Immobilienbewertung im Ballungsraum Köln/Bonn

Im Ballungsraum Köln/Bonn sind die Kölner Immobiliengutachter Neugebauer, Binder + Kirchner u.a. mit der Immobilienbewertung beschäftigt. Die Immobiliensachverständigen sind u.a. im im Ballungsraum Köln/Bonn aktiv.

Als Ballungsraum oder Metropolregion Köln/Bonn wird die Region mit den kreisfreien Städten Köln, Bonn und Leverkusen sowie mit den Kreisen Rhein-Sieg-Kreis, Rhein-Erft-Kreis, Rhein-Kreis Neuss, Oberbergischer Kreis und Rheinisch-Bergischer Kreis bezeichnet.

Region Köln-Bonn

Claus Weisweiler / pixelio.de

Laut Website Deutsche-Metropolregionen.org lag die Bevölkerungszahl in der Metropolregion Köln/Bonn 2012 bei drei Millionen und 573.500. Die Fläche kam im selben Jahr auf 4.415 Quadratkilometer, die Bevölkerungsdichte auf 809 EinwohnerInnen/km². Der wichtigste durch die Region fließende Fluss ist natürlich der Rhein, der mit Köln und Düsseldorf die beiden größten Städte der Region verbindet. Weitere größere Flüsse in der Region sind die Sieg und die Erft. Zu den höchsten Bergen der Region gehören der 519 Meter hohe Homert sowie die 515 Meter hohe Silberkuhle im Oberbergischen Kreis sowie der 460,1 Meter hohe Große Ölberg und die 455 Meter hohe Löwenburg (beide: Rhein-Sieg-Kreis).

Die einwohnerstärkste Stadt der Region Köln/Bonn ist die Millionenstadt Köln mit 1.046.680 EinwohnerInnen, gefolgt von Bonn mit 313.958 EinwohnerInnen, Leverkusen mit 161.540 EinwohnerInnen, Neuss (Rhein-Kreis Neuss) mit 152.644 EinwohnerInnen und Bergisch Gladbach (Rheinisch-Bergischer Kreis) mit 109.697 EinwohnerInnen:

• Die einwohnerstärkste Stadt des Oberbergischen Kreises ist Gummersbach mit knapp 50.000 EinwohnerInnen,
• die einwohnerstärkste Stadt des Rhein-Erft-Kreises Kerpen mit etwa 64.000 EinwohnerInnen und
• die einwohnerstärkste Stadt des Rhein-Sieg-Kreises Troisdorf mit knapp 73.500 EinwohnerInnen.

Weitere Städte mit über 50.000 Einwohnern sind in der Metropolregion Köln/Bonn Dormagen, Grevenbroich und Meerbusch aus dem Rhein-Kreis Neuss, Bergheim, Frechen, Hürth und Pulheim aus dem Rhein-Erft-Kreis und Sankt Augustin aus dem Rhein-Sieg-Kreis.

Vergleicht man die Einwohnerzahlen der Landkreise in der Metropolregion Köln/Bonn, ist der Oberbergische Kreis derjenige mit den wenigsten EinwohnerInnen (270.618). Es folgen der Rheinisch-Bergische-Kreis mit 279.497 EinwohnerInnen sowie der Rhein-Kreis-Neuss mit 442.522 und der Rhein-Erft-Kreis mit 459.448 EinwohnerInnen. Der einwohnerstärkste Kreis ist der Rhein-Sieg-Kreis mit 585.781 EinwohnerInnen.

Der Rhein-Kreis Neuss und der Rheinisch-Bergische-Kreis bestehen jeweils aus acht Gemeinden, während der Rhein-Erft-Kreis zehn Gemeinden hat. Der Oberbergische Kreis besteht aus 13 und der Rhein-Sieg-Kreis aus 19 Gemeinden.

