Immobiliengutachter Kreis Mettmann

Wir sind als Kölner Immobiliengutachter auch im Großraum Düsseldorf und im Kreis Mettmann mit der Immobilienbewertung befasst.

Immobilienstandort Kreis Mettmann

Einwohner: 477.397 (Stand: Ende 2012)
Fläche: 407,22 km²
Verwaltungssitz: Mettmann

Der Kreis Mettmann ist eine Art Bindeglied zwischen Ruhrgebiet und Bergischem Land und grenzt an viele große NRW-Städte.

Kreis Mettmann

Sebastian Müller / pixelio.de

Duisburg, Mülheim an der Ruhr und Essen sind ebenso Nachbarn des Kreises wie Leverkusen, Köln, Düsseldorf, Wuppertal und Solingen. Auf relativ kleinem Gebiet leben im Kreis Mettmann relativ viele Menschen, weshalb die Bevölkerungsdichte bei 1.172 Einwohner je km² liegt. Das macht den Kreis Mettmann zu einem der am dichtesten besiedelten Kreise Deutschlands. Die einwohnerstärkste Stadt des Kreises ist Ratingen mit knapp 87.000 Einwohnern. Der Kreis nennt sich selbst auch das „neanderland“, weil das Neandertal zum Kreis gehört. Ein der Naherholung dienender See auf Kreisgebiet ist der Unterbacher See in Erkrath und Hilden. Der Rhein grenzt den Kreis Mettmann vom Rhein-Kreis Neuss sowie von Köln ab.

Städte und Gemeinden

Zehn Ortschaften gehören zum Kreis Mettmann, allesamt Städte. Die größte Stadt ist – wie bereits erwähnt – Ratingen mit knapp 87.000 Einwohnern. Ebenfalls über 80.000 Einwohner hat die Stadt Velbert. Zwischen 50.000 und 60.000 Einwohner leben in den Städten Hilden und Langenfeld (Rheinland). Zwischen 40.000 und 50.000 Menschen leben in Erkrath und Monheim am Rhein, zwischen 30.000 und 40.000 Menschen in der Kreisstadt Mettmann. Mehr als 20.000 und weniger als 30.000 Einwohner haben die Städte Haan, Heiligenhaus und Wülfrath.

Immobilienpreise im Kreis Mettmann

Dem Immobilienportal Immobilienscout24.de entnehmen die Immobiliengutachter, dass der durchschnittliche Mietpreis für Wohnungen auf Kreisgebiet im Januar 2014 bei 7 Euro pro m² lag; deutliche Abweichungen, abhängig von Art und konkreter Lage der Immobilie sind möglich. Der Durchschnittspreis für Eigentumswohnungen lag im selben Monat laut Immobilienscout24 bei 1.650 Euro/m², während man für Häuser im Kreis im Januar 2014 durchschnittlich 383.000 Euro gezahlt hat.

Sehenswürdigkeiten / Kultur

Der Kreis Mettmann wirbt für sich selbst mit einer Reihe attraktiver Ortskerne, die ein Beispiel für niederbergische Architektur sind. Explizit nennt der Kreis die Ortskerne von „Mettmann, Velbert-Langenberg, Velbert-Neviges und Wülfrath“ sowie den Stadtkern von Ratingen, der als der einzige mittelalterliche Stadtkern im Kreis bezeichnet wird. Bedeutende Sakralbauten auf dem Kreisgebiet sind die katholische Pfarrkirche St. Peter und Paul in Ratingen, die als eine der frühsten Hallenkirchen des Rheinlandes gilt, der 1968 fertiggestellte Mariendom in Velbert-Neviges, der zu den bedeutendsten modernen Sakralbauten Deutschlands gehört, sowie die St. Lambertus-Kirche in Mettmann, in der vor allem die Orgel als Sehenswürdigkeit gilt.

Sehenswerte Profanbauten des Kreises sind unter anderem die Wasserburg Haus Graven in Langenfeld, Schloss Hardenberg in Velbert-Neviges sowie die Wasserburg „Haus zum Haus“ in Ratingen. Zu den bedeutenden Museen auf Kreisgebiet zählen unter anderem das Neanderthal-Museum (Mettmann und Erkrath), das LVR-Industriemuseum „Textilfabrik Cromford und Poensgenpark“ in Ratingen sowie das Museum Ratingen mit Kunst und Exponaten zur Stadtgeschichte und das Oberschlesische Landesmuseum (ebenfalls in Ratingen). Insgesamt gibt es 163 Schulen im Kreis; zudem sind die Wege zu Hochschulen wie denen in Köln und Düsseldorf nicht weit.

Wirtschaft

Der Kreis Mettmann besitzt innerhalb Nordrhein-Westfalens Anbindung an die größten Städte des Bundeslandes Düsseldorf und Köln sowie an den Ballungsraum „Ruhrgebiet“. Der Kreis ist Standort des High-Tech-Clusters im Bereich „Schließen, Sichern und Beschlag“. Weitere für den Kreis bedeutende Branchen sind laut Standortbroschüre die Automobilbranche, Bio- und Gentechnik, Handel- und Dienstleistungen, IT und Kommunikation, Kalkindustrie, Metall/Maschinenbau, Nanotechnologie und Umwelttechnik. Der große Flughafen Düsseldorf International liegt nur etwa neun Kilometer vom Kreis entfernt. Bis zum Flughafen Essen-Mülheim sind es elf und bis zum Flughafen Köln-Bonn 33 Kilometer. Zahlreiche Autobahnen sind vom Kreisgebiet aus gut erreichbar, so die A3, A44, A46, A52, A524, A59, A535 und A542. Im Kreis Mettmann herrschte im Januar 2014 eine Arbeitslosenquote von 7,2 Prozent. NRW hatte im selben Monat 8,6 Prozent und Deutschland 7,3 Prozent.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Bürogemeinschaft in Köln | Sachverständige für Immobilienbewertung Neugebauer** ***, Binder* ** ***und Kirchner** ***