immobilienpreise im Landkreis Ahrweiler

Laut der Broschüre „Wohnungsmarktbeobachtung Rheinland-Pfalz 2014“ erreichte der Median bei den Neuvertragsmieten für Wohnraum im Landkreis Ahrweiler 2013 einen Wert von 5,86 Euro/m²/Monat. Zum Vergleich: Das gesamte Bundesland Rheinland-Pfalz kam im selben Jahr auf einen Median von 5,91 Euro/m²/Monat. Die 5,86 Euro/m²/Monat bedeuteten für den Landkreis Ahrweiler eine Steigerung des Medians seit 2005 um 9,8%. Die Steigerung zwischen 2010 und 2013 lag bei 10,9%.

Die Kaufpreise für Eigentumswohnungen lagen im Landkreis Ahrweiler 2013 bei einem Median von 1.567 Euro/m², was einer Steigerung gegenüber 2008 von 16,4% entsprach. Zum Vergleich: Rheinland-Pfalz kam damals insgesamt auf einen Median von 1.445 Euro/m².

Wohnstandort Landkreis Ahrweiler

Die Lage des Landkreises am Rhein sehen wir als Immobiliengutachter für den Landkreis Ahrweiler und die Umgebung als einen Vorteil des Wohnorts. Orte wie Sinzig, Remagen und Bad Breisig laden zu einem reizvollen Aufenthalt am Fluss ein. Zudem befindet sich in Remagen mit dem Yachthafen Oberwinter eine besonders moderne private Marina.

Aber auch die Ahr prägt die Region und macht das Ahrtal zu einem attraktiven Reiseziel innerhalb Deutschlands. Orte wie das berühmte Heilbad Bad Neuenahr bieten viel Erholung, während das vor allem für Rotweine bekannte Weinbaugebiet Ahr für manch einen edlen Tropfen sorgt.

Die Tourismus-Website Ahrtal.de wirbt darüber hinaus unter anderem mit wunderschönen Landschaften, sanften Hügeln, Wäldern und Wiesen in der Gemeinde Grafschaft sowie mit der Barbarossastadt Sinzig. Bekannte Sehenswürdigkeiten sind die bereits genannte Abtei Maria Laach sowie der ebenfalls genannte Nürburgring. Sehenswert sind aber auch Bauwerke wie die Stadtpfarrkirche St. Peter in Sinzig, die Remagener Pfarrkirche St. Peter und Paul, die Kuranlagen Bad Neuenahrs und die restaurierten Fachwerkhäuser Altenahrs. Burgen und Burgruinen wie der Rolandsbogen als Überbleibsel der Burg Rolandseck (Remagen) sowie Schloss Ahrental in Sinzig sind ebenfalls Sehenswürdigkeiten im Landkreis.

Bei der Arbeitsplatzversorgung profitiert der Landkreis Ahrweiler unter anderem von der Nähe zum Großraum Köln/Bonn. Laut Regionaldatenbank Deutschland der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder hatte der Landkreis Ahrweiler am 30. Juni 2013 insgesamt 20 .818 berufliche EinpendlerInnen und 33.592 berufliche AuspendlerInnen. Im November 2015 kam der Landkreis Ahrweiler auf eine Arbeitslosenquote von 3,9%. Rheinland-Pfalz hatte im selben Monat 4,8% und Deutschland 6,0%.

Im Landkreis Ahrweiler befinden sich laut der Regionaldaten des Statistischen Landesamtes Rheinland-Pfalz 29 Grundschulen, eine Realschule, sieben Realschulen plus sowie sechs Gymnasien, eine Integrierte Gesamtschule und fünf Förderschulen. Der Hochschulbildung dient im Landkreis der RheinAhrCampus Remagen der Fachhochschule Koblenz, in dem es die beiden Fachbereiche „Mathematik und Technik“ sowie „Wirtschafts- und Sozialwissenschaften“ gibt.

Gewerbestandort Landkreis Ahrweiler

Wir als Immobiliensachverständige für den Landkreis Ahrweiler und die Umgebung sehen die Nähe zu den Großstädten Bonn und Köln auch als einen Vorteil des Wirtschaftsstandorts. Der Landkreis selbst wirbt ebenfalls mit einer hervorragenden „Lage zwischen den Ballungsräumen Rhein-Ruhr und Rhein-Main“.

