Immobiliengutachter Kreis Heinsberg

Wir sind als Kölner Immobiliengutachter auch in der Jülicher Börde und im Kreis Heinsberg mit der Immobilienbewertung befasst.

Immobilien-Standort Kreis Heinsberg

Der Kreis Heinsberg ist der westlichste Kreis Deutschlands

Heinsberg

W. Jansen / pixelio.de

und in ihm befindet sich mit Selfkant auch die westlichste Kommune des Landes. Der Kreis hat eine Fläche von 627,99 km², auf der 247.827 Menschen leben. Die Bevölkerungsdichte erreicht damit 395 Menschen/km².

Allgemeines

Die einwohnerstärkste Stadt des Kreises Heinsberg ist Erkelenz mit knapp 43.000 Einwohnern. In der Kreisstadt Heinsberg leben knapp 41.000 Menschen, während Hückelhoven auf ungefähr 38.500 Menschen kommt. Zwischen 20.000 und 30.000 Einwohner haben die Städte Wegberg, Geilenkirchen und Übach-Palenberg, zwischen 15.000 und 20.000 Menschen leben in Wassenberg. Gangelt ist eine Gemeinde mit über 10.000 Einwohnern auf dem Kreisgebiet, während die beiden weiteren Gemeinden Selfkant und Waldfeucht jeweils weniger als 10.000 Einwohner haben.

Lage und Verkehr

77,5 der 171 Kilometer Kreisgrenze liegen zwischen dem Kreis Heinsberg und den Niederlanden. Die niederländische Stadt Roermond ist etwa 16,5 Kilometer von der Kreisstadt Heinsberg entfernt. Nachbarn des Kreises Heinsberg sind neben der niederländischen Provinz Limburg die deutschen Kreise Viersen, Rhein-Kreis Neuss und Düren sowie die Städteregion Aachen. Ebenfalls ein Nachbar des Kreises ist die kreisfreie Stadt Mönchengladbach.

Über das Kreisgebiet führen Teilbereiche der Autobahn A46 (Heinsberg-Wuppertal) sowie der Bundesstraßen B56, B57 und B221. Nicht weit entfernt sind zudem die Autobahnen A44 (Aachen-Duisburg) und A61 (Venlo-Ludwighafen). Ein größerer Bahnhof im Kreisgebiet befindet sich in Erkelenz. Hier halten Züge der Bahnverbindungen „Aachen-Dortmund“ und „Aachen-Duisburg“. Weitere Bahnhöfe befinden sich unter anderem in Geilenkirchen und Herzogenrath. Dem Freizeitvergnügen dient die Selfkantbahn, die als letzte meterspurige Dampfkleinbahn von NRW heute als Museumseisenbahn fährt.

Der Kreis Euskirchen gehört im Öffentlichen Nahverkehr zum Aachener Verkehrsverbund (AVV). Er verweist bei den Angaben zur Verkehrsinfrastruktur zudem auf die drei Flughäfen Düsseldorf, Köln/Bonn und Maastricht/Aachen (NL) sowie auf die drei Häfen Neuss, Roermond und Born (beide NL), die sich in einem Umkreis von 60 Kilometern befinden.

Immobilienpreise im Kreis Heinsberg

Die niedrigsten Kaltmieten für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern beobachten die Immobiliengutachter im Kreis Heinsberg mit 5,20 bis 5,24 Euro/m²/Monat in Wassenberg und Übach-Palenberg. Die höchsten werden in Erkelenz mit 5,61 bis 5,63 Euro/m²/Monat fällig. Flächen in Gewerbegebieten des Kreises kosten laut Wirtschaftsförderung zwischen 13 und 50 Euro/m². „Der gewichtete Durchschnittspreis liegt dabei mit 30 Euro (qm) deutlich unter dem aller Nachbarregionen“, fährt die Wirtschaftsförderung fort.

Wohnstandort Kreis Heinsberg

Der Kreis wirbt für sich selbst mit weiten landwirtschaftlich geprägten Flächen und verweist auf „die auenartigen Täler von Rur, Wurm und Schwalm“ sowie auf „Wald- und Heideflächen im Naturpark Schwalm-Nette und im Naturschutzgebiet Teverener Heide“. Reizvolle Ausflugsziele im Kreis sind beispielsweise der Wildpark Gangelt sowie das Begas Haus, Museum für Kunst und Regionalgeschichte Heinsberg. Die Arbeitslosigkeit im Kreis Heinsberg lag im Juni 2014 mit 6,0% sowohl unter dem NRW-Durchschnitt (8,2%) als auch unter dem von Deutschland (6,5%). Als ein Jobmotor hat sich laut Wirtschaftsförderung die Logistikbranche entwickelt.

Laut Schulamt des Kreises befinden sich in Gangelt-Selfkant, Hückelhoven, Geilenkirchen, Übach-Palenberg und Wassenberg Gesamtschulen. Gymnasien existieren in Erkelenz, Geilenkirchen, Heinsberg, Hückelhoven, Übach-Palenberg und Wegberg. Realschulstandorte sind die Kommunen Erkelenz, Gangelt, Geilenkirchen, Heinsberg, Hückelhoven, Übach-Palenberg, Wegberg und Waldfeucht. Für Studenten gut erreichbar, ist von Teilen des Kreises Heinsberg aus beispielsweise die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen.

Gewerbestandort Kreis Heinsberg

Laut Angaben der Wirtschaftsförderung gibt es im Kreis Heinsberg drei Gründerzentren in Hückelhoven, Geilenkirchen und Übach-Palenberg und Gewerbeflächen mit insgesamt mehr als 400 Hektar Fläche. Der Kreis gehört zur Technologieregion Aachen sowie zur Euregio Maas-Rhein und wirbt als Wirtschaftsstandort für sich mit einer günstigen Förderkulisse, viel Freiraum, einem günstigen Steuer- und Abgabeniveau sowie niedrigen Lebenshaltungskosten und einem intakten Wohnumfeld.

Spezielle Lagefaktoren für den Einzelhandel

Die Kaufkraft für den Einzelhandel lag laut IHK Aachen 2014 im Kreis Heinsberg bei 5.369 Euro/Einwohner. Zum Vergleich: In NRW erreichte die Kaufkraft 5.650 Euro/Einwohner, in Deutschland 5.657 Euro/Einwohner. Der Umsatz am Verkaufsort lag im Kreis Heinsberg bei 4.303 Euro/Einwohner. NRW erreichte im Durchschnitt 5.240 Euro/Einwohner, Deutschland 5.067 Euro/Einwohner. 92,8 ist der Wert für die Einzelhandelszentralität des Kreises im Jahr 2014. Das bedeutet: Kaufkraft fließt aus dem Kreis Heinsberg ins Umland ab.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Bürogemeinschaft in Köln | Sachverständige für Immobilienbewertung Neugebauer** ***, Binder* ** ***und Kirchner** ***