Köln hat eine Fläche von 405,01 km². Bonn ist 141,06 km² und Leverkusen 78,87 km² groß. Die Kreise der Metropolregion Köln/Bonn haben folgende Größen:

• Rheinisch-Bergischer-Kreis: 437,32 km²,
• Rhein-Kreis-Neuss: 576,52 km²,
• Rhein-Erft-Kreis: 704,62 km²,
• Oberbergischer Kreis: 918,85 km²,
• Rhein-Sieg-Kreis: 1.153,2 km².

Immobilienpreise in der Metropolregion Köln/Bonn

Zahlen für die Wohnungskaltmiete in der Metropolregion liefert der Wohnungsmarktreport-NRW 2014. Laut Report gibt es in der Region folgende Werte für die Kaltmiete im unteren Marktsegment (UM) sowie für den Median (M) und die Kaltmiete im oberen Marktsegment (OM), jeweils in Euro/m²/Monat:

Bonn: 6,15 (UM), 8,75 (M), 13,60 (OM),
Köln: 6,50 (UM), 9,56 (M), 15,00 (OM),
Leverkusen: 5,31 (UM), 6,88 (M), 9,42 (OM),
Rhein-Kreis-Neuss: 5,14 (UM), 7,22 (M), 10,49 (OM),
Rhein-Erft-Kreis: 4,70 (UM), 7,08 (M), 10,00 (OM),
Rhein-Sieg-Kreis: 5,00 (UM), 6,85 (M), 9,75 (OM),
Rheinisch-Bergischer-Kreis: 5,20 (UM), 7,09 (M), 9,62 (OM),
Oberbergischer Kreis: 3,83 (UM), 5,31 (M), 7,50 (OM).

Die Werte innerhalb der Kommunen (Stadtteile) bzw. Landkreise (Städte und Gemeinden) weichen teils deutlich von den Durchschnittswerten ab.

Laut der Broschüre „Zahlen und Fakten 2013-2014“ der IHK Bonn waren die Ladenmieten im Gebiet Bonn/Rhein Sieg mit durchschnittlich 120 Euro/m²/Monat für kleine (bis 60 m²) und 100 Euro/m²/Monat (ab 100 m²) in 1A-Lagen des Geschäftskerns der Stadt Bonn am höchsten. Besonders günstig waren Mieten in 1A-Lagen der Geschäftskerne von Meckenheim und Eitorf mit 10 Euro/m²/Monat für kleine und 9 (Eitorf) bzw. 7 Euro/m²/Monat am niedrigsten.

Der Einzelhandelsmietspiegel 2016 von Brockhoff & Partner kosten kleine Ladenlokale in Köln (60 bis 120 m²) eine Miete zwischen 170 und 280 Euro/m²/Monat, während für große Ladenlokale (120 bis 260 m²) 120 bis 170 Euro/m²/Monat fällig werden. In Neuss liegen die Preise laut Brockhoff & Partner bei 35 bis 57 bzw. 23 bis 35 Euro/m²/Monat, in Leverkusen bei 29 bis 45 bzw. 20 bis 29 Euro/m²/Monat.

Wohnstandort Metropolregion Köln/Bonn

Wir als Immobiliengutachter für die Metropolregion Köln/Bonn und die Umgebung sehen die reizvolle Mischung aus urbanen und ländlichen Flächen als einen Vorteil der Wohnregion. Mit Köln befindet sich eine der Top-5-Städte Deutschlands bei den Einwohnerzahlen in der Metropolregion. Aber auch Naturparks wie das Bergische Land, das Rheinland und das Siebengebirge gehören zur Region. Sehr reizvoll sind etwa diverse Landschaften links und rechts vom Rhein. Hier liegt beispielsweise der berühmte Drachenfels im Rhein-Sieg-Kreis, in dem sich auch einige nordrhein-westfälische Weinberge befinden.

Das berühmteste Bauwerk auf dem Gebiet der Metropolregion ist mit Sicherheit der weltberühmte Kölner Dom, der zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Aber natürlich ist er nicht das einzige faszinierende Bauwerk in der Region. Zahlreiche weitere Kirchen „schmücken“ das katholische Köln. Berühmt sind auch das Poppelsdorfer Schloss und das im 11. Jahrhundert erbaute Münster in Bonn. Und auch abseits der goßen Städte findet man reizvolle historische Bauwerke.