Weitere auf Kreis-Ahrweiler.de aufgeführte Standortvorteile sind die Einbettung des Landkreises Ahrweiler in die Wissenschafts- und Wirtschaftsregion Köln-Bonn, die laut Website des Kreises „zu den dichtesten Forschungslandschaften in Europa zählt“, sowie konkurrenzlos günstige Quadratmeterpreise und niedrige Steuersätze bei der Gewerbe- und Grundsteuer. Der Hebesatz der Grundsteuer B variierte 2014 im Landkreis Ahrweiler zwischen 300% und 430%, der Gewerbesteuer-Hebesatz zwischen 325% und 410%.

Als Flächen für die Gewerbeansiedlung nennt die Website des Kreises Ahrweiler fürs Kreisgebiet explizit das Gewerbegebiet Kempenich/Spessart, die Gewerbeparks am Nürburgring, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Grafschaft Gelsdorf und Remagen-Süd sowie den GI-Park Sinzig, die Industriegebiete Bad Breisig und Brohltal Ost sowie den Innovationspark Rheinland.

Spezielle Lagefaktoren für den Einzelhandel

Laut Zahlen der IHK Koblenz auf Basis der GfK GeoMarketing lagen sowohl die einzelhandelsrelevante Kaufkraft als auch der Einzelhandelsumsatz vor Ort und die Einzelhandelszentralität im Landkreis Ahrweiler etwas unter dem Indexwert 100 für das Bundesgebiet.

Lage und Verkehr

An den Landkreis Altenahr grenzen die ebenfalls rheinland-pfälzischen Landkreise Mayen-Koblenz, Neuwied und Vulkaneifel. Im Osten stößt der Landkreis an NRW. Nachbarn sind hier die kreisfreie Stadt Bonn sowie der Rhein-Sieg-Kreis und der Kreis Euskirchen. Bad Neuenahr/Ahrweiler als Sitz der Kreisverwaltung ist etwa 40 Kilometer von Koblenz und nur 21 Kilometer von Bonn entfernt. Bis nach Köln sind es ungefähr 45 und bis nach Düsseldorf 79 Kilometer. Mainz ist etwa 102 und Frankfurt am Main ungefähr 121 Kilometer weit weg (alle Angaben: Luftlinie).

Als Experten der Immobilienbewertung für den Landkreis Ahrweiler und die Umgebung sehen wir die Autobahnen A1 und A61 (niederländische Grenze bei Venlo bis Autobahndreieck Hockenheim) als wichtigste Auto-Verkehrsadern für den Landkreis. Die nur drei Kilometer lange A571 mit den Auffahrten Ehlingen (Bad Neuenahr-Ahrweiler) und Löhndorf (Sinzig) kreuzt sie am Autobahndreieck Sinzig. Und auch die ebenfalls nur drei Kilometer lange A573 mit der Auffahrt Bad Neuenahr trifft auf die A61 und zwar am Autobahn-Dreieck Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Bahnhöfe und Haltepunkte im Schienenverkehr befinden sich beispielsweise in Remagen und Bad Neuenahr-Ahrweiler, wo die Ahrtal-Bahn (Bonn-Remagen-Ahrbrück) hält. Der Bahnhof Sinzig bindet den Landkreis Ahrweiler im Schienenverkehr über den auch in Bad Breisig haltenden Rhein-Express (RE5) unter anderem an Emmerich, das Ruhrgebiet, Köln und Koblenz an, während die ebenfalls in Sinzig haltende Mittelrheinbahn Verbindungen nach Köln und Mainz bietet.

Vom Bahnhof Remagen aus fahren auch Fernzüge und verbinden die Stadt beispielsweise mit Klagenfurt, Salzburg, München, Hamburg, Bremen, Rostock und weiteren Städten. Im ÖPNV gehört der Landkreis Mayen-Koblenz zum Verkehrsverbund Rhein-Mosel. Nahe gelegener größerer Flughafen ist der Flughafen Köln/Bonn. Der Flughafen Frankfurt am Main ist ebenfalls nicht allzu weit entfernt.

Treten bei Ihnen Fragen an uns Immobiliengutachter bzgl. der Immobilienbewertung im Landkreis Ahrweiler oder am Rande der Eifel auf, kontaktieren Sie uns gern mit dem rechten Kontaktformular oder der Telefonnummer 02 21/ 30 07 12 46. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Bürogemeinschaft in Köln | Sachverständige für Immobilienbewertung Neugebauer** ***, Binder* ** ***und Kirchner** ***