Immobiliengutachter Hilchenbach

In Hilchenbach sind die Immobiliengutachter Neugebauer, Binder + Kirchner u.a. mit der Immobilienbewertung beschäftigt. Die Kölner Immobiliensachverständigen sind auch in Hilchenbach und im Siegerland in Nordrhein-Westfalen aktiv.

Immobilienstandort Hilchenbach

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Arnsberg
Landkreis: Siegen-Wittgenstein
Postleitzahl: 57271
Einwohner: 14.947 (Stand: 31.12.2014)

Hilchenbach befindet sich am Nordrand des Kreises Siegen-Wittgenstein. Zwölf Ortsteile verteilen sich auf eine Fläche von 81,12 km² und die Bevölkerungsdichte erreicht 184 Einwohner/km².

Die Immobiliensachverständigen setzen in Hilchenbach und im Kreis Siegen-Wittgenstein professionelle und gerichtsfeste Immobilienbewertung um.

Hilchenbach

E. Rosenkranz www.web14.de/fotokurs/ / pixelio.de

Hierzu werden die entscheidenden wertermittlungsrelevanten Immobilienmarktdaten erfasst, in normierten Wertermittlungsverfahren (Ertragswertverfahren, Sachwertverfahren und das Vergleichswertverfahren) verarbeitet und im Ergebnis in ein Verkehrswertgutachten geschrieben. Derartige Immobilienwertgutachten werden meist benötigt, wenn der Verkauf der Immobilie bspw. nur simuliert werden soll. Hierzu zählen Erbfälle, bei denen ein Erbe die Immobilie übernimmt und die Miterben ausbezahlt, ein Wirtschaftsprüfer den Immobilienwert in der Bilanz neu buchen muss oder der Unternehmenswert mit Immobilienbeteiligung (going concern) als Fortführungswert zu bestimmen ist und v.a. mehr.

Immobilienpreise in Hilchenbach

Laut LEG-Wohnungsmarktreport NRW 2014 für den Kreis Siegen-Wittgenstein kosteten Wohnungen in Hilchenbacher Mehrfamilienhäusern des unteren Marktsegments eine Miete von durchschnittlich 4,51 Euro/m²/Monat, während im oberen Marktsegment 8,25 Euro/m²/Monat fällig sind. Der Median erreicht 5,40 Euro/m²/Monat.

Orientierungswerte für die Gewerbemieten in Hilchenbach liefert den Immobiliengutachtern der Gewerbliche Mietpreisspiegel 2015 – 2017 für den IHK-Bezirk Siegen. Ihm zufolge kosten Ladenlokale in guter Hilchenbacher Lage zwischen 5 und 11 Euro/m²/Monat, während in mittlerer Lage zwischen 5 und 7,50 Euro/m²/Monat und in einfacher Lage zwischen 3,50 und 6 Euro/m²/Monat fällig werden.

Für Büro- und Praxisflächen mit einfacher Qualität zahlt man in der Stadt 3,50 bis 5 Euro/m²/Monat, während die Mieten für Flächen mittlerer Qualität bei 4 bis 7 Euro/m²/Monat und die Mieten für Flächen guter Qualität bei 5 bis 8,50 Euro/m²/Monat liegen.

Wir stehen als Immobiliengutachter beratend an Ihrer Seite und unterstützen Sie bei Fragen um Ihre Immobilie in Hilchenbach.

Wir analysieren u.a. die Gebäudesubstanz. Die wertbeeinflussenden Merkmale sind demnach zum einen Marktdaten und zum anderen wertrelevante Substanzanalysen, welche die Alterswertminderung beschreiben bzw. direkte Wertzuschläge oder Wertabschläge mit sich bringen. Der entsprechende Baukörper wird des Weiteren auch deshalb untersucht um das individuell zu beurteilende Immobilienobjekt sowohl von seiner Größe, von seinem Zustand und von seinem Ausstattungsstandard als auch von seiner Marktposition zu bewerten. Der jeweils zuständige Immobiliensachverständige wird im Rahmen einer ausgiebigen Ortsbesichtigung das Immobilienobjekt ausführlich dokumentieren und umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region zwischen dem Ruhrgebiet und dem Siegerland einholen und auswerten. Gehen Sie bitte bei unseren Immobiliengutachten von qualitätsgesicherten und fundierten Endprodukten (Vieraugenprinzip) aus.

Wohnstandort Hilchenbach

Als Immobiliensachverständige für Hilchenbach und Umgebung sehen wir landschaftliche Reize als einen Grund, sich für den Wohnort zu entscheiden. Hilchenbach ist seit 2013 ein staatlich anerkannter Erholungsort. Auf Wanderwegen wie dem Hilchenbacher Höhenring oder dem Rothaarsteig kann man die Landschaft erkunden.

Auf dem Stadtgebiet liegt zudem die Breitenbachtalsperre. An den Ufern lädt sie ebenfalls zum Wandern ein, allerdings eignet sie sich als Trinkwassertalsperre nicht zum Schwimmen. Für Badespaß sorgen in der Stadt stattdessen zwei Freibäder und das Hallenbad in Dahlbruch.

Zur Kulturlandschaft der Stadt gehören beispielsweise das Gebrüder-Busch-Theater sowie die Philharmonie Südwestfalen. Cineasten können das Viktoria-Kino ansteuern. Sehenswert sind in Hilchenbach unter anderem das Stadtmuseum in der Wilhelmsburg, das Stahlbergmuseum und die Bergbausiedlung auf dem Altenberg in Müsen, die Ruine der Ginsburg und das ehemalige Stift Keppel, das als eins der bedeutendsten barocken Bauwerke des Siegerlands gilt.

Laut Statistik des Landesbetriebs IT.NRW (Information und Technik Nordrhein-Westfalen) aus 2012 gab es 2011 in Hilchenbach 3.445 berufliche EinpendlerInnen und 4.515 berufliche AuspendlerInnen. 1.566 dieser AuspendlerInnen fuhren damals zur Arbeit nach Siegen, 1.333 nach Kreuztal, 301 nach Netphen und 154 nach Erndtebrück. Im August 2015 hatte der gesamte Kreis Siegen-Wittgenstein eine Arbeitslosenquote von 5,6%. NRW kam im selben Monat auf 8% und Deutschland auf 6,4%. Die Schullandschaft Hilchenbachs besteht aus drei Grundschulen, einer Realschule, die auch Kinder mit Hauptschulempfehlung fördert, sowie einem Gymnasium.

Gewerbestandort

Wir als Immobiliensachverständige für Hilchenbach und Umgebung sehen die Lage der Stadt mit dem Raum Köln/Bonn, dem Ruhrgebiet und dem Frankfurter Raum im Umkreis von etwa 100 Kilometern als einen Vorteil des Wirtschaftsstandorts. Hilchenbach selbst bezeichnet das produzierende Gewerbe mit dem Maschinen- und Anlagenbau an der Spitze als bestimmend im städtischen Wirtschaftsleben. Daneben zeigen die „Weiße Industrie“ und der Bürgerwindpark beispielhaft Wege für die Zukunft auf, heißt es auf der städtischen Website.

Laut IHK-Bezirk Siegen auf Basis von Daten der GfK GeoMarketing liegt die einzelhandelsrelevante Kaufkraft pro Einwohner in Hilchenbach leicht über dem Referenzwert 100 für Deutschland. Dagegen liegen die Umsatzkennziffer pro Einwohner und die Handelszentralität deutlich unter 100. Der Gewerbesteuer-Hebesatz für Hilchenbach lag 2014 bei günstigen 412%. Auch der Hebesatz der Grundsteuer B war mit 413% im Vergleich zu anderen Kommunen des Kreises Siegen-Wittgenstein günstig. Nur Kreuztal und Netphen hatten einen ebenso niedrigen Hebesatz.

Lage und Verkehr

Hilchenbach grenzt innerhalb des Kreises Siegen-Wittgenstein an die Kommunen Erndtebrück, Kreuztal und Netphen. Zusätzlich ist Kirchhundem aus dem Kreis Olpe ein Nachbar der Stadt. Von Köln ist Hilchenbach etwa 80,5 Kilometer und von Bonn etwa 77 Kilometer weit weg. Koblenz befindet sich in einer Entfernung von ungefähr 80 Kilometern. Bis nach Wuppertal im Bergischen Land und bis nach Dortmund im Ruhrgebiet sind es jeweils knapp 73 Kilometer. Frankfurt am Main ist ungefähr 106,5 Kilometer entfernt, Kassel etwa 103 Kilometer (alle Angaben: Luftlinie).

Die nächstgelegenen Autobahnauffahrten sind von Hilchenbach aus die Auffahrten Olpe, Olpe-Süd oder Freudenberg auf die A45 (Dortmund-Aschaffenburg). Durch das Hilchenbacher Stadtgebiet führt die Bundesstraße B508 von Kreuztal bis Hilchenbach. Anschluss ans deutsche Schienennetz besteht beispielsweise am Bahnhof Hilchenbach. Hier hält die Rothaarbahn (RB93), die unter anderem nach Siegen fährt.

Neben dem Bahnhof befinden sich diverse Haltepunkte auf dem Hilchenbacher Stadtgebiet (Dahlbruch, Hillnhütten, Stift Keppeln-Allenbach, Vormwald-Dorf, Vormwald, Lützel). Im ÖPNV ist die Stadt ein Teil des Zweckverbands Personennahverkehr Westfalen-Süd und für Flugreisen bietet sich eine Anfahrt zum Siegerlandflughafen an. Alternativen sind die größeren Flughäfen mit Linienflügen Köln/Bonn, Dortmund und Frankfurt am Main.

Treten bei Ihnen Fragen an uns Immobiliengutachter bzgl. der Immobilienbewertung in Hilchenbach oder im Regierungsbezirk Arnsberg auf, kontaktieren Sie uns gern mit dem rechten Kontaktformular oder der Telefonnummer 02 21/ 30 07 12 46. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Bürogemeinschaft in Köln | Sachverständige für Immobilienbewertung Neugebauer** ***, Binder* ** ***und Kirchner** ***