Zu ihnen gehören Burgen und Schlösser wie Burg Bornheim und Schloss Drachenburg im Rhein-Sieg-Kreis. Die sogenannten Bunte Kerken sowie Mühlen und viele Talsperren sind bedeutende Bauwerke im Oberbergischen Kreis. Und zum Rhein-Erft-Kreis gehören beispielsweise das UNESCO Welterbe Schloss Augustusburg mit dem Jagdschloss Falkenlust in Brühl sowie die Abtei Brauweiler und die Schlösser Bedburg und Paffendorf. Im Rhein-Kreis-Neuss steht Schloss Dyck, das auf der Website des Kreises als eine „der kulturhistorisch bedeutendsten Schlossanlagen des Rheinlandes“ beschrieben wird.

Kultur in der Metropolregion
Die größten Kulturinstitutionen der Metropolregion sind die Kölner Oper und das Kölner Schauspielhaus sowie das Städtische Theater Bonn mit der Oper Bonn. In Leverkusen erwartet beispielsweise das Leverkusener Forum Kulturfreunde. Weitere Spiel- und Kulturstätten sind unter anderem die Kölner Philharmonie und die Bonner Beethovenhalle. Die größte Halle für Rock- und Pop-Veranstaltungen ist die Lanxess-Arena in Köln und zu den berühmtesten Festivals der Metropolregion gehören die überregional bekannten Leverkusener Jazztage. Natürlich spielt zusätzlich der Karneval für viele Teile der Region eine sehr große Rolle.

Zur Museumslandschaft in der Metropolregion Köln/Bonn gehören beispielsweise das Museum Ludwig und das Wallraf-Richartz-Museum in Köln sowie die Museumsmeile in Bonn, zu der die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, das Haus der Geschichte, das Kunstmuseum Bonn, die Bonner Zweigstelle des Deutschen Museums und das Museum Koenig zählen.

Ein sehenswertes Museum in Leverkusen ist das Museum für moderne Kunst in Schloss Morsbroich. Außerhalb der drei größten Städte sind beispielsweise die Museumsinsel Hombroich (Rhein-Kreis Neuss) sowie das Max-Ernst-Museum in Brühl (Rhein-Erft-Kreis) sehenswerte Kulturadressen.

Sport und Freizeit
Die größte Sportstädte der Metropolregion steht mit dem RheinEnergie-Stadion wiederum in Köln. Sie ist die Spielstätte des 1. FC. Köln. Mit Bayer Leverkusen hat die Metropolregion noch einen zweiten Verein in der Ersten Bundesliga (Stand: 2016). Seine Heimatspielstätte ist die Leverkusener BayArena. Ein herausragendes Freizeitangebot in der Region ist der Freizeitpark Phantasialand in Brühl (Rhein-Erft-Kreis).

Hochschullandschaft
Bedeutende Hochschulstandorte in der Metropolregion sind natürlich Köln und Bonn. Als größte Hochschulen in Köln präsentieren sich die Universität zu Köln sowie die Technische Hochschule Köln (TH Köln), die private Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) und die Hochschule für Musik und Tanz Köln. In Bonn befindet sich die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg hat ihre Standorte dagegen im Rhein-Sieg-Kreis.

Gewerbestandort Metropolregion Köln/Bonn

Als Immobiliengutachter für den Ballungsraum Köln/Bonn und die Umgebung sehen wir einerseits die Region selbst mit den großen Städten Köln und Bonn, mit insgesamt über 3,5 Millionen EinwohnerInnen sowie der verkehrlichen Infrastruktur mit dem Flughafen Köln/Bonn, dem Rhein und einer hervorragenden Autobahnanbindung als Vorteil des Wirtschaftsstandorts.

Andererseits ist natürlich die Nachbarschaft zur Metropolregion Ruhr, zum Bergischen Land und zur Niederrhein-Region ein weiterer Vorteil des Ballungsraums. Aus eigener Sicht der Region spricht ihre „dynamische Branchenstruktur und ein ausgewogener Mix an Betriebsgrößen“ ebenso für die Metropolregion Köln-Bonn (Quelle: Region-Koeln-Bonn.de) wie das „breit gefächerte Know-how einer eindrucksvollen regionalen Forschungs- und Wissenschaftslandschaft“.

Lage und Verkehr

Der Oberbergische Kreis und der Rheinisch-Bergische-Kreis als östlichste Kreise der Metropolregion Köln/Bonn grenzen im Osten an den Kreis Olpe und den Märkischen Kreis. Der Rheinisch-Bergische Kreis grenzt direkt an die Städte des Bergischen Landes Remscheid, Solingen und Wuppertal sowie an den Ennepe-Ruhr-Kreis.

Der Rhein-Kreis-Neuss hat die Landeshauptstadt Düsseldorf als Nachbarn, daneben die Städte des Niederrheins Krefeld, Viersen und Mönchengladbach sowie die Ruhrgebietsstadt Mülheim an der Ruhr. Auch Köln und Leverkusen befinden sich sehr nah an Düsseldorf und dem Ruhrgebiet.

Der Rhein-Erft-Kreis ist der westlichste Kreis der Region und hat die Kreise Düren und Euskirchen als Nachbarn. Die Städteregion Aachen als die an die Niederlande und Belgien grenzende westlichste Region Deutschlands liegt ebenfalls nicht sehr weit entfernt. Bonn und der Rhein-Sieg-Kreis schließen die Region im Süden ab. Der Rhein-Sieg-Kreis grenzt an die rheinland-pfälzischen Kreise Ahrweiler, Neuwied und Altenkirchen.

Als wichtige Autobahnen sehen wir als Experten der Immobilienbewertung in der Metropolregion Köln-Bonn die Autobahnen A1, A3 und A4, die gemeinsam den Kölner Autobahnring bilden. Bonn ist im Süden an die Autobahnen 59, 555, 562, und 565 angebunden. Der größte Bahnhof der Region ist der Kölner Hauptbahnhof. Im Fernverkehr fahren Züge hier unter anderem nach Berlin, Stuttgart, München, ins Ruhrgebiet, nach Brüssel und Aachen sowie nach Magdeburg, Leipzig und Dresden. Ein ebenfalls wichtiger Bahnhof für die Metropolregion ist der Bahnhof Bonn.

Im ÖPNV gehören die meisten Teilgebiete der Region zum Verkehrsverbund Rhein-Sieg. Der Rhein-Kreis-Neuss ist dagegen ein Teil des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr. Da der Rhein durchs Gebiet der Metropolregion führt, hat auch die Flussschifffahrt in der Metropolregion Köln/Bonn Bedeutung. Niehl 1 und 2, Deutz, Mülheim und Godorf sind die Kölner Rheinhäfen für den Güterverkehr. In Bonn gibt es einen Güterhafen im Ortsteil Graurheindorf. Ausflugsverkehr auf dem Rhein organisiert beispielsweise die Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt AG.

Der mit Abstand größte Flughafen auf dem Regionsgebiet ist der Flughafen Köln/Bonn. Ein kleinerer ist zum Beispiel der Verkehrslandeplatz Bonn/Hangelar im Rhein-Sieg-Kreis. Die Flughäfen Düsseldorf und Frankfurt am Main sind nicht allzu weit von der Metropolregion entfernt. Kleinere Flughäfen in gut erreichbarer Nähe sind beispielsweise der Siegerland-Flughafen und der Verkehrslandeplatz Mönchengladbach.

Treten bei Ihnen Fragen an uns Immobiliengutachter bzgl. der Immobilienbewertung in der Verbandsgemeinde Wirges im Bereich Westerwald auf, kontaktieren Sie uns gern mit dem rechten Kontaktformular oder der Telefonnummer 02 21/ 30 07 12 46. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Bürogemeinschaft in Köln | Sachverständige für Immobilienbewertung Neugebauer** ***, Binder* ** ***und Kirchner** ***