Immobiliengutachter Finnentrop

In Finnentrop sind die Immobiliengutachter Neugebauer, Binder + Kirchner u.a. mit der Immobilienbewertung beschäftigt. Die Kölner Immobiliensachverständigen sind auch in Finnentrop und im Sauerland in Nordrhein-Westfalen aktiv.

Immobilienstandort Finnentrop

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Arnsberg
Landkreis: Olpe
Postleitzahlen 57413
Einwohner: 16 958 (Stand: 31.12.2013)

Die Gemeinde Finnentrop befindet sich ganz im Norden des Kreises Olpe. Das Gemeindegebiet umfasst eine Gesamtfläche von 104,42 km² und ist in 40 Ortsteile untergliedert. Die Bevölkerungsdichte liegt bei 162 Einwohnern/km².

Die Immobiliensachverständigen setzen in Finnentrop und im Kreis Olpe professionelle und gerichtsfeste Immobilienbewertung um.

Finnentrop

Foto M. Kirchner

Hierzu werden die entscheidenden wertermittlungsrelevanten Immobilienmarktdaten erfasst, in normierten Wertermittlungsverfahren (Ertragswertverfahren, Sachwertverfahren und das Vergleichswertverfahren) verarbeitet und im Ergebnis in ein Verkehrswertgutachten geschrieben. Derartige Immobilienwertgutachten werden meist benötigt, wenn der Verkauf der Immobilie bspw. nur simuliert werden soll. Hierzu zählen Erbfälle, bei denen ein Erbe die Immobilie übernimmt und die Miterben ausbezahlt, ein Wirtschaftsprüfer den Immobilienwert in der Bilanz neu buchen muss oder der Unternehmenswert mit Immobilienbeteiligung (going concern) als Fortführungswert zu bestimmen ist und v.a. mehr.

Immobilienpreise in Finnentrop

Die Website Miet-Check.de liefert den Immobiliensachverständigen Daten für die durchschnittlichen Wohnungsmietpreise in Finnentrop. Laut Website zahlten die Bewohner von Finnentrop im Mai 2015 zwischen 4,45 und 6,49 Euro/m²/Monat. Laut Angaben des Gewerblichen Mietpreisspiegels der IHK Siegen variieren die Ladenmieten in Finnentrop lagebedingt zwischen 3,00 und 8,50 Euro/m²/Monat. In einer 1a-Lage zahlt man 4,50 bis 8,50 Euro/m²/Monat, in den übrigen Zonen liegen die Mietkosten bei 3,00 bis 6,00 Euro/m²/Monat. Die Büro- und Praxismieten liegen zwischen 3,50 und 6,50 Euro/m²/Monat.

Wir stehen als Immobiliengutachter beratend an Ihrer Seite und unterstützen Sie bei Fragen um Ihre Immobilie in Finnentrop.

Wir analysieren u.a. die Gebäudesubstanz. Die wertbeeinflussenden Merkmale sind demnach zum einen Marktdaten und zum anderen wertrelevante Substanzanalysen, welche die Alterswertminderung beschreiben bzw. direkte Wertzuschläge oder Wertabschläge mit sich bringen. Der entsprechende Baukörper wird des Weiteren auch deshalb untersucht um das individuell zu beurteilende Immobilienobjekt sowohl von seiner Größe, von seinem Zustand und von seinem Ausstattungsstandard als auch von seiner Marktposition zu bewerten. Der jeweils zuständige Immobiliensachverständige wird im Rahmen einer ausgiebigen Ortsbesichtigung das Immobilienobjekt ausführlich dokumentieren und umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region zwischen Sauerland und Bergischem Land einholen und auswerten. Gehen Sie bitte bei unseren Immobiliengutachten von qualitätsgesicherten und fundierten Endprodukten (Vieraugenprinzip) aus.

Wohnstandort Finnentrop

Landschaftliche Reize sehen wir als Immobiliengutachter für Finnentrop und Umgebung sowohl für den Wohnort wie für alle anderen Wohnorte im Kreisgebiet als einen Vorteil. Die Region rund um Finnentrop profitiert vom gesunden Klima des Mittelgebirges und eignet sich daher hervorragend für Wandertouren, zum Beispiel auf dem Finnentroper Rundwanderweg oder dem Sauerland Höhenflug.

Das Sportangebot der Gemeinde ist breit gefächert: Fußball, Badminton, Tennis, Turnen, Rhönradturnen, Tanzen, Wing Tsun und Escrima sind nur einige der angebotenen Sportarten. Für Schwimm- und Badevergnügen gibt es in Finnentrop das Erlebnisbad Finto. Darüber hinaus bietet die Gemeinde ihren Einwohnern eine bunte Palette an Theatervorführungen und musikalischen Darbietungen, die überwiegend in der Festhalle stattfinden.

Nach Angaben der Statistik des Landesbetriebs IT.NRW (Information und Technik Nordrhein-Westfalen) aus dem Jahr 2012 verzeichnete man in Finnentrop 2011 insgesamt 2.631 berufliche Einpendler, denen 5.071 Auspendler gegenüberstanden. 1.712 dieser Auspendler aus Finnentrop pendelten nach Attendorn, 1.013 nach Lennestadt und 512 nach Olpe. Die Arbeitslosenquote lag im Juli 2015 im Kreis Olpe bei 4,4%. Die Quote Nordrhein-Westfalens lag im selben Monat bei 8,1% und die Deutschlands bei 6,3%. In Finnentrop gibt es drei Grundschulen, die insgesamt sechs Standorte besitzen. Darüber befinden sich noch drei weiterführende Schulen auf dem Gemeindegebiet: eine Hauptschule, eine Realschule und eine Gesamtschule.

Gewerbestandort

In Finnentrop haben überwiegend Unternehmen für Metall-, Holz- und Kunststoffverarbeitung ihren Sitz. Unter anderem unterhält die Firma ThyssenKrupp Steel Europe einen ihrer Standorte in der Gemeinde. Ein Gewerbegebiet auf dem Gemeindegebiet ist das Gewerbegebiet Wiethfeld in Finnentrop-Heggen. Als Immobiliensachverständige für Finnentrop und Umgebung sehen wir die Gemeinde auch als möglichen Standort für Tourismus-Anbieter. Der Gewerbesteuer-Hebesatz belief sich in Finnentrop 2014 auf 412%, der Hebesatz für die Grundsteuer B auf 413%. Laut Angaben der IHK Siegen lag der Index für die Kaufkraft je Einwohner 2013 in Finnentrop knapp unter dem Referenzwert von 100. Die Kennziffer für den Einzelhandelsumsatz vor Ort pro Einwohner und der Einzelhandelszentralität erreichten dagegen Werte von deutlich unter 100.

Lage und Verkehr

Nachbarn von Finnentrop sind im selben Landkreis die Städte Attendorn und Lennestadt. Daneben grenzen die Stadt Sundern sowie die Gemeinde Eslohe aus dem Hochsauerlandkreis und die Stadt Plettenberg aus dem Märkischen Kreis an das Gemeindegebiet. Möchte man von Finnentrop aus nach Wuppertal, Dortmund oder Köln fahren, legt man eine Strecke von jeweils etwa 100 Kilometern zurück. Nach Düsseldorf sind es knapp 135 Kilometer.

Der nächstgelegene Autobahnanschluss ist der Anschluss „Meinerzhagen“ zur Sauerlandlinie A45 (Dortmund-Hanau). Er liegt vom Gemeindegebiet aus in ungefähr 30 Kilometern Entfernung. Der Bahnhof Finnentrop ist durch den Biggesee-Express (RB 92) mit dem Bahnhof in Olpe verbunden. Die Bahn fährt auf der Strecke im Stundentakt. Beim ÖPNV ist die Gemeinde Teil der Verkehrsgemeinschaft Westfalen-Süd (kurz VWS) und der Linienbusverkehr bietet unter anderem eine Verbindung zu den Städten Hagen und Siegen. Bei Flugreisen bietet sich für Einwohner der Gemeinde eine Fahrt zum rund 75 Kilometer entfernten Airport Dortmund oder wahlweise zu den ca. 100 Kilometern entfernten Flughäfen Köln/Bonn und Düsseldorf an.

Treten bei Ihnen Fragen an uns Immobiliengutachter bzgl. der Immobilienbewertung in Finnentrop oder im Regierungsbezirk Arnsberg auf, kontaktieren Sie uns gern mit dem rechten Kontaktformular oder der Telefonnummer 02 21/ 30 07 12 46. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Bürogemeinschaft in Köln | Sachverständige für Immobilienbewertung Neugebauer** ***, Binder* ** ***und Kirchner** ***