Immobiliengutachter Emmerich am Rhein

Wir sind als Immobiliengutachter auch in Emmerich am Rhein, im Kreis Kleve und am Niederrhein mit der Immobilienbewertung befasst.

Immobilienstandort Emmerich am Rhein

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Düsseldorf
Landkreis: Kreis Kleve
Postleitzahl: 46446
Einwohner: 30.105 (Stand: 31.12.2013)

Die Hansestadt Emmerich erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 80,4 km² und gliedert sich in zehn Stadtteile. Die Bevölkerungsdichte beträgt 374 Einwohner/km².

Die Immobiliensachverständigen setzen in Emmerich und im Kreis Kleve professionelle und gerichtsfeste Immobilienbewertung um.

Emmerich

Dieter Schütz / pixelio.de

Hierzu werden die entscheidenden wertermittlungsrelevanten Immobilienmarktdaten erfasst, in normierten Wertermittlungsverfahren (Ertragswertverfahren, Sachwertverfahren und das Vergleichswertverfahren) verarbeitet und im Ergebnis in ein Verkehrswertgutachten geschrieben. Derartige Immobilienwertgutachten werden meist benötigt, wenn der Verkauf der Immobilie bspw. nur simuliert werden soll. Hierzu zählen Erbfälle, bei denen ein Erbe die Immobilie übernimmt und die Miterben ausbezahlt, ein Wirtschaftsprüfer den Immobilienwert in der Bilanz neu buchen muss oder der Unternehmenswert mit Immobilienbeteiligung (going concern) als Fortführungswert zu bestimmen ist und v.a. mehr.

Immobilienpreise in Emmerich am Rhein

Die Kaltmiete für Emmerich beträgt laut LEG-Wohnungsmarktreport NRW 2014 für den Kreis Kleve im unteren Marktsegment 4,55 Euro/m²/Monat und im oberen Marktsegment acht Euro/m²/Monat. Den Median sehen die Immobiliengutachter bei 5,62 Euro/m²/Monat.

Laut Angaben im Gewerblichen Mietpreisspiegel der Niederrheinischen IHK 2014/15 lagen die Nettokaltmieten für Läden 2014 im Emmericher Geschäftskern bei 5,50 bis 10 Euro/m²/Monat. Für Immobilien in einer 1a-Lage musste man dort etwa 8 bis 10 Euro/m²/Monat zahlen. Im Nebenkern kamen die Mietpreise der Läden auf etwa 4,50 bis 5 Euro/m²/Monat. Die Büromieten variierten – je nach Lage – zwischen 3 und 5,50 Euro/m²/Monat.

Wir stehen als Immobiliengutachter beratend an Ihrer Seite und unterstützen Sie bei Fragen um Ihre Immobilie in Emmerich.

Wir analysieren u.a. die Gebäudesubstanz. Die wertbeeinflussenden Merkmale sind demnach zum einen Marktdaten und zum anderen wertrelevante Substanzanalysen, welche die Alterswertminderung beschreiben bzw. direkte Wertzuschläge oder Wertabschläge mit sich bringen. Der entsprechende Baukörper wird des Weiteren auch deshalb untersucht um das individuell zu beurteilende Immobilienobjekt sowohl von seiner Größe, von seinem Zustand und von seinem Ausstattungsstandard als auch von seiner Marktposition zu bewerten. Der jeweils zuständige Immobiliensachverständige wird im Rahmen einer ausgiebigen Ortsbesichtigung das Immobilienobjekt ausführlich dokumentieren und umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Niederrhein einholen und auswerten. Gehen Sie bitte bei unseren Immobiliengutachten von qualitätsgesicherten und fundierten Endprodukten (Vieraugenprinzip) aus.

Wohnstandort Emmerich am Rhein

Wir als Immobiliensachverständige für Emmerich und Umgebung sehen die Lage der Stadt am Rhein als einen Vorteil des Wohnstandorts. In der reizvollen Region rund um Emmerich sind Schiffstouren auf dem Rhein eine erlebnisreiche und beliebte Freizeitaktivität. An der schönen Rheinpromenade der Hansestadt laden außerdem mehrere gemütliche Cafés und Bistros zum Verweilen und Entspannen ein. Für Schwimm- und Badespaß gibt es im Stadtgebiet gleich zwei Anlaufstellen: das Freizeit- und Sportbad Embricana und das Bürgerbad in Elten. Diejenigen, denen der Sinn nach kulturellen Veranstaltungen steht, erwartet im Stadttheater ein abwechslungsreiches Programm mit Musical- und Theateraufführungen.

Laut einer Statistik des Landesbetriebs IT.NRW (Information und Technik Nordrhein-Westfalen) aus 2012 verzeichnete man in Emmerich 2011 insgesamt 5.385 berufliche Einpendler und 4.601 Auspendler. 1.303 der Auspendler aus Emmerich pendelten nach Kleve und 371 nach Rees. Die Arbeitslosenquote lag im Januar 2015 im Kreis Kleve bei 7,0%. Die Quote Nordrhein-Westfalens lag im selben Monat bei 8,3 % und die Deutschlands ebenfalls bei 7,0%.

Emmerich bietet seinen Einwohnern sechs Grundschulen und fünf weiterführende Schulen. In der Hansestadt gibt es je eine Hauptschule, eine Sonderschule, eine Real- und eine Gesamtschule sowie ein Gymnasium.

Gewerbestandort

Die Lage Emmerichs am Rhein sehen wir als Experten für Immobilienbewertung in Emmerich und Umgebung als einen Standortvorteil, weil sich hier unter anderem der Städtische Rheinhafen Emmerich befindet und zusätzlicher logistische Möglichkeiten bietet. In der Hansestadt Emmerich haben überwiegend Logistik- und Speditionsunternehmen sowie Firmen aus der Lebensmittelindustrie und Chemieunternehmen ihren Sitz. Der Gewerbesteuer-Hebesatz beträgt 425%, der Hebesatz für die Grundsteuer B 415%. Laut Angaben der IHK Niederrhein (2014) liegt der Index für die Kaufkraft in Emmerich bei 87,3, der Einzelhandelsumsatz vor Ort bei 85,7 und die Einzelhandelszentralität bei 98,2. Kaufkraft fließt also in geringem Maße ins Umland ab.

Lage und Verkehr

Im Landkreis Kleve befindet sich die Stadt Rees in direkter Nachbarschaft zu Emmerich. Nördlich und westlich grenzt die Hansestadt Emmerich unmittelbar an die niederländischen Orte Montferland und Oude Ijsselstreek sowie Rijnwaarden und Zevenaar (alle: Provinz Gelderland). Im Süden trennt der Rhein die Stadt von Kleve und Kalkar. Bis zur Landeshauptstadt Düsseldorf sind es etwa 100 Kilometer in Richtung Süden (Luftlinie 78) und nach Münster legt man rund 110 Kilometer (Luftlinie 96) zurück. Die Entfernung bis zu den niederländischen Städten Nimwegen und Arnheim beträgt etwa 50 Kilometer (Luftlinie 26) beziehungsweise rund 30 Kilometer (Luftlinie 27).

Emmerich besitzt zwei Autobahnauffahrten zur A3, die sich von Emmerich-Elten bis nach Passau erstreckt. Durch diese Autobahn besteht eine hervorragende Verbindung ins Ruhrgebiet, in den Raum Köln/Düsseldorf sowie ins Rhein-Main-Gebiet. Auch die A57 (Köln) ist über die Rheinbrücke Emmerich-Kleve zügig erreichbar.

Der Bahnhof Emmerich befindet sich etwa einen Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Von dort aus gibt es viele regionale Verbindungen: So können die Einwohner beispielsweise stündlich den Rhein-Express (RE 5 Emmerich-Koblenz) nutzen. Am Busbahnhof gibt es darüber hinaus zahlreiche Buslinien, etwa den Schnellbus (Linie SB58) über Kleve nach Nimwegen. Beim öffentlichen Personennahverkehr gehört Emmerich zum VRR (Verkehrsbund Rhein-Ruhr). Für Flugreisen bieten sich die Flughäfen Düsseldorf (rund 100 Kilometer) und Niederrhein/Weeze (37 Kilometer) sowie der Flughafen Amsterdam (ca. 130 km) an.

Treten bei Ihnen Fragen an uns Immobiliengutachter bzgl. der Immobilienbewertung in Emmerich am Rhein oder im Kreis Kleve auf, kontaktieren Sie uns gern mit dem rechten Kontaktformular oder der Telefonnummer 02 21/ 30 07 12 46. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Bürogemeinschaft in Köln | Sachverständige für Immobilienbewertung Neugebauer** ***, Binder* ** ***und Kirchner** ***