Immobiliengutachter Kreis Siegen-Wittgenstein

Wir sind als Kölner Immobiliengutachter auch im Kreis Siegen-Wittgenstein zwischen dem Ruhrgebiet und dem Siegerland mit der Immobilienbewertung befasst.

Immobilienstandort Kreis Siegen-Wittgenstein

Kreis Siegen-Wittgenstein

www.web14.de/fotokurs/ E. Rosenkranz / pixelio.de

Der Kreis Siegen-Wittgenstein ist der südlichste Kreis des Regierungsbezirks Arnsberg. In ihm leben insgesamt 274.904 Personen (Stand: 31.12.2013).

Auf einer Fläche von 1.132,89 km² gibt es im Kreis Siegen-Wittgenstein sieben Städte und vier Gemeinden. Die höchste Erhebung auf dem Kreisgebiet ist laut Bad-Berleburg.de die Wallershöhe bei Wunderthausen mit 789 Metern. Sie wird allerdings in anderen Quellen zum Hochsauerlandkreis gezählt. Der zweithöchste Berg ist der Albrechtsberg bei Girkhausen mit 768 Metern, der jedoch nur zum Teil auf dem Kreisgebiet Siegen-Wittgensteins liegt. Der Kreis Siegen-Wittgenstein gilt als der waldreichste Kreis Deutschlands. Durch das Kreisgebiet fließen unter anderem die Flüsse Eder, Lahn und Sieg. Ein größerer See im Kreis ist der als Trinkwassertalsperre genutzte Breitenbachstausee, der aufgrund eines Wanderrundwegs und eines Restaurants am Seeufer auch zur Freizeitgestaltung dient. Ähnliches gilt für die noch größere Obernautalsperre.

Die mit Abstand einwohnerstärkste Stadt des Kreises ist die Kreisstadt Siegen mit knapp unter 100.000 Einwohnern.

Die nächstgrößere Stadt (Einwohnerzahl) heißt Kreuztal und hat etwas über 30.000 Einwohner. Zwischen 20.000 und 25.000 Menschen leben jeweils in der Stadt Netphen und in der Gemeinde Wilnsdorf, zwischen 15.000 und 20.000 Menschen in den Städten Freudenberg und Bad Berleburg. Jeweils zwischen 10.000 und 15.000 Einwohner haben die Städte Bad Laasphe und Hilchenbach sowie die Gemeinden Neunkirchen und Burbach. Weniger als 10.000 Menschen dagegen leben in der Gemeinde Erndtebrück.

Immobilienpreise im Kreis Siegen-Wittgenstein

Als Immobiliengutachter für den Kreis Siegen-Wittgenstein und die Umgebung ziehen wir passende Mietzahlen aus dem passenden LEG Wohnungsmarktreport NRW 2014. Die durchschnittliche Kaltmiete für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern des unteren Marktsegments liegen auf dem Kreisgebiet laut Report bei 4,02 Euro/m²/Monat, wobei die Bandbreite von 3,49 Euro/m²/Monat im Postleitzahlengebiet 57223 (Kreuztal) bis 5,06 Euro/m²/Monat im Postleitzahlengebiet 57074 (Siegen) reicht.

Im oberen Marktsegment zahlt man für Mietwohnungen durchschnittlich 10 Euro/m²/Monat. Der niedrigste Durchschnittspreis in diesem Marktsegment wird im Postleitzahlengebiet 57299 (Burbach) mit 7,88 Euro/m²/Monat fällig und der höchste mit 11,86 Euro/m²/Monat im Postleitzahlengebiet 57076 (Siegen). Der Median liegt für den gesamten Kreis bei 6,10 Euro/m²/Monat. Besonders niedrig ist er in den Postleitzahlengebieten 57223 (Kreuztal) und 57299 (Burbach) mit jeweils 5 Euro/m²/Monat, besonders hoch mit 7,20 Euro/m²/Monat im Postleitzahlengebiet 57076 (Siegen).

Ladenmieten

Der Gewerbliche Mietpreisspiegel 2015 – 2017 für den IHK-Bezirk Siegen liefert Zahlen zu den Gewerbemieten im Kreis Siegen-Wittgenstein. Für Ladenlokale veröffentlichte er folgende Werte:

• Bad Berleburg: 3,50 bis 11,50 Euro/m²/Monat,
• Bad Laasphe: 3 bis 10,50 Euro/m²/Monat,
• Burbach: 3,50 bis 11,50 Euro/m²/Monat,
• Erndtebrück: 3 bis 10,50 Euro/m²/Monat,
• Freudenberg: 3,50 bis 14 Euro/m²/Monat,
• Hilchenbach: 3,50 bis 11 Euro/m²/Monat,
• Kreuztal: 3,50 bis 13 Euro/m²/Monat,
• Netphen: 3,50 bis 12 Euro/m²/Monat,
• Neunkirchen: 3,50 bis 12 Euro/m²/Monat,
• Wilnsdorf: 3,50 bis 12,50 Euro/m²/Monat.

