Immobiliengutachter Düsseldorf

In Düsseldorf sind die Immobiliengutachter Neugebauer, Binder und Kirchner u.a. mit der Immobilienbewertung beschäftigt. Die Immobiliensachverständigen sind auch in Düsseldorf und am Niederrhein aktiv.

Immobilienstandort Düsseldorf

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Düsseldorf
Landkreis: kreisfrei
Postleitzahl(en): 40210–40629
Einwohner: 598.686 (31.12.2013)

Düsseldorf ist die Landeshauptstadt des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und hinter Köln die nordrhein-westfälische Stadt mit den zweitmeisten Einwohnern. Auf insgesamt 217,41 km² erstrecken sich 10 Stadtbezirke mit 50 Stadtteilen. Bekannt ist Düsseldorf unter anderem als ein bedeutender deutscher Wirtschaftsstandort, als Kunststadt und als Standort des größten Flughafens in NRW und von einem der größten Flughäfen in Deutschland. Durch Düsseldorf fließt der Rhein. Ein weiterer durch die Stadt fließender Fluss ist die namensgebende Düssel.

Die Immobiliensachverständigen setzen in Düsseldorf und im Rheinland professionelle und gerichtsfeste Immobilienbewertung um.

Düsseldorf

Ulrich Berlet / pixelio.de

Hierzu werden die entscheidenden wertermittlungsrelevanten Immobilienmarktdaten erfasst, in normierten Wertermittlungsverfahren (Ertragswertverfahren, Sachwertverfahren und das Vergleichswertverfahren) verarbeitet und im Ergebnis in ein Verkehrswertgutachten geschrieben. Derartige Immobilienwertgutachten werden meist benötigt, wenn der Verkauf der Immobilie bspw. nur simuliert werden soll. Hierzu zählen Erbfälle, bei denen ein Erbe die Immobilie übernimmt und die Miterben ausbezahlt, ein Wirtschaftsprüfer den Immobilienwert in der Bilanz neu buchen muss oder der Unternehmenswert mit Immobilienbeteiligung (going concern) als Fortführungswert zu bestimmen ist und v.a. mehr.

Immobilienpreise in Düsseldorf

Dem Mietspiegel der IHK zu Düsseldorf (Stand: Januar 2015) entnehmen die Immobiliensachverständigen. dass man für bis zu 100 m² große Ladenlokale in 1a-Lage der NRW-Hauptstadt zwischen 160 und 285 Euro/m²/Monat zahlt. In derselben Lage kosten zwischen 101 und 500 m² große Ladenlokale 120 bis 240 Euro/m²/Monat, zwischen 501 und 1.000 m² große Ladenlokale 80 bis 150 Euro/m²/Monat und ab 1.000 große Ladenlokale 45 bis 110 Euro/m²/Monat. In 1b-Lagen zahlt man 20 bis 70 Euro/m²/Monat und in Stadtteillagen 12 bis 50 Euro/m²/Monat.

In Zentrallage liegt die Miete für einfach ausgestattete Büros zwischen 7,50 und 14,50 Euro/m²/Monat. Büros mit mittlerer Ausstattung kosten hier 10 bis 18 Euro/m²/Monat und Büros mit hoher Ausstattung 16,50 bis 26,50 Euro/m²/Monat. In Nebenlagen liegen die Mietpreise für Büros mit einfacher Ausstattung bei 6 bis 10 Euro/m²/Monat, während Büros mit mittlerer Ausstattung 8 bis 13 Euro/m²/Monat und mit hoher Ausstattung 12,50 bis 16,50 Euro/m²/Monat kosten.

Einfach ausgestattete Hallen kosten laut IHK Mietspiegel für Düsseldorf 2,50 bis 3,50 Euro/m²/Monat in der NRW-Hauptstadt. Bei mittlerer Ausstattung werden 3 bis 5 Euro/m²/Monat und bei hoher Ausstattung 5 bis 6,50 Euro/m²/Monat fällig. Laut LEG Wohnungsmarktreport NRW 2014 für Düsseldorf zahlt man im unteren Marktsegment in der NRW-Hauptstadt 6,78 Euro/m²/Monat für eine Wohnung und im oberen Marktsegment 15,22 Euro/m²/Monat. Der Median liegt bei 9,23 Euro/m²/Monat.

Tendenziell am höchsten sind die Wohnungsmieten im oberen Segment des Postleitzahlengebiets 40210 mit 20,70 Euro/m²/Monat, während im Postleitzahlengebiet 40595 mit durchschnittlich 9,23 Euro/m²/Monat tendenziell am wenigsten für Wohnungen des oberen Segments gezahlt wird. Die tendenziell teuersten Wohnungen des unteren Marktsegments sehen die Immobiliengutachter im Düsseldorfer Postleitzahlengebiet 40545 mit 9,15 Euro/m²/Monat. Besonders preisgünstig sind Wohnungen des unteren Segments dagegen mit 5,70 Euro/m²/Monat im Postleitzahlengebiet 40595. Der Median ist im Postleitzahlengebiet 40545 mit 12,46 Euro/m²/Monat am höchsten und im Postleitzahlengebiet 40595 mit 7,32 Euro/m²/Monat am niedrigsten.

Wir stehen als Immobiliengutachter beratend an Ihrer Seite und unterstützen Sie bei Fragen um Ihre Immobilie in Düsseldorf.

Wir analysieren u.a. die Gebäudesubstanz. Die wertbeeinflussenden Merkmale sind demnach zum einen Marktdaten und zum anderen wertrelevante Substanzanalysen, welche die Alterswertminderung beschreiben bzw. direkte Wertzuschläge oder Wertabschläge mit sich bringen. Der entsprechende Baukörper wird des Weiteren auch deshalb untersucht um das individuell zu beurteilende Immobilienobjekt sowohl von seiner Größe, von seinem Zustand und von seinem Ausstattungsstandard als auch von seiner Marktposition zu bewerten. Der jeweils zuständige Immobiliensachverständige wird im Rahmen einer ausgiebigen Ortsbesichtigung das Immobilienobjekt ausführlich dokumentieren und umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region zwischen dem Rheinland, dem Bergischen Land und dem Niederrhein einholen und auswerten. Gehen Sie bitte bei unseren Immobiliengutachten von qualitätsgesicherten und fundierten Endprodukten (Vieraugenprinzip) aus.

Wohnstandort Düsseldorf

Wir als Immobiliengutachter für Düsseldorf und Umgebung kennen natürlich viele Gründe, sich für Düsseldorf als Wohnort zu entscheiden. Düsseldorf ist ein Standort bedeutender Hochschulen, Museen und Theater. Die NRW-Hauptstadt bietet attraktive Gärten wie den Düsseldorfer Hofgarten oder den Nordpark mit dem japanischen Garten und zahlreiche weitere Möglichkeiten, seine Freizeit auf kurzweilige Weise zu verbringen.

In Düsseldorf findet man eine ganze Reihe faszinierender historischer Bauwerke wie das Schloss Benrath, die Altstadt und der historische Ortskern von Kaiserswerth mit seinen Barockhäusern. Aber auch im 20. und 21. Jahrhundert sind reizvolle Bauwerke entstanden, etwa der Rheinturm oder der Medienhafen mit Bauten berühmter Architekten wie Frank O. Gehry, David Chipperfield und Joe Coenen.

Düsseldorfs Kulturlandschaft umfasst laut Website der Stadt unter anderem 26 Museen wie das Museum Kunstpalast Düsseldorf, die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen und das NRW-Forum sowie über 100 Galerien. Theater und Oper haben in Düsseldorf beispielsweise in der Deutschen Oper am Rhein sowie in der Tonhalle und dem Schauspielhaus mit seinen vier Bühnen eine Heimat. Ebenso sehenswert sind die kleineren Theater wie das Kom(m)ödchen, das Theater an der Kö, das tanzhaus nrw und das Düsseldorfer Marionetten-Theater.

Familien mit Kindern steuern in Düsseldorf vielleicht den Aquazoo mit seinen über 400 Tierarten und Exoten an oder aber Kinderbauernhöfe mit Streichelzoos und das Grafenberger Wildgehege mit einheimischen Tierarten. Möglichkeiten zum Baden bieten beispielsweise das Freizeitbad „Düsselstrand“, die Hallenbäder (plus Sauna) Benrath, Oberkassel und Unterrath, die Münster-Therme und das Hamam Sahara Wellnessbad „Türkisches Badehaus“. Größte Multifunktionsarena in der Stadt ist die ESPRIT arena, die Heimat von Fortuna Düsseldorf.

Als Shopping-Meilen Düsseldorfs nennt die Website einerseits natürlich die berühmte Königsallee, andererseits die Schadowstraße sowie die Altstadt für Avantgarde und Trends, die Carlstadt als Einkaufsviertel für Kunstfreunde, die Immermannstraße (Klein-Tokio) sowie die Nordstraße. Zusätzlich gibt es weitere urbane Einkaufsviertel wie etwa die Unterbilker Lorettostraße, das Areal zwischen Acker- und Birkenstraße in Flingern sowie die Friedrichstraße in der City Süd.

Die Arbeitsplatzversorgung in einer Metropole wie Düsseldorf ist natürlich gut, weshalb die Stadt auch Pendler aus dem Umland anzieht. Laut Angaben des Landesbetriebs Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) aus 2012 gab es 2011 insgesamt 282.473 Einpendler, die zum Arbeiten nach Düsseldorf pendelten, während immerhin 87.111 Düsseldorfer zum Arbeiten ins Umland fuhren. Wichtigste Ziele der Düsseldorfer Auspendler waren Köln (7.428 Pendler), Neuss (7.262 Pendler), Ratingen (5.911 Pendler), Essen (4.606 Pendler) und Duisburg (4.067 Pendler). Düsseldorf hatte im März 2015 eine Arbeitslosigkeit von 8,7%. NRW kam im selben Monat auf 8,2%, Deutschland auf 6,2%.

Als Hochschulstandort bietet Düsseldorf vielen Hochschulen ein Zuhause. Die größte von ihnen ist die Heinrich-Heine-Universität. Weitere Hochschulen in Düsseldorf sind unter anderem die Fachhochschule und die Kunstakademie Düsseldorf sowie die Robert Schumann Hochschule.

Gewerbestandort

Düsseldorf bezeichnet sich selbst als einen „der bedeutendsten Mobilfunkstandorte in Europa“ sowie als einen „der bedeutendsten internationalen Messeplätze“. Als Top-Branchen der Stadt nennt Düsseldorf.de neben dem Bereich Mobile Handel, Mode, Kreativ-Wirtschaft, Rechts- und Unternehmensberatungen, ITK, Biotechnologie und Industrie.

Als Immobiliengutachter für Düsseldorf und Umgebung sehen wir unter anderem einen im Vergleich großer Metropolen niedrigen Gewerbesteuer-Hebesatz als einen Standortvorteil. Sowohl der Hebesatz der Grundsteuer B als auch der Gewerbesteuer-Hebesatz liegen in Düsseldorf bei 440% (Stand: 2014). Die einzelhandelsrelevante Kaufkraftkennziffer liegt in Düsseldorf laut regioGuide der IHK zu Düsseldorf auf Basis von Daten der GfK GeoMarketing bei 117,70 (Deutschland: 100). Die Umsatzkennziffer erreicht 141,04 und die Zentralitätskennziffer bei 120.

Lage und Verkehr

Nachbarn von Düsseldorf sind Duisburg im Ruhrgebiet und Ratingen. Im Kreis Mettmann grenzen die Kommunen Mettmann, Erkrath, Hilden, Langenfeld und Monheim am Rhein an Düsseldorf. Dormagen, Neuss und Meerbusch aus dem Rhein-Kreis Neuss sind ebenfalls Nachbarn der nordrhein-westfälischen Hauptstadt. Düsseldorf liegt etwa 34 Kilometer von Köln sowie 26 Kilometer von Wuppertal im Bergischen Land entfernt. Krefeld und Mönchengladbach in der Niederrhein-Region sind 19 beziehungsweise 23,5 Kilometer weit weg. Bis nach Roermond in den Niederlanden sind es 54,5 Kilometer.

Düsseldorf bietet relativ einfache Zufahrt auf die Autobahnen A3, A44, A46, A52 und A59. Laut Broschüre „Standortprofil Düsseldorf“ gibt es in der Stadt 13 innerörtliche Autobahnanschlüsse sowie 50 innerörtliche Autobahnkilometer und 13 Park & Ride Parkplätze. Auf dem Stadtgebiet befinden sich mit dem Düsseldorfer Hauptbahnhof und dem Bahnhof Düsseldorf Flughafen zwei ICE-Haltepunkte. Daneben gibt es einen Regionalbahnhof in Düsseldorf-Benrath sowie diverse S-Bahn-Stationen. Insgesamt verzeichnet die NRW-Hauptstadt laut Standortprofil über 900 Zugabfahrten pro Tag und 150 Fernzüge täglich.

Organisator des ÖPNV in Düsseldorf ist das Unternehmen Rheinbahn. Laut Düsseldorf.de bedient das Unternehmen „mit Straßenbahn, Bus und U-Bahn in Düsseldorf ein Liniennetz von über 1.400 Kilometern“. Für die Entfernung vom Hauptbahnhof bis zur Altstadt benötigt man mit der U-Bahn beispielsweise drei Minuten. Straßen- und U-Bahnen verbinden Düsseldorf auch mit benachbarten Städten wie Duisburg. Zu Düsseldorf gehört der Rheinhafen mit einer Gesamtfläche von fünf Quadratkilometern und 16,4 Millionen Tonnen Frachtumschlag pro Jahr. Unvollständig wäre der Blick auf die Verkehrsinfrastruktur der Stadt ohne den Flughafen. Er ist der drittgrößte Deutschlands mit jährlich über 20 Millionen Passagieren.

Treten bei Ihnen Fragen an uns Immobiliengutachter bzgl. der Immobilienbewertung in Düsseldorf oder im gleichnamigen Regierungsbezirk auf, kontaktieren Sie uns gern mit dem rechten Kontaktformular oder der Telefonnummer 02 21/ 30 07 12 46. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Bürogemeinschaft in Köln | Sachverständige für Immobilienbewertung Neugebauer** ***, Binder* ** ***und Kirchner** ***