Immobiliengutachter Dinslaken

Wir sind als Immobiliengutachter auch in Dinslaken, im Kreis Wesel, im Ruhrgebiet sowie am Niederrhein mit der Immobilienbewertung befasst.

Immobilienstandort Dinslaken

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Düsseldorf
Landkreis: Wesel
Postleitzahl(en): 46535, 46537, 46539
Einwohner: 67.190 (31.12.2013)

Dinslaken ist eine große kreisangehörige Stadt. Sie liegt an der östlichen Grenze des Kreises Wesel, hat eine Grundfläche von 47,66 km² und ist in zehn Siedlungsbezirke unterteilt. Dinslakens Bevölkerungsdichte erreicht 1.410 Einwohnern/km². Durch das Stadtgebiet fließt unter anderem die Emscher.

Die Immobiliensachverständigen setzen in Dinslaken und im Kreis Wesel professionelle und gerichtsfeste Immobilienbewertung um.

Dinslaken

fotomax / pixelio.de

Hierzu werden die entscheidenden wertermittlungsrelevanten Immobilienmarktdaten erfasst, in normierten Wertermittlungsverfahren (Ertragswertverfahren, Sachwertverfahren und das Vergleichswertverfahren) verarbeitet und im Ergebnis in ein Verkehrswertgutachten geschrieben. Derartige Immobilienwertgutachten werden meist benötigt, wenn der Verkauf der Immobilie bspw. nur simuliert werden soll. Hierzu zählen Erbfälle, bei denen ein Erbe die Immobilie übernimmt und die Miterben ausbezahlt, ein Wirtschaftsprüfer den Immobilienwert in der Bilanz neu buchen muss oder der Unternehmenswert mit Immobilienbeteiligung (going concern) als Fortführungswert zu bestimmen ist und v.a. mehr.

Immobilienpreise in Dinslaken

Laut Mietpreisspiegel für Dinslaken, der aus dem Flächen-Recherchesystem für Einzelhandel und Dienstleister (FREE) stammt, zahlt man für kleine Ladenlokale in 1a-Lage des Dinslakener Geschäftskerns eine Durchschnittsmiete von 31 Euro/m²/Monat, während für große Ladenlokale in derselben Lage 20 Euro/m²/Monat fällig sind. Kleine Ladenlokale sind im FREE-System als Ladenlokale mit bis zu ca. 60 m² definiert, während große Ladenlokale ab einer Größe von etwa 100 m² beginnen.

Kleine Ladenlokale in 1b-Lage des Geschäftskerns kosten durchschnittlich eine Miete von 11 Euro/m²/Monat, während für große Ladenlokale eine Miete von 7,50 Euro/m²/Monat fällig wird. In 1a-Lage des Nebenkerns kosten kleine Ladenlokale dagegen 11,50 Euro/m²/Monat und große 10 Euro/m²/Monat. In 1b-Lage des Nebenkerns zahlt man sowohl für große als auch für kleine Ladenlokale durchschnittlich 7 Euro/m²/Monat.

Büros mit einfachem Nutzwert schlagen in Dinslaken mit 5,50 Euro/m²/Monat zu Buche, Büros mit mittlerem Nutzwert kosten 6,80 Euro/m²/Monat und Büros mit gutem Nutzwert 8,10 Euro/m²/Monat. Für Baugrundstücke mit einfachem oder mittlerem Nutzwert zahlt man in Dinslakener Gewerbegebieten durchschnittlich einen Kaufkreis von 55 Euro/m². Bei gutem Nutzwert liegt der Kaufpreis bei 65 Euro/m².

Der LEG-Wohnungsmarktreport NRW 2014 für den Kreis Wesel liefert den Immobiliengutachtern Orientierungswerte zu den durchschnittlichen Wohnungskaltmieten in Dinslakener Mehrfamilienhäusern. Laut Report liegt die Miete im unteren Marktsegment des Postleitzahlengebiets 46535 bei 4,79 Euro/m²/Monat, während im oberen Marktsegment 9,16 Euro/m²/Monat fällig sind. Der Median erreicht 6 Euro/m²/Monat.

Im Postleitzahlengebiet 46537 zahlt man im unteren Marktsegment 4,40 Euro/m²/Monat und im oberen Marktsegment 7,55 Euro/m²/Monat. Der Median erreicht 5,72 Euro/m²/Monat. Im unteren Marktsegment werden für Wohnungen im unteren Marktsegment durchschnittlich 4,60 Euro/m²/Monat und im oberen Marktsegment 7,97 Euro/m²/Monat fällig. Der Median liegt bei 6,30 Euro/m²/Monat.

Wir stehen als Immobiliengutachter beratend an Ihrer Seite und unterstützen Sie bei Fragen um Ihre Immobilie in Dinslaken.

Wir analysieren u.a. die Gebäudesubstanz. Die wertbeeinflussenden Merkmale sind demnach zum einen Marktdaten und zum anderen wertrelevante Substanzanalysen, welche die Alterswertminderung beschreiben bzw. direkte Wertzuschläge oder Wertabschläge mit sich bringen. Der entsprechende Baukörper wird des Weiteren auch deshalb untersucht um das individuell zu beurteilende Immobilienobjekt sowohl von seiner Größe, von seinem Zustand und von seinem Ausstattungsstandard als auch von seiner Marktposition zu bewerten. Der jeweils zuständige Immobiliensachverständige wird im Rahmen einer ausgiebigen Ortsbesichtigung das Immobilienobjekt ausführlich dokumentieren und umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region zwischen Niederrhein und Ruhrgebiet einholen und auswerten. Gehen Sie bitte bei unseren Immobiliengutachten von qualitätsgesicherten und fundierten Endprodukten (Vieraugenprinzip) aus.

Wohnstandort Dinslaken

Wir als Immobiliensachverständige für Dinslaken und Umgebung sehen die landschaftlich reizvolle Lage als einen Vorteil des Wohnorts. Dinslaken grenzt unmittelbar an den Naturpark Hohe Mark-Westmünsterland mit seiner niederrheinischen Flora und Fauna und einem Wandernetz mit rund 1.900 Kilometern Wanderwegen. Zum kulturellen Leben in Dinslaken gehören beliebte Veranstaltungsorte wie das Burgtheater und die Kathrin-Türks-Halle. Die Jazz-Initiative Dinslaken e.V. organisiert regelmäßig Veranstaltungen mit nationalen und internationalen Künstlern. Badefreunde können in Dinslaken das DINamare nutzen, „das sportorientierte neue Hallenbad mit verschiebbarem Dach“. Eine Einkaufsmöglichkeit bietet die Dinslakener Innenstadt mit 165 Anbietern und laut Dinslaken.de „insgesamt rund 21.700 m² Verkaufsfläche“.

Laut Angaben des Landebetriebs Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) aus dem Jahr 2012 gab es 2011 in Dinslaken insgesamt 13.786 berufliche Einpendler und 20.827 Auspendler. 6.692 dieser Auspendler pendelten damals nach Duisburg, 2.168 nach Oberhausen und 1.402 nach Essen. Im April 2015 lag die Arbeitslosenquote in NRW bei insgesamt 8,1%. Auf Bundesebene waren es zum gleichen Zeitpunkt 6,5% und der Kreis Wesel kam auf 7,8%.

Auf Dinslakener Stadtgebiet gibt es elf Grundschulen, außerdem eine Sekundarschule, eine Gesamtschule, drei Hauptschulen, zwei Realschulen und drei Gymnasien sowie eine Förderschule und eine Waldorfschule.

Gewerbestandort

Dinslaken bezeichnet sich selbst als „das grüne Tor zum Ruhrgebiet“, das sich „an der Schnittstelle zwischen dem ländlichen Niederrhein mit seinem hohen Wohn- und Freizeitwert und der Metropolregion Ruhrgebiet“ befindet. Wir als Experten der Immobilienbewertung für Dinslaken und Umgebung sehen auch die gute verkehrliche Infrastruktur Dinslakens als einen Standortvorteil. Nicht allzu weit entfernt befindet sich mit dem Düsseldorfer Flughafen einer der größten Flughäfen Deutschlands und auch die Entfernung zu einem der weltweit größten Binnenhäfen (Duisburg) ist nicht groß.

Als Gewerbegebiete Dinslakens nennt die städtische Website Dinslaken-Süd, Drei Eichen und Thyssenstraße, Zum Alten Drahtwerk und Dinslaken-Mitte. Aktuell erschlossen wird der ehemalige Zechenstandort Dinslaken-Lohberg (Stand 5/2015). Der Gewerbesteuer-Hebesatz liegt 2015 bei 460%, während der Hebesatz der Grundsteuer B 417% erreicht. Der Indexwert für die einzelhandelsrelevante Kaufkraft in Dinslaken beträgt laut Niederrheinischer IHK auf Basis von Zahlen der GfK GeoMarketing 103,8 (Deutschland: 100). Der Einzelhandelsumsatz vor Ort hat den Indexwert 91,9 und die Einzelhandelszentralität beträgt 88,5. Kaufkraft fließt also ins Umland ab.

Lage und Verkehr

Mit Duisburg, Oberhausen und Bottrop grenzen drei große Ruhrgebietsstädte an Dinslaken. Innerhalb des Kreises Wesel sind Voerde und Hünxe Nachbarn der Stadt. Sie liegt etwa 44 Kilometer von der NRW-Landeshauptstadt Düsseldorf entfernt und bis Köln sind es etwa 71 Kilometer. Die niederrheinische Stadt Krefeld befindet sich in 28,5 Kilometern und Mönchengladbach in etwa 46 Kilometern Entfernung, während es bis zur niederländischen Stadt Nimwegen 67,5 Kilometer Entfernung sind (alle Angaben: Luftlinie).

Dinslaken ist gut an die Autobahnen A3 und A59 angebunden. Die A3 führt durch Deutschland von der niederländischen bis zur österreichischen Grenze, während sich die A59 mit Unterbrechungen von Dinslaken bis zum Autobahnkreuz Bonn-Ost zieht. Der Bahnhof Dinslaken liegt etwa 600 Meter vom Stadtkern entfernt. Er befindet sich an der Bahnstrecke Oberhausen-Arnheim und wird von den Bahnen RE5 (Rhein-Express), RB35 (Der Weseler) und RB33 (Rhein-Niers-Bahn) angesteuert. Von hier aus fahren Züge unter anderem nach Bonn, Düsseldorf (auch Düsseldorf Flughafen), Koblenz, Köln, Krefeld und Mönchengladbach.

Im ÖPNV gehört Dinslaken zum Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR), wobei der Bahnhof Dinslaken auch als eine zentrale Busstation in der Stadt fungiert. Neben Buslinien gibt es Schnellbuslinien wie die nach Wesel fahrende Linie SB3 sowie die Straßenbahnlinie 903 von Dinslaken bis Duisburg. Der nächstgelegene größere Flughafen ist der Flughafen Düsseldorf.

Treten bei Ihnen Fragen an uns Immobiliengutachter bzgl. der Immobilienbewertung in Dinslaken oder im Kreis Wesel auf, kontaktieren Sie uns gern mit dem rechten Kontaktformular oder der Telefonnummer 02 21/ 30 07 12 46. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Bürogemeinschaft in Köln | Sachverständige für Immobilienbewertung Neugebauer** ***, Binder* ** ***und Kirchner** ***