Siegen kommt für Ladenlokale auf 4 bis 10 Euro/m²/Monat bei einfachen Lagen. In anderen Lagen zahlt man – abhängig von der Lage – für bis zu 100m² große Ladenlokale 7,50 bis 65 Euro/m²/Monat, für 101 bis 300 m² große Ladenlokale 5 bis 55 Euro/m²/Monat und für größere Ladenlokale 5 bis 50 Euro/m²/Monat.

Zusätzlich liegen Werte für weitere Siegener Regionen vor. So liegt die Ladenmiete in Siegen-Eiserfeld/ Niederschelden zwischen 3,50 und 11,50 Euro/m²/Monat, in Siegen-Ost (inkl. Kaan-Marienborn) zwischen 4 und 10,50 Euro/m²/Monat, in Siegen-Geisweid bei 4 bis 9 Euro/m²/Monat und in Siegen-Weidenau bei 4 bis 25 Euro/m²/Monat.

Büro- und Praxismieten

Der Gewerbliche Mietpreisspiegel 2015 – 2017 für den IHK-Bezirk Siegen liefert folgende Werte für Büro- und Praxismieten im Kreis Siegen-Wittgenstein:

• Bad Berleburg: 3,50 bis 9,00 Euro/m²/Monat,
• Bad Laasphe: 3,50 bis 8,50 Euro/m²/Monat,
• Burbach: 3,50 bis 8,50 Euro/m²/Monat,
• Erndtebrück: 3,50 bis 9,00 Euro/m²/Monat,
• Freudenberg: 3,50 bis 8,50 Euro/m²/Monat,
• Hilchenbach: 3,50 bis 8,50 Euro/m²/Monat,
• Kreuztal: 3,50 bis 8,50 Euro/m²/Monat,
• Netphen: 3,50 bis 8,50 Euro/m²/Monat,
• Neunkirchen: 3,50 bis 8,50 Euro/m²/Monat,
• Wilnsdorf: 3,50 bis 8,50 Euro/m²/Monat.

In Siegen-Mitte zahlt man für Büro- und Praxisflächen zwischen 4 und 12 Euro/m²/Monat. In Siegen-Weidenau werden 4 bis 10 Euro/m²/Monat und in Siegen-Geisweid 4 bis 9 Euro/m²/Monat fällig. In Siegen-Ost/Kaan-Marienborn zahlt man 4 bis 9 Euro/m²/Monat und in Siegen-Eiserfeld/Niederscheld 4 bis 9 Euro/m²/Monat.

Wohnort Kreis Siegen-Wittgenstein

Wir als Immobiliensachverständige für den Kreis Siegen-Wittgenstein und die Umgebung sehen den Waldreichtum des Kreises (über 64%) als einen Reiz des Wohnorts. „In der abwechslungsreichen Mittelgebirgslandschaft (bis 800 m ü. NN) mit dem Naturpark Rothaargebirge und dem Quellgebiet von Sieg, Lahn und Eder kann man in sauberer, gesunder Luft viel frische Kraft tanken“, wirbt der Kreis für sich selbst.

Zu den Sehenswürdigkeiten auf dem Kreisgebiet gehören das Untere und das Obere Schloss in Siegen, Burg Hainchen als einzige Höhenwasserburg Westfalens und die Fachwerkaltstadt von Freudenberg. Daneben zählen Industriedenkmäler wie die Historische Bergbausiedlung Altenberg, der Förderturm Niederdielfen in Wilnsdorf und das Schaubergwerk Wodanstolln zu den Sehenswürdigkeiten. Ein großer Akteur des Wirtschaftslebens im Kreis ist die Krombacher Brauerei, die mit der Krombacher Erlebniswelt auch zur Freizeitgestaltung beiträgt. Der Kreis Siegen-Wittgenstein eignet sich für den Wintersport mit 275 Kilometern gut präparierten Loipen und 12 Abfahrtspisten.

Als Bestandteil der Kulturlandschaft im Kreis nennt die Kreis-Website explizit das Siegerlandmuseum und die Rubensgalerie, das Museum für Gegenwartskunst und das Apollo-Theater in Siegen sowie die Südwestfälische Freilichtbühne in Freudenberg, das Heimhof-Theaters in Burbach, das Viktoria-Filmtheater in Dahlbruch und das Kulturhaus Lyz in Siegen. Die größte Veranstaltungshalle im Kreis Siegen-Wittgenstein ist die Siegerlandhalle mit Platz für bis zu 1500 Personen.

Laut Broschüre „Zahlen – Daten- Informationen“ des Kreises Siegen-Wittgenstein gibt es über 30 berufliche Weiterbildungseinrichtungen in der Region sowie für die Hochschulbildung die Universität Siegen und die FOM – Hochschule für Ökonomie und Management. Der Kreis Siegen-Wittgenstein hatte im Juli 2015 eine Arbeitslosenquote von 5,7%. NRW kam damals auf 8,1% und Deutschland auf 6,3%.

Gewerbestandort Kreis Siegen-Wittgenstein

Der Kreis Siegen-Wittgenstein bezeichnet sich selbst als eine der wachstumsstarken Regionen des Landes Nordrhein-Westfalen mit klein- und mittelständisch geprägter Unternehmensstruktur und einem Schwerpunkt im verarbeitenden Gewerbe. Wir als Immobiliensachverständige für den Kreis Siegen-Wittgenstein und die Umgebung sehen die Lage des Kreises mit großen Städten wie Düsseldorf, Köln und Frankfurt am Main im Umkreis von 100 Kilometern als einen Standortvorteil des Wirtschaftsstandorts.

Spezielle Lagefaktoren für den Einzelhandel

Laut Angaben der IHK Siegen hatte der Kreis Siegen-Wittgenstein 2013 eine einzelhandelsrelevante Kaufkraft unter dem bundesdeutschen Referenzwert von 100. Die Umsatzkennziffer pro Einwohner lag in dem Jahr über dem Referenzwert und auch die Einzelhandelszentralität erreichte einen Wert von etwas über 100. Der Kreis zog also Kaufkraft aus dem Umland an.

Lage und Verkehr

Innerhalb von Nordrhein-Westfalen grenzt der Kreis Siegen-Wittgenstein an die beiden Kreise des Regierungsbezirks Arnsberg Olpe und Hochsauerlandkreis. Darüber hinaus sind die hessischen Landkreise Lahn-Dill-Kreis, Marburg-Biedenkopf und Waldeck-Frankenberg sowie die rheinland-pfälzischen Landkreise Westerwaldkreis und Altenkirchen Nachbarn des Kreises Siegen-Wittgenstein.

Die Kreisstadt Siegen befindet sich etwa 75 Kilometer von Köln, etwa 74 Kilometer von Wuppertal und etwa 67 Kilometer von Bonn entfernt. Düsseldorf ist 95,5 und Dortmund im Ruhrgebiet knapp 81 Kilometer weit weg. Die Entfernung bis zum hessischen Marburg beträgt knapp 53 Kilometer, während das ebenfalls hessische Gießen 56 Kilometer und Frankfurt am Main 96,5 Kilometer weit weg ist.

Als Immobiliengutachter für den Kreis Siegen-Wittgenstein und einige Kreise der Umgebung sehen wir die gute Autobahnanbindung als einen Vorteil des Wohnorts. Autobahnen auf dem Kreisgebiet sind die A4 und die A45. Die A4 erreicht man auf dem Kreisgebiet über die Auffahrten Hilchenbach und Erndtebrück, während der Anschluss an die A45 über die Auffahrten Freudenberg, Siegen, Siegen-Süd und Wilnsdorf besteht.

Der Kreis Siegen-Wittgenstein wirbt für sich mit Schienenverbindungen in und aus Richtung Köln, nach Dortmund und Hagen sowie Gießen und Frankfurt. Der größte Bahnhof auf dem Kreisgebiet ist der Bahnhof Siegen mit Regionalexpress-Zügen und Regionalbahnen, die unter anderem ins Ruhrgebiet nach Bochum und Essen sowie nach Aachen fahren.

Bahnhöfe befinden sich auch in Bad Berleburg, Bad Laasphe, Hilchenbach und Kreuztal sowie in den Gemeinden Burbach (Siegerland), Erndtebrück, Neunkirchen und Wilnsdorf. Im ÖPNV gehört der Kreis zur Verkehrsgemeinschaft Westfalen-Süd. Mit etwa einer Stunde Fahrzeit erreichbare Flughäfen sind die Flughäfen Köln/Bonn, Düsseldorf und Frankfurt. Auf dem Kreisgebiet selbst befindet sich der regionale Flughafen Siegerland, der allerdings nicht von Linienflugzeugen angesteuert wird.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Bürogemeinschaft in Köln | Sachverständige für Immobilienbewertung Neugebauer** ***, Binder* ** ***und Kirchner